Beiträge von GOETSCHHOFER

    Hat von euch auch jemand das Problem, den Smartfox ins Heim WLAN zu bekommen?


    LG Peter

    Hallo Peter,


    ich habe den Smartfox Pro über ein Powerlan im Schaltschrank im Heimnetzwerk.

    Wlan bei geschlossener Schaltschranktür ist meist ein Problem.


    Sonnige Grüße




    Karl

    @GOETSCHHOFER

    Ich denke der Verkauf an die Ehefrau ist rechtskonform. Ich übertrage gerade unser EFH an meine Frau, um eine erzwungene Betriebaufspaltung zu beenden (hat nichts mit PV zu tun). Laut Notar gängige Praxis.


    Ansonsten ist der Hinweis sehr gut. Man muss einen sauberen Vertrag machen und auch einen Nachweisbaren Verkaufspreis nehmen. Ich müsste z.B. unter dem Buchwert verkaufen.

    Auch der Vertrag mit dem VNB muss neu geschlossen werden.

    Dem Grunde nach wird die Abgabenbehörde den Verkauf der PV-Anlage nicht beanstanden können.

    Maximal der Höhe nach, Verkauf zum Buchwert. Stille Reserven ?

    Solange der Verkauf zu Buchwerten an nahe Angehörigen dem Fremdvergleichsgrundsatz stand hält, sehe ich hier kein Problem.

    Eine PV-Anlage, welche einen steuerlichen Überschuss/Gewinn (Einnahmen abzügl. Betriebsausgaben) erzielt, hat mit Sicherheit einen höheren Verkehrswert (=Gemeinen Wert) als den Buchwert.


    Der gemeine Wert wird durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr bei einer Veräußerung des Wirtschaftsguts zu erzielen wäre (§ 9 BewG).


    Damit kommt es beim Veräußerungsvorgang unweigerlich zur Aufdeckung der stillen Reserven.


    Was Bestandsanlagen wert sind – pv magazine Deutschland (pv-magazine.de)

    Für Photovoltaikanlagen sollte man sich dem Begriff des „gemeinen Wertes“ nähern. Man ist dann zwar wieder beim Bewertungsgesetz. Wäre dieses für Photovoltaikanlagen einschlägig, ergäbe sich aus § 9 BewG, dass für den Fall, dass nichts anderes vorgeschrieben ist, der gemeine Wert zugrunde zu legen. Der gemeine Wert wird durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des Wirtschaftsgutes bei einer Veräußerung zu erzielen wäre. Dabei sind alle Umstände, die den Preis beeinflussen, zu berücksichtigen. Ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse sind nicht zu berücksichtigen. Der Begriff wird oft synonym mit dem des Verkehrswerts benutzt. Der Bundesfinanzhof ging sogar einmal so weit, zu erklären, dass in der Praxis letztlich jede Art der Wertermittlung am Ende zum gemeinen Wert führen würde (BFH Urt. v. 3.7.1981, III R 53/79).

    Die Begriffe des Neuwerts, Zeitwerts und Restwert sind dagegen nicht anwendbar, sie stammen vor allem aus dem Versicherungsrecht. Daher nutzen wir für Photovoltaikanlagen den Begriff des „gemeinen Werts“ oder Verkehrswerts.

    DAS ist die grosse Preisfrage, die derzeit wohl keiner beantworten kann: "was ist EINE Anlage"?

    Mein Steuerberater vermutet, dass das FA in meinem Fall (3 lukrative PV-Anlagen aus 05 bzw. 08 mit in Summe über 120 kWp, davon 9.8 kWp auf unserem Wohnhaus) weiterhin bei allen drei Anlagen Gewinnerzielungsabsicht unterstellt.


    Ich verkaufe deshalb jetzt die 9.8 kWp-Anlage zum Buchwert an meine Frau. Sie betreibt die Anlage aus „Liebhaberei“ weiter.

    Ich verkaufe deshalb jetzt die 9.8 kWp-Anlage zum Buchwert an meine Frau. Sie betreibt die Anlage aus „Liebhaberei“ weiter.


    Verträge unter nahen Angehörigen - IHK zu Essen (ihk24.de)

    3. Grundsätze für die steuerrechtliche Anerkennung

    Regelmäßig treten bei steuerlichen Gestaltungen zwischen nahen Angehörigen zwei Problemkreise auf: Zum einen besteht das Problem der steuerlichen Anerkennung dem Grunde nach, zum anderen ist die angemessene Höhe der Vergütung/des Entgelts problematisch.


    Die Rechtsprechung des BFH hat folgende Grundsätze für eine steuerrechtliche Anerkennung aufgestellt:


    c. Fremdvergleich

    Der Vertrag muss inhaltlich einem Fremdvergleich standhalten: der Vertrag muss so ausgestaltet sein, wie er auch zwischen fremden Personen formuliert worden wäre. Dabei ist die Gesamtheit der objektiven Gegebenheiten maßgebend. Allerdings schließt nicht jede Abweichung vom Üblichen gleich eine steuerrechtliche Anerkennung aus.


    Habe nun die Veränderung der Zählerstände überprüft, wenn z. B. L1=P+, L2,L3=P-, ob er hier über alle 3 Phasen saldiert.

    Der Smartmeter Siemens TD-3511 macht dies korrekt, so dass er den Saldo über alle 3 Phasen bei >0 dem Bezugszähler 1.8.0 und den Saldo über alle 3 Phasen <0 dem Einspeisezähler 2.8.0 hinzuaddiert.

    Einkommensteuer Liebhaberei: "Gewinnerzielungsabsicht"

    Liebhaberei: Besonderheiten bei den einzelnen Einkunftsarten | Haufe Finance Office Premium | Finance | Haufe


    Umsatzsteuer Liebhaberei: "Einnahmenerzielungsabsicht"

    Liebhaberei / 4 Umsatzsteuer | Haufe Finance Office Premium | Finance | Haufe

    Danke für eure Hinweise. Die ständige Anzeige des aktuellen Überschusses ist mir eben auch wichtig, damit man Geräte, die vielleicht aus Bequemlichkeit erst am Abend genutzt werden, schon tagsüber nutzt. Die Zählerstände für die Statistik zu verwenden ist in der Tat am sinnvollsten, weil diese letztendlich das widerspiegeln, was man bezahlen oder auch nicht mehr bezahlen muss, auch wenn die eigene Tagesaufsummierung etwas anderes suggerieren sollte...


    Zu meiner eigentlichen Frage, dem Verhalten von Register 2.7.0, kann anscheinend niemand etwas sagen. Anscheinend ist dieser Zähler in Deutschland nicht so verbreitet. Meines Wissens nach gibt es viele dieser Zähler in Oberösterreich ("AMIS-Zähler").

    Hallo Merleg,


    ich lese seit gestern auch meinen Siemens-TD3511 per IR-Lesekopf aus.

    Schreibe die Daten per MQTT in den iobroker und bin gerade dabei, das Problem zu lösen, dass er mittels eines Javaskript die Werte in die Datenpunkte AMIS schreibt.


    Zu deiner Frage: Kann sich jemand das Verhalten des Registers 2.7.0 erklären?


    Ich kann dir dieses Phänomen, welches keines ist, seit gestern schon erklären, nur da brauchst du eine 3-phasen-Wandlermessung (L1,L2,L3). Die Zeitstempel sind nicht ganz ident, aber die Abfragewerte sind zum selben Zeitpunkt, fast sekundengenau.


    Im 1. Bild siehst du bei PV-Überschuss (phasensynchrone Einspeisung) und L3-Belastung Phase mit Poolpumpe ca. 1000 W die Phase L3 im Bezug und genau diesen Bezug stellt er dir im EVU-Smartmeter als Bezug (1.7.0 P+) dar, die Phasen L1,L2 laufen auf Einspeisung (2.7.0 P-).


    Phasendarstellung links-L1,L2,L3: Mit Smartfox Pro

    Im EVU Smartmeter siehst du P+ Bezug (L3 aus SF Pro) und P- (L1,L2) aus SF Pro.


    Im 2. Bild siehst du im SF Pro alle 3 Phasen Einspeisung und im EVU-Smartmeter P+ =Null, P- = Einspeisung.


    D. h. 2.7.0 P- =Einspeisung ist nur dann ein Gesamtüberschuss, wenn 1.7.0 P+ auf Null ist.


    Am Besten 1.7.0 abzüglich 2.7.0 rechnen.


    Was ich noch nicht überprüft habe, ist die Veränderung der Zählerstände, wenn L1=P+, L2,L3=P-, ob er hier über alle 3 Phasen saldiert, wie im 1. Bild und nur die Einspeisung hochzählt ?


    Aber warum zeigt er dann bei einem Gesamtüberschuss bei P+ (=L1) im 1. Bild einen Wert an ?



    Sonnige Grüße



    Karl

    hat jemand am Smartfox sowas wie in Funk oder Wlan RElais also welches eine Funkt/WLAN Steckdose schaltet?

    möchte im Garten einen Verbraucher einschalten wenn genügen PV Überschuss da ist.

    Hallo maxwell,


    ich schalte seit ca. 10 Tagen über das Relais 3 im Smartfox Pro einen Shelly 1, welcher mit einen httprequest über Powerlan, in 40 Meter Entfernung im Technikschacht, wieder über Fritzpowerlan-Wlan einen Shelly 1PM die Schwimmbadpumpe mit 950 W und den Saltmaster (Chlorerzeugung aus Salzwasser) PV-Überschuss-basiert, einschaltet.


    Vorrang hat die Schwimmbadpumpe mit 950 W (Funktion Wärmepumpe) vor dem Analogausgang (5 kW-Heizstab-WW-Speicher).

    Interessant ist der Anlaufstrom mit ca. 15 A einer 950 W Pumpe = ca. 4,1 A.

    Faktor 3,7 Anlaufstrom.


    Werde mir hier ein Softstartmodul für 230 V einbauen.



    Sonnige Grüße



    Karl








    Hallo Tobi,


    vielen herzlichen Dank für die umfassende Doku und die investierte Arbeit.


    Ich hätte eine Bitte, könntest du deine Adaptereinstellungen in eine csv-Datei exportieren (rechts oben in den Einstellungen, minus) und hier einstellen ?


    Damit wäre sicherlich vielen noch weiter geholfen, damit ist die Anlage der Konfiguration wesentlich erleichtert.


    Vielen Dank im Voraus.


    LG



    Karl