Beiträge von KampfKraut

    Der Solateur wurde von Fronius beauftragt mit dem Wechsel des WR. Der Solateur meinte auch er hätte zum ersten und letzten mal einen WR von Fronius verbaut. So ein schlechtes Produkt sei ihm selten untergekommen...

    Ja Lan geht bzw ging bisher - inzwischen ist der WR gar nicht mehr im Haus Lan erreichbar (oder Online)
    Aber zumindest arbeitet der WR immer noch mit seinen 60% Leistung... X/:rolleyes:

    Ich habe jetzt Fronius mal vorgeschlagen das sie eine paar Jahre ihres "Premium Dienst" als Schadensersatz springen lassen. Mal sehen was sie dazu meinen. Wirkliche Mehrkosten haben sie dadurch ja nicht.

    Wie gesagt sie ist an Heiligabend 2019 in betrieb gegangen.

    Die Anlage hat etwas über 13 kWp - ich hab noch eine mit 16 kWp von 2011. Die läuft übrigens bisher fehlerfrei... (WR sind von Solarmax)

    Das erste mal wurde der WR wegen einem zu lauten Lüfter getauscht - bis man mir gesagt hat das dieser infernalische Lärm "Normal" wäre. (Gibt ja einen Thread zu den lauten Lüftern von Fronius)


    Der 2 wegen einer defekten W-Lan Karte und der 3 kommt jetzt die Tage als Austausch weil der WR nur 60% Leistung liefert...

    Ich wollte das Thema mal wieder hoch holen.

    Wie sieht den gerade die aktuelle Lage zwecks Schadensersatz aus?


    Bei uns ist es die Firma Fronius.


    Wir haben jetzt schon zum 2 mal einen Wechselrichter von Fronius bekommen, da er innerhalb kürzester Zeit einen Defekt hatte. Dadurch hatten wir aktuelle Ausfälle im Bereich von 120€.


    Die Tage soll jetzt zum 3 mal der WR getauscht werden. Schadensersatz schließt Fronius in den ???AGBs??? aus. (Hat der Typ von Fronius Hotline gesagt) Ist das Rechtlich überhaupt zulässig?

    Ja für uns ist es ein kurz strecken Auto - Vom Einkaufen bis hin zum Besuch der Schwiegereltern. ;)


    Aber beim nächsten Urlaub wollen wir die 300KM mal ausreizen :)