Beiträge von Udo

    Zitat von Heenne


    Als Nebenfrage: Das ist die vollständige Nachricht die ich auslese. Fehlt da nicht "1b 1b 1b 1b" am Ende? Oder ist das schon das richtige Ende der Nachricht, nicht das ich hier einen Informationsverlust habe...


    Moin,
    da fehlt was. Sollte am Ende so aussehen:




    Aber Gott und Easymeter machen es evtl. anders.


    Gruß
    Udo

    Zitat von MrF

    interessant


    Hat jemand Ahnung, ob der youless LS110 oder LS120 auch an einem EDL300L funktionieren würde?


    Beschreibung:
    http://www.ewh.de/fileadmin/us…chreibung_EMH_ED300L_.pdf


    Keine Ahnung. Aber es wird auf jeden Fall preisgünstiger einen USB-IR-Schreib-Lesekopf und RaspberryPi zu nehmen und damit den ED300L auszulesen.
    Gerne auch mit Volkszaehler-Software.


    Gruß
    Udo


    http://wiki.volkszaehler.org/h…reib-lesekopf-usb-ausgang
    http://wiki.volkszaehler.org/h…/power/edl-ehz/emh-ed300l

    Zitat von JAU

    Der ist richtigrum.
    mfg JAU


    Meiner Meinung nach nicht. Wenn ja, ist er defekt. Sonst müsste ja Spannung da sein.
    Aber das sind alles nur Vermutungen. So etwas muss man auf dem Tisch liegen haben und selbst messen.


    Gruß
    Udo

    Zitat von itchy2

    Mit dem neuen Optokoppler bekomme ich zwischen RXD und Masse überhaupt keine Spannung mehr. Auf der Seite zum S0 vom Optokoppler kann ich 1,1v messen, auf der anderen Seite nichts mehr.


    Demnach dürfte der DC-DC-Wandler verkehrt herum eingebaut sein.


    Gruß
    Udo

    Zitat von papsth


    [Mar 29 15:33:45] Error in /etc/vzlogger.conf:1 unexpected character at offset 0


    Moin,


    vzlogger sagt doch was da für ein Problem ist:
    In der vzlogger.conf gleich in der ersten Zeile das: /**
    Wenn dann /* ansonsten wird es als Teil der Config angesehen.


    Gruß
    Udo

    Zitat von sirtet


    Hab ich doch genau versucht mit meinem ls... ABER WARUM könnte das schief gelaufen sein?
    [


    Weil die Schnittstelle nicht konfiguriert war.


    Unter vielen anderen Möglichkeiten bietet sich für die Konfiguration der seriellen Schnittstelle das Utility stty an und sollte im Zweifelsfall nachinstalliert werden. Um sich die vielen Optionen und Parameter von stty einzusparen, bietet sich folgende Vorgehensweise an : man stellt die richtige Konfiguration unter minicom ein und verlässt dieses ohne Reset (Ctrl-A, Q)


    Wenn man dann aber schon in minicom ist, kann man auch gleich den IR-Kopf testen, indem man über die Tastatur Zeichen ausgibt, die dann, wenn man den IR-Kopf 1-2 cm über eine weiße Fläche (Papier) hält, sofort wieder empfangen werden und in minicom angezeigt werden.
    Dazu sollte minicom wie im Bild konfiguriert werden.


    Wobei Punkte A und E entsprechend variieren können.


    Gruß
    Udo