Beiträge von shnshn

    Hi,


    hey, di Sanyo Module sind sehr gut, mit der HIP Technology der Hammer. Aber weist du wie du einen Ferrari aus der Anlage machen kannst? Nimm Sanyo mit FRONIUS Wechselrichter. Ich habe sehr viele Anlagen damit und die Kunden fahren Rekorderträge damit ein. Es scheint das soll eine perfekte Kombination sein.


    Denk mal drüber nach, mein persönlicher tipp.


    Grüße,


    nobbi

    Hi Leute,


    also mein Tipp ist definitiv das Netz!
    Grundsätzlich zeigt der Wechselrichter ENS Fehler mit 2XX an. Es gibt aber eine Asunahme, das ist der 415. Es heist soviel wie dass das Lesitungsteil früher abgeschaltet hat als die ENS angeordnet. Die Netzspannung mit 237V ist hoch. Aber wie du selber gesagt hast, du hattest auch Probleme mit der Impedanz. Wenn du mal überlegst hängt dies mit der Spannung zusammen. Spannungsflicker oder so sind natürlich sehr leicht möglich. Gerade wenn du Impendanzschwankungen hast.
    Definitiv, und klar, das Netz ist Schuld.


    Grüße,


    Nobbi

    Hi,


    der Fronius IG 60 hat eine Nennleistung von 4,6kW- also genau passend für den einphasigen Einspeisebetrieb. Er hat aber eine maximal leistung von 5kW. Also ich würde bei den Sharp Modulen mit 5,74 kW keine Bedenken haben. Das passt schon. Du musst ja auch den Wirkungsgrad noch mit einberechnen.
    Also ohne bedenken einen Fronius rein und du wirst mit deiner Anlage zufroeden sein.


    Schöne Grüße,


    Nobbi

    Hallo Schwabe, hallo Frank,


    ja es stimmt Fronius bietet einen Servicekoffer wo alle Platinen beinhaltet sind die im Wechselrichter kaputt gehen können. Die Platinen sind kompatibel mit Fronius und Suntechnics Wechselrichter. Das ist ne tolle Sache. Stell dir vor, dein Kunde hat einen Wechslerichterausfall. Du schnappst dir den Koffer fährst zum Kunden hin und rufst bei der Fronius Hotline an. Die geben dir dann bekannt was das Problem ist und du kannst innhalb von 15 minuten das Ding wieder zum laufen bringen. Der Kunde wirds dir danken.
    Fronius hat zudem jetzt auch eine Samtags Baustellen Hotline.


    Die Suntechnics Wechselrichter, die Fronius produziert heissen STW und sind in einem grauen langen Gehäuse. Am besten kennst du es wenn du dir das Display ansiehst. Das ist das selbe.


    Grüße,


    Nobbi

    Hallo Beate,


    dein Problem liegt völlig klar an deinem EVU. (EWE) Das Problem ist forlgendes: Der Wechselrichter speist ganz normal ein. Jetzt lässt sich die Sonne blicken und der Wechselrichter muss oder will mehr einspeisen. Dadurch dass die Netzimpendanz auf deiner Phase höher sein wird, ist der Spannngsabfall auf der Leitung auch höher. Dadurch muss der Wechselrichter eine höhere Spannungsanhebung machen. Kommt man da an die 251 Volt dann klaro, schaltet er mit State 101 ab. State 516 resultiert aus den vielen State 101 abschaltungen.
    Lass mich raten an dieser Phase wo das Problem auftritt hängen 2 Wechselrichter und derjenige mit den Abschaltungen hängt als letztes von den beiden drinnen. Tipp EVU mit Langzeitmessung ist gut, leider ist aber die Spannungsmessung im Wechslerichter schneller als die des Messgerätes bzw. macht das Messgerät nur eine Mittelwertbildung.
    Egal dies kostet alles Geld und ist aufwendig. Was du machen kannst, ist die Jungs von FRONIUS anzurufen und die sollen die den Code für das Versteckte Menü durchgeben. Dann kannste die Spannungsgrenze auf 255V umstellen und der Fehler ist weg.


    wunderschöne Grüße,


    Nobbi

    Hallo Wendelin,


    ledier kann ich dir keinen der beiden WR empfehlen.


    Ich würde den FRONIUS IG 60 HV als perfekt für deine Anlage finden. Das Diemnsionierungverhältnis wäre absolut optimal und mit dem MIX konzept hast du jede Menge Ertrag und wenns mal was hat läuft zumindest noch der halbe Teil vom Gerät.


    Preislich liegen alle ca. gleich.


    Grüße,


    Nobbi

    Hallo Kati,


    zunächst mal gratulation zu deiner Entscheidung!


    Ich möchte den neuen von Conergy nicht schlecht machen, ist sicherlich oder wird sicherlich ein gutes Produkt. Aber du weist ja, alle neuen Produkte haben Kinderkrankheiten. Da der IPG 5000 ein neues Verschaltungkonzept hat und demnach neu ist, würde ich da zumindest in der ersten Zeit warten. Nimm einfach den altbewährten WR 4600 von Conergy. Den gibts schon länger und läuft tadellos. Der läuft auch mit deiner Verschaltung 2*10 von den STM 210 Modulen gut.


    Überleg dir es nochmal.


    Schöne Grüße,


    Nobbi

    Hi mppPeak,


    es freut mich, dass du so ein aufmerksamer Leser bist. :lol:


    Natürlich muss der Wechselrichter zu den Modulen passen, aber ehrlich gesagt, welcher WR passt zu den Modulen heutzutage nicht mehr???


    Grüße,


    Nobbi

    Hallo,


    maximale Leistung des Fronius Ig 60 Hv ist 5kW vobei er aber ca. 5,5 kW auf der DC Seite benötigt.
    Ich würde sagen deine Anlage ist optimal ausgelegt. Das passt auf jeden Fall.


    Die Fronius Wr haben eine Toleranz von bis zu 5%, wobei die aber meistens immer mehr anzeigen. Der EON-Zähler stimmt.


    Grüße,


    Nobbi