Beiträge von solerling

    Als erstes musst Du einen Wärmemengenzähler einbauen,und dann mal schauen wie weit Du mit der Vorlauftemperatur runter kannst (35°) bei 0° AT wär schon mal gut.

    Also wenn nur mit WP,dann eine Solewärmepumpe,eine Luftwärmepumpe braucht bei tiefen Temperaturen schon sehr viel Strom.

    Ich habe eine Heisha 5kw an den vorhandenen Heizungskreislauf (Öl und Holz)angebunden,und lass die Wärmepumpe so ab 2°+ laufen Öl oder Holz wird bei tieferen Temperaturen geheizt.

    Es ist bei mir so,dass bei ca,2°+ Öl (0,65 Cent) und Strom (0,29 Cent kwh) in etwa gleich teuer kommt

    Du hast aber günstigeren PV-Strom,so ist das bei Dir schon wieder anders?

    Ich habe die Heisha selber anschliessen können,war nicht schwer,da ich für reine WP-Heizung zuviel investieren hätte müssen .Bin bisher zufrieden.

    Aber schau ins Haustechnikforum,da kannst Dich von guten Leuten beraten lassen (gut Ding braucht Weile)


    Viele Grüsse

    Wieso sollte der erzeugte Strom je kwh einer "Altanlage" weniger wert sein,als der Strom einer neuen Anlage?

    Wer behauptet denn so etwas?

    Wert ist der Strom aus alten Anlagen nicht mehr und nicht weniger wie der aus neuen, wenn man mal die Ausrichtung außen vor lässt da alte Anlagen öfter reine Süd und neuere öfter mal Ost/West oder evtl. sogar mal nach Norden ausgerichtet sind.


    Du wirst nur Schwierigkeiten haben nach Ablauf von 20 Jahren für deine Altanlage noch mal für die nächsten 20 Jahre eine Vergütung zu bekommen die deutlich über dem Marktwert liegt. Das gibt es bis jetzt nur für neue Anlagen und die Regelungen nach dem 52GW Deckel werden da für Altanlagen bestimmt auch nicht besser.

    Wo hab ich denn geschrieben,dass.......ich die nächsten 20 Jahre eine Vergütung deutlich über dem Marktwert will ?

    Ich will nur so viel wie die bisherigen Stromerzeuger die schon länger als 20 Jahre laufen,nicht mehr und nicht weniger.

    Klar PV kann nicht immer liefern,aber dafür ist sie im Gegensatz zu den fossilen Erzeugern sauberer Strom.

    Und plötzlich soll man den sauberen Strom nicht mehr vergütet bekommen ?


    Viele Grüsse

    Wieso sollte der erzeugte Strom je kwh einer "Altanlage" weniger wert sein,als der Strom einer neuen Anlage?

    Bei mir z.B. ist die Anschlussleistung schon ausgereizt,da helfen auch neue Module mit doppelter Leistung nichts.

    Die Anlage bringt nach ca. 17 Jahren noch ca. 95% Leistung,und ich werde die Anlage erst abbbauen,wenn sie die

    50% Leistung unterschritten hat.


    Viele Grüsse

    Deine Gemeinde scheint in unserer Nachbarschaft zu sein. Den nur 7 km weiter in Oberfranken wächst der Windspargel ganz munter in die Höhe ;)

    Dir ist anscheinend nicht klar wieviel die Windkraft an Strom erzeugt,und das genau im Herbst-Winter,wo Solar eher schwach ist ?

    Musst nur mal bei Energycharts nachschauen ,in den letzten Tagen (Wochen)erzeugt die Windkraft fast 50% der gesamten Stromerzeugung. Klar muss man auch für Ausgleich durch Ersatzkraftwerke HGÜ-Leitungen ,Speicher usw.

    sorgen.


    Viele Grüsse

    Was soll mir das jetzt sagen....?

    Ich weis immer noch nicht ,was,oder wieviel ich nach Ablauf der 20Jahre EEG für meine 44,5kwp-Anlage pro kwh bekomme ?

    Genauso ist es mit den neuen Anlagen die in den nächsten Monaten in Betrieb gehen.

    Was die Kohlekraftwerke für Entschädigungen bekommen,darüber wurde schnell entschieden.

    Aber was EEG anbetrifft,da schlafen sie anscheinend (Alle) ?


    Viele Grüsse

    Dass es auch anders geht kannst in unserer Gemeinde nachfragen !

    Nachbargemeinde stellte 4WR a 3,05MW auf in unserer Gemeinde stellte Gemeinde (mit Bürgerbeteiligung) 3 WR je 2,8MW auf,und ein Landwirt stellte selbst eins mit 2,6 MW auf. Ist von mir aus auf ca. 4,5km Radius verteilt

    Laufen seit 2014-2016 mit sehr gutem Ertrag bisher ,und einer guten Akzeptanz der Einwohner.


    Aber schon einige km weiter bilden sich sogenannte "Bürgerinitiativen" die die Windkraft bekämpfen,um neue WR

    aufzustellen ?


    Viele Grüsse

    Na das klingt ja eher bedrohlich für uns hier - puh, wenn man den ganzen Artikel liest, dann bin ich mir nicht sicher, was da am Ende steht:


    Als Politiker muss ich mir natürlich die Frage stellen, ob es richtig ist, dass wir über das EEG 20 Jahre lang eine feste Vergütung garantieren. Innovationen bleiben dann häufig auf der Strecke. Wir hätten besser eine Anschubfinanzierung aufsetzen müssen. Das EEG muss jetzt dringend auslaufen.

    Daneben bauen wir in Deutschland massiv Windkraft offshore aus, schaffen mehr Planungssicherheit für den Ausbau von Windkraft an Land und werden den PV-Deckel aufheben.

    .........werden den PV-Deckel aufheben ?

    Weis der nicht ,dass es schon fünf nach Zwölf ist mit seiner ungenauen Aussage,und die "Planungssicherheit"für Windkraft wird durch die Abstandsregel erhöht....? Der lügt sich doch selber an ?


    Viele Grüsse

    Warum weis man das erst jetzt..?

    Dann hätte sich Tesla sicher einen anderen Platz für sein Vorhaben gesucht...?


    Viele Grüsse

    Also eine interessante Zahl:

    die Gasspeicher von Uniper in D sind zu etwa 85% voll - und das Mitte Februar, wenn sich der Kern der Heizsaison dem Ende zuneigt. Es wurde noch bis Ende Dezember eingespeichert, ud seither nur langsam etwas ausgepseichert.

    Zudem sind - zusätzlich zu den geplanten Transporten - etwa 23 LNG-Frachter in Richtung Europa umgeleitet worden, welche in China nicht abgenommen wurden weil dort wegen des Corona Viruses aktuell die Nachfage fehlt, bzw. die schlicht ganz allgemein keinen Käufer für ihr Gas haben. Bei 150 mio m³ Gas je Schiff / 1,5 TWh reicht allein dieser Zustrom aus um die Speicher wieder auf etwa 100% voll zu bekommen - die Chancen sind also gut dass die Gasspeicher am Ende dieses Winters Randvoll sind. Die Frage ist : was soll per Nordstream 2 da verkauft werden? Im Sommer wird Nordstream 1 bereits weitgehend abgeschaltet werden müssen mangels Nachfrage.

    ....und das alles auch durch EEG ermöglicht ,allem voran die Windkraft,die ja im Winter so manches kwh an Gas erspart.Aber die Politik unterstützt lieber die vom Ausland abhängigen Energieerzeuger ?

    Leitungsbau, Windkraft (10H) und sogar PV bremst man aus (Ungewissheit über 52GW Deckel)

    Aber vielleicht kommt noch die Einsicht ?


    Viele Grüsse