Beiträge von Ulenspiegel


    Frage 1: Wenn der Kapazitätsfaktor 25% ist und du vollständig unkorrelierte Generatoren hättest, was wäre das Maximum der Leistung? :-)


    Frage 2: Hast du dir schon die Leistungsdauerlinien im Windmonitor angesehen? Verstehst du, was sie bedeuten?


    Frage 3: Könnte es sein, dass du mit dem Konzept von korrelierter/unkorrelierter Erzeugung und den Einfluß von Kapazitätsfaktoren kämpfst

    Wir wollen hier keine 5 Sekunden Hochrechnungen, die müllen nur gute Diskussionen zu.


    Entweder du strengst dich eine wenig an, oder du wirst auf Dauer mehr oder weniger freundlich entsorgt, glaub mir, Typen wie du haben kein wirklich dickes Fell...

    jaja is klar, ich werd am band beleidigt aber ich bin der arsch, schon klar xD
    ihr habtse doch nimmer alle -.-'

    Du solltest dir vielleicht erst einmal überlegen, wie deinen Beiträge in einer ernsthaften Diskussion ankommen, beleidigend wäre schon eine korrekte Beschreibung.


    Und immer daran denken, dass das PV-Forum bisher vermieden hat, auf ein FB-Niveau abzusinken, wo jeder seinen Blödsinn ablädt und dann die Mimose spielen kann.


    Verkneif dir blöde Hüftschüsse, stell Fragen, wenn du unsicher bist...

    "Meist braucht man den vollen Power nur beim Abtauen. Aber das zu erklären führt zu weit. Nur ein Hinweis, es ist dabei vollkommen piep wurst egal, ob es 0,0° C draußen sind oder -20 °C ! (Übergang Eis zu Wasser latente Wärmemenge)"


    Nö, das ist Unsinn. Bei 0 °C brauchst du nur die Schmelzenthalpie, im Falle von -20 °C musst du erst das Eis auf 0 °C bringen, das kostet Wärmeenergie.


    Wenn deine steile These richtig wäre, könnte ich einen Kreisprozess konstruieren, bei dem Energie verschwindet oder aus dem Nichts entsteht. Das wäre schwarze Magie, keinen Thermodynamik.

    Sorry, ich habe mich auf den Beitrag von voltmeter bezogen, meine Meinung zu Windkraft ist doch klar.

    Herrlich. Ihr geilt euch jetzt an einer 5 Sekunden Hochrechnung auf wie sonst was.
    Bezeichnet diese als Youtube/Facebook Argumentation, bedient euch aber
    100% der Rhetorik und des Umgangstones selbiger. oO

    Ich geh noch paar Wälder besuchen dieses Jahr, solang da noch keine Windspargel stehn. Adios.

    Wir wollen hier keine 5 Sekunden Hochrechnungen, die müllen nur gute Diskussionen zu.


    Entweder du strengst dich eine wenig an, oder du wirst auf Dauer mehr oder weniger freundlich entsorgt, glaub mir, Typen wie du haben kein wirklich dickes Fell...

    Du ziehst dir "Fakten" aus einer gewissen Körperöffnung, das nennt man im Klartext Lügen....

    wenn du andere Meinungen nicht verträgst empfehle ich dir das Internet abzumelden.

    Schau stattdessen Öffentlich rechtliche, da bekommst du vorgekaute Kost die deiner Meinung entspricht.

    Ich vertrage andere ungebildetet Meinungen, wenn allerdings Fakten verdreht/erfunden werden, dann habe ich kein Problem damit, dich Lügner zu nennen. Vertroll dich!

    Dass IR-Heizungen im Bad Sinn machen, steht doch gar nicht zur Debatte.


    Es geht um das Hauptheizsystem, da ist es in meinen Augen dumm, viel Aufwand zu betreiben, um PH-Standrad zu erreichen, dann aber eine Stromdirektheizung einzubauen.

    Man kann nur hoffen, dass du für den Schwachsinn bezahlt wirst, die Alternative wäre wirklich deprimierend.....

    Nein. Eine WP zur Heizung kann auch zur Brauchwasser-Erwärmung genutzt werden, muss aber nicht, insbesondere bei Ergänzung einer bestehenden Heizung.


    Eine Brauchwasser-WP kann dagegen nur für das Brauchwasser genutzt werden, aber nicht zum Heizen (und auch nicht zum Kühlen)


    In einer Passiv-Bude, die man sonst auch mit einer Kerze warm bekommt, lassen sich Infrarotheizungen gut einsetzen. Sie sind ja auch deutlich billige als eine Zentralheizung und relativieren damit die höheren Stromkosten gegenüber Anschaffung, Wartung etc.

    In einem echten Passivhaus hast du auch einen maximalen Primärenergieverbrauch, Stromheizungen sind da u.U. nicht mehr möglich. Es ist pervers, den Spareffekt der guten Dämmung etc. durch relativ schlechten Primärenergiefaktor wieder zu zerstören.