Beiträge von BILLMAIER

    Zitat von alterego

    Ich befürchte fast das ist Landesrecht, im Kopf habe ich 30 oder 40cm, die frei bleiben müssen. Sowas sollte der ausführende Solarteur aber wissen oder beim (Hoch-)Bauamt nachfragen.

    Mal noch ein Paar wohlgemeinte Alternativ-Gedanken zum ernsthaften Gegenrechnen und Querdenken:


    1. Würde Horizontal-Montage machen, nicht nur wegen der Optik (durch Kreuzmontage dauerhaft planarere Optik), sondern weil bei Verschattungen und speziell wenn Schnee liegt, die Bypass-Dioden effektiver arbeiten.
    Daher auch ergänzend die Frage nach Infos bezüglich gegebener Verschattungen (Bäume, Häuser...) und PLZ?


    2a. Konzept I zum Check (2 Eigentümer):
    - Zwei Anlagen á max. 10 kWp: bei Eigenverbrauch EEG-BEFREIUNG (... wenn ich nicht irre...).
    - Rest Deiner 28 kWp abzüglich Verschattungen mittels Heizstab in die Heizung (Brauchwassererwärmung, Heizungsunterstützung für Übergangszeiten).
    Billiger und steuerfreier Heizen geht nicht, speziell bei Primärenergieträger Öl und Gas...


    2b, Konzept II (basierend auf Konzept I, Schwiegereltern mit Mieter):
    Anlage 1: 10 kWp für Schwiegereltern
    Anlage 2: 10 kWp plus Rest für Mieter, wird zusätzlich mit EEG-Preis abzgl. 8,5 Ct. staatlich gefördert und das ohne Abrechnungs-"Enabler" kostentechnisch optimieren.
    Voraussetzung Solare Erzeugung -gegeben und Endkundenpreis bis maximal 90% des lokalen Grundtarifes.


    2c, Was ist das für eine bestehende Heizung?
    Ist die gar ein Mikro-BHKW, dann könnte man über eine Insellösung z.B. von SMA oder von Studer in Verbindung mit einem vernünftig kalkulierten Speicher nachdenken, da dann der Fiskus und EEG außen vor bleiben dürften (bitte aktuelle Rechtslage prüfen).
    Ach ja, den Überschuß kannst Du natürlich nach wie vor einspeisen, d.h. nach EEG gefördert verkaufen.


    Du siehst jeder Ansatz zu einer finalen Lösung braucht mehr Informationen von Dir und ein wenig Kalkulieren und Rechnen Deinerseits, nicht nur durch den Solateur allein.
    Das Zupflastern Eures Daches ist ohne steuerliche, sicher auch ohne Berücksichtigung einer künftigen Eigentumsbetrachtung (Verkauf - Übergabe - Erbe) zu kurzsichtig, bringt nur später Ärger und graue Haare -, und da das Vorhaben beim Schwiegervater über die Bühne geht, solltest Du vielleicht auch gleich für Dich einen Scheidungsanwalt oder zumindest Mediator einkalkulieren, falls das Ganze nicht restlos durchdacht und von Deiner SCHWIEGERMUTTER abgesegnet sein wird...


    Sorry, für den Sarkasmus.
    Frohe Weihnachten !





    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

    Hurra Build 68 - in Rekordzeit!


    Endlich sind die Daten "month.js" und "years.js" wieder da.
    Doch hier wurde wohl nach dem Motto gearbeitet, bevor gar keine Daten da sind, bauen wir lieber wieder die fehlerhafte, alte Vor-Vor-Version (Build 65, u. a. fehlerhafte Grund-Daten für Monats-und Jahresansicht) ein, merkt eh keiner vor der "INTERSOLAR 2014" (der Messestand wird sicherlich der Gefragteste sein, Frust abladen zu wollen...).


    Sollte wohl ein "Aufhübschen" für die Messe sein und dabei werden solche Fehler wie der lapidare, zwischenzeitlich berühmte CO2"-Tonnen-Displayanzeigen-Fehler (SL 1000pm+) wohl zur Lachnummer der MESSE werden und trotzdem links liegen gelassen...


    Man stellt sich als Außenstehender langsam die Frage, ist denn tatsächlich die Entwicklungsabteilung kompetent genug / ausreichend besetzt, oder ist die Geschäftsführung derart unfähig. U. a. vergaloppieren sich einzelne Chat-Urgesteine (Mitarbeiter) schon mit Erklärungsvers(e)uchen einzelner Fehler derart, dass einem die Tränen und das blanke Entsetzen kommen..
    In jeglichem Fall ist ein Stühlerücken in jeglicher Form wohl - sicherlich nach der Messe - angesagt!


    Folgendes soll nicht wahr sein:
    Für mich persönlich werde ich jetzt mittels eigener JSON-Abrufe die entsprechenden Daten abrufen, diese in das alte SDS, besser in die zu erwerbende SIEGLOG-V8.X-Variante von MICELE (http://www.sieglog.de) zuführen und mich von jeglichen SOLARLOG-Updates, bzw. von den Produkten der Firma verabschieden.


    Für Alternativ-Empfehlungen/ Erfahrungen, wie z. B. METEOCONTROL oder POWER-DOG, wäre ich sehr dankbar...


    Als Händler dieser SDS-Produkte würde ich mich nicht mehr im Stande sehen, diese Produkte in meine Objekte einzuplanen bzw. dieses Chaos weiter zu erdulden und somit meinen Kunden zuzumuten zu können!


    Mit hoffnungslosen Grüßen aus Bayern
    ein äußerst genervter Anwender

    Hurra Build 68 - in Rekordzeit!


    Endlich sind die Daten "month.js" und "years.js" wieder da.
    Doch hier wurde wohl nach dem Motto gearbeitet, bevor gar keine Daten da sind, bauen wir lieber wieder die fehlerhafte, alte Vor-Vor-Version (Build 65, u. a. fehlerhafte Grund-Daten für Monats-und Jahresansicht) ein, merkt eh keiner vor der "INTERSOLAR 2014" (der Messestand wird sicherlich der Gefragteste sein, Frust abladen zu wollen...).


    Sollte wohl ein "Aufhübschen" für die Messe sein und dabei werden solche Fehler wie der lapidare, zwischenzeitlich berühmte CO2"-Tonnen-Displayanzeigen-Fehler (SL 1000pm+) wohl zur Lachnummer der MESSE werden und trotzdem links liegen gelassen...


    Man stellt sich als Außenstehender langsam die Frage, ist denn tatsächlich die Entwicklungsabteilung kompetent genug / ausreichend besetzt, oder ist die Geschäftsführung derart unfähig. U. a. vergaloppieren sich einzelne Chat-Urgesteine (Mitarbeiter) schon mit Erklärungsvers(e)uchen einzelner Fehler derart, dass einem die Tränen und das blanke Entsetzen kommen..
    In jeglichem Fall ist ein Stühlerücken in jeglicher Form wohl - sicherlich nach der Messe - angesagt!


    Folgendes soll nicht wahr sein:
    Für mich persönlich werde ich jetzt mittels eigener JSON-Abrufe die entsprechenden Daten abrufen, diese in das alte SDS, besser in die zu erwerbende SIEGLOG-V8.X-Variante von MICELE (http://www.sieglog.de) zuführen und mich von jeglichen SOLARLOG-Updates, bzw. von den Produkten der Firma verabschieden.


    Für Alternativ-Empfehlungen/ Erfahrungen, wie z. B. METEOCONTROL oder POWER-DOG, wäre ich sehr dankbar...


    Als Händler dieser SDS-Produkte würde ich mich nicht mehr im Stande sehen, diese Produkte in meine Objekte einzuplanen bzw. dieses Chaos weiter zu erdulden und somit meinen Kunden zuzumuten zu können!


    Mit hoffnungslosen Grüßen aus Bayern
    ein äußerst genervter Anwender


    PS:
    Würde nun eine neue Rubrik empfehlen zu eröffnen: Solar-Log Firmware 3.1.2 Build 68 für 2/3/5/10/12/20-00
    Bin gespannt, was noch alles neues Altes/ Unerledigtes gefunden wird...

    Hallo,
    prüf mal Folgendes ab...
    denn in Bezug Portal und "Authentifizierungsfehler -220" bekam ich zur Antwort, dass "http" (Konf-Internet-Portal) und "ftp"(Konf-Internet-Export) nicht gleichzeitig gingen, man möge bei "Export" (ftp) einen eigenen Server eintragen, seitdem funktioniert es.
    Frage mich nur, wenn ich einen eigenen Server für EXPORT(ftp) eintragen soll, warum können Sie dann nicht auch den Download-Zeitrhythmus freigeben, zumindest "5 Minuten" wären doch logisch und nachvollziehbar, siehe "min_day.js", oder?


    Grüße aus BAYERN

    Hallo Community, hallo SDS,


    mal positiver Tip/ Anregung vorweg an SDS:
    Auf dem SL1000 ist in der Tagesansicht noch Platz (rechts unten). Dieser könnte für den entsprechenden Zahlenwert bez. der Sensorbox verwandt werden, wäre äußerst sinnvoll zur schwer erfassbaren Kurve, zumal ja angeblich die Sensorbox so gefragt ist : Ertragstagessollwert, solare Einstrahlung, Wind oder eben Außentemperaturwert.


    Warum lässt sich der S0-Zähler nicht analog zu einem WR am SL1000 abfragen/anzeigen?


    Wann wird endlich die S0-Aufzeichnungslücke zwischen 3:00 und 3:20 Uhr geschlossen. Ein S0-Zähler ist eben nicht ein Modbus-Zähler. Ist tatsächlich SDS nicht in der Lage im Hintergrund die S0-Aufzeichnung softwaretechnisch weiterhin laufen zu lassen...


    Nun zu den Schmerzen einer Alpha-Geburt, von wegen Beta...
    Habt Ihr irgendwo die "Soll/Ist-Zahlenwerte in Prozenten" gefunden, war wohl eine klassische Rückentwicklung, software-technische Alters-Demenz in der Alpha-Phase...


    Noch ein Geistesblitz:
    Wen man die Sensorbox hat, konnte man die Einstrahlungskurve einblenden und hatte eine Ertrags-Kontrolle.
    Wie geht das nun ? - Fehlanzeige: Antwort SDS-Hotliner man kann sie in "Prognose" einblenden. Frage mich nur wo diese sein soll... Definition ja/ Abfrage: mir nicht schlüssig oder ist das eine Eigenart der SL1000pm+.Firmware...


    Die MODBUS-TCP Ports laufen - seit Vers. 3.1.0 mit Ausnahme von Jahres- und Totalertrag bzw. dasselbe auch bei bei Jahres- und Totalverbrauch: bei den Jahreswerten kommt "0", bei den Totalwerten kommt irgendwas nicht Definierbares
    Wenn ich SDS-Stefan richtig interpretiere, kommt ja noch u. a. die "min_cur.js" und "months.js"-Abrufmöglichkeit oder muss man die sich dann erst wieder neu zurecht programmieren. Bitte um Info?


    In Bezug Portal und "Authentifizierungsfehler -220" bekam ich zur Antwort, dass "http" (Konf-Internet-Portal) und "ftp"(Konf-Internet-Export) nicht gleichzeitig gingen, man möge bei "Export" (ftp) einen eigenen Server eintragen, seitdem funktioniert es.
    Frage mich nur, wenn ich einen eigenen Server für EXPORT(ftp) eintragen soll, warum können Sie dann nicht auch den Download-Zeitrhythmus freigeben, zumindest "5 Minuten" wären doch logisch und nachvollziehbar, siehe "min_day.js", oder?


    Der fehlende, genauer fehlerhafte "Updatetag" lässt sich wohl nur über handwerkliche Manipulation der Backup.dat mit anschließenden Restore korrigieren, sonst kommt er immer wieder ins Portal...


    Der Rest meiner Schmerzen wurde schon x-mal behandelt. Mal schauen, wann der neue Build-Stand tatsächlich kommt...


    Kann jemand z. B. SDS oder SOLAR-ANALYZER die neue JSON-Schnittstelle veröffentlichen.
    Möchte auf gar keinen Fall meine alte aber schnellere (!) Webdarstellung verzichten, muss daher einen Weg finden die alten "JS"-Dateien wiederzufinden (speziell "min_cur.js","min_day.js", "days.js" und "events_day.js"), oder zumindest sie selbst erzeugen zu können. Hat vielleicht jemand bereits eine Lösung dafür?


    Somit Dank für die super Vorarbeit an "microlinux"(31.3.2014). http://www.photovoltaikforum.com/posting.php#


    Grüße aus BAYERN
    B. http://www.photovoltaikforum.com/posting.php#