Beiträge von intelll

    ach immer diese deutsche Angst >> 23 Module in einem String geht ja locker >>

    wann treten da einmal alle Bedingungen, die eine Spannungsüberhöhung auslösen könnten, auf ??

    Das ist wie ein Lotto 6, ich fahre 24 Module in einem String seit 2012 >> 876 Volt max. laut Fronius Speicher

    PV Grüße aus dem Tiroler Bergen

    Wie schon vorher erläutert, die Technik dazu bietet die PV Wechselrichtertechnik

    Dem Galvo 1,5 kW von Fronius (galvanisch DC - AC getrennt) ist es egal von welcher Quelle die

    300 Volt DC kommen, die Trackernachführung kann man sogar ausschalten !

    Wenn der Strom geliefert werden kann, erzeugt der PV WR immer 1,5 kW AC einphasig.

    Will ich aber nur meinen Verbrauch abdecken, dann muss ein Fronius Smartmeter die Höhe messen,

    und entsprechend die Erzeugung abregeln.

    Das Problem liegt am Chademo Anschluss des Outlander, wie überliste ich die Electronic,

    dass Sie mir den DC-Anschluss aktiviert !!

    Aber mit ca. 2000€ auf Froniusseite mit Elektriker ist man sicher dabei.


    https://www.fronius.com/de-at/…galvo/fronius-galvo-1-5-1


    beste Grüße

    Offiziell geht sowas noch gar nicht, zumindest ich kenne keine bidirektionale Wallbox.

    Wenn dein Outlander an der Chademo Stecker immer eine Verbindung zum Accu bereitstellt,

    dann kannst du mit einem Fronius Galvo WR mit HF Trafo dein Glück für eine bezahlbare

    Nacht Hausversorgung versuchen, mit der Kombination Fronius Smartmeter sollte nur der Nacht

    Eigenverbrauch sichergestellt werden, und deinem VNB nix eingespeist werden.

    Mitsubishi hat vor einem Jahr einmal eine Pressaussendung über eine bidirektionale Lösung

    herausgegeben, die sollte aber an die 5000€ kosten, da kannst du viele Jahre deinen Nachtverbrauch

    über dein Auto decken, bis sich das irgendeinmal rechnet.

    Beste PV Grüße

    Auf Anfrage, wann der Smartmetertausch endlich beginnen soll

    Die TINETZ-Tiroler Netze GmbH wird voraussichtlich ab Mai 2020 Intelligente Messgeräte (Smart Meter) zur Verfügung haben, die bei Kundenanlagen eingebaut werden können.

    Die Kundenschnittstelle am Intelligenten Messgerät ist unidirektional als wired M-Bus nach EN 13757-2 mit RJ12 Steckern implementiert. Auf Applikationsebene kommt DLMS/COSEM im unidirektionalen Push-Betrieb zum Einsatz.

    http://www.kaifametering.com/p…hp/product_details/4.html

    schönen Sonntag noch

    Habe vor 10 Monaten meine 2 Fronius WR (10/3.7) über Netzwerk Solar API mit dem SL 300 vernetzt, dadurch ist die RS485 Schnittstelle wieder frei geworden.

    Auf Anfrage bei meinem VNB habe ich zum Smartmetertausch folgende Antwort bekommen

    Die TINETZ-Tiroler Netze GmbH wird voraussichtlich ab Mai 2020 Intelligente Messgeräte (Smart Meter) zur Verfügung haben, die bei Kundenanlagen eingebaut werden können.

    Die Kundenschnittstelle am Intelligenten Messgerät ist unidirektional als wired M-Bus nach EN 13757-2 mit RJ12 Steckern implementiert. Auf Applikationsebene kommt DLMS/COSEM im unidirektionalen Push-Betrieb zum Einsatz.

    http://www.kaifametering.com/p…hp/product_details/4.html

    Zurzeit habe ich einen Kamstrup Gesamtverbrauchszähler mit S0 Ausgang als Referenzgeber für den SL 300.

    Diesen Zähler täte ich gerne mit dem VNB Gerät ersetzen, da die Regelung mit den Modbus Daten um einiges präziser sein soll,

    behauptet zumindest der SDS Support.

    Ist diese MBus Schnittstelle mit dem SL 300 kompatibel, kann mir da ein Solarlog Spezialist Auskunft geben,

    Danke im Vorhinein, beste Grüße aus Österreich


    Nachtrag Schneeräumung

    Überraschend schneite es heute Nacht 2 cm Nassschnee.

    Die neue Maueranlage mit den Bisol Modulen ist leider

    nicht so "Schnee rutschfreudig" wie die 2012 errichtete

    Südanlage mit Solar Fabrik Modulen.

    Wenn man eine Stunde früher mehr Solarertrag haben will,

    muss man 20 min Frühsport mit dem Schneeschieber investieren.

    Marke Eigenbau, auf 4 m ausziehbar.

    PV Grüße aus dem Süden