Beiträge von Squall1984

    Zitat von wolle-petri-heil

    Man da guckt aber ein Riesenlümmel aus deinem Dach. Könnte man den nicht kürzen? Ich meine den auf dem Dach!!!


    Habe mal gehört, das man die Dinger ca. 1 m über dem Dach enden lassen könnte, hoffe ich liege da richtig, ansonsten korregiert mich hier.
    Habe auch +67 ° Ausrichtung, im Sommer kommt die Sonne schon sehr weit ums Haus, würde auch nur rechts belegen, oben gibts im Sommer auch Schatten.


    Schornstein kann leider nicht gekürzt werden, da sonst nicht genügend Zug entsteht. Außerdem würde sonst meinem Nachbarn der Qualm ins Dachfenster ziehen. Das ist auch nicht erlaubt :mrgreen:

    Zitat von smoker59

    Zu dieser Planung hast du doch in diesm Threadhttp://www.photovoltaikforum.c…bitte-kur-t74397-s10.html schon reichlich Info`s bekommen :-?


    Info's bekommen ja, aber generell du meinem Angebot. Das Bild mit der Belegung ist eben erst gepostet worden.


    eweri: Schatten von Nachbargebäuden gibt es nicht weil auf dieser Seite nur noch ein paar Bäume und dann das Feld kommt. Und die Nachbargebäude rechts und links sind weit genug weg. Denkfehler korrigieren kann ich nicht. Da bitte ich die Experten drum :mrgreen:


    LG


    Christian

    Hallo zusammen,


    erwarte in Kürze einige neue Angebote für eine Photovoltaik-Anlage.


    Auf welche Dachbelegung sollte ich bei der zu erwartenden Beschattung achten? Ein Anbieter hatte mir schon zu Modulwechselrichtern geraten, weil ich bei verschiedenen Strings trotzdem zuviele Ausfälle zu verzeichnen hätte.


    Ist der Mehrpreis für die Modulwechselrichter gerechtfertigt? Oder halten sich die Verluste in Grenzen?
    Was meint ihr?


    Bild ist vom 04.02.2012 ca. 13:45 Uhr


    Dach hat 45° und hat eine Südabweichung von 60° nach West.


    Ich :danke: schonmal!


    VG


    Christian

    Zitat von Taiwan

    Wie weit ist denn die Baumreihe vom Haus weg?
    Der Kamin ist zwar nicht schön, aber deswegen Modulwechselrichter?
    Gruß
    Taiwan


    Also die Bäume sind ca 25 bis 30 Meter vom Dach entfernt. Stören also nur im Spätherbst bis März ungefähr.


    Der Kamin hilft mir dabei Gas zu sparen, von daher ist der wenigstens nützlich *fg


    Kennen Sie zuverlässige, günstige Anbieter im Bereich Bergheim/Köln/Aachen an die ich mich wg. eines Alternativangebotes wenden kann? Der obige Angebotsersteller scheint ja nicht unbedingt der Richtige zu sein...


    VG


    Christian

    Danke schonmal für die beiden Antworten. Zu den Modulwechselrichtern:
    In meinem Angebot steht:


    35 Stück TIGO Maximizer, 1 Sück TIGO MMU Stuereinheit (Anlagenüberwachung + Notfallabschaltung)
    (Auf Wunsch alternativ 35 Stück APS Modulwechselrichter, Typ YC 200-EU mit Steuereinheit)


    Daher war ich davon ausgegangen, dass der TIGO Maximizer auch ein Modulwechselrichter ist. Gerade die einzelnen Strings sollen auf meinem Dach ja nicht angewendet werden, weil immer wieder unterschiedliche Module verschatten.


    Gruß


    Christian

    Hallo zusammen,


    ich habe heute von meinem Solarteur das obige Angebot erhalten.


    Da zu diesem Jahr die Einspeisevergütung gesenkt wurde, hätte ich gerne die ein oder andere Meinung eines Fachmanns ob dieses Angebot attraktiv ist.


    Die einzelnen Modulwechselrichter (welche den Preis etwas in die Höhe treiben) würden wegen der immer wieder anderen Verschattung meines Dachs gewählt. Sonst hätte ich zu viele Ausfälle und Leistungsverluste zu erwarten.


    Alternativ könnte ich statt der Tigo Wechselrichter welche von der Fa. APS (YC 200-EU) und die dazu passende Monitoring Einheit APS ECU-1 Conrol Unit erhalten. (wäre ein wenig teurer).


    Mehr Module sind auch nicht möglich, weil ich auf meinem Dach bereits eine Solarthermieanlage betreibe und den genannten Schornstein im "Weg" habe.


    Vielen Dank schonmal!


    Christian