Beiträge von chris2207

    Die aktuelle Situation ist folgende. Verbaut sind auf dem Walmdach 40x 335 WP. Nord-Ost-Süd-West. Damit komme ich auf 13,4 kWp und unterliege damit der anteiligen EEG Zahlung. Zähler sind noch nicht montiert, Anlage noch nicht in Betrieb genommen. Angeschlossen sind zwei Wohneinheiten sowie Wärmepumpe. Wechselrichter wird wohl ein Fronius 12.5. Ost und West laufen parallel, Nord und Süd auch, an jeweils einem Tracker. Nun die Überlegung, kann ich die Nord Seite innerhalb eines Jahres später in Betrieb nehmen? Dann könnte ich mir die anteilige EEG Zahlung sparen. Oder benötige ich dafür einen seperaten Wechselrichter? Danke!

    Wie sieht es unter Last aus?

    Lt. Changelog wurde lediglich behoben, dass er die Temperatur nicht mehr vergisst und damit auf voller Leistung kühlt, obwohl die Sonne weg ist.

    Die maximale Lautstärke bleibt unverändert.

    Lüftertausch ist wohl Pflicht im Innenraum.

    Ich habe sogar überlegt die Lüfter zu tauschen, machbar ist das Lt. Support nur keine Garantie mehr.

    Aber die Aussage war schon eindeutig, nicht für den Innenraum gedacht.

    Ab kommenden Jahr soll sich in der Leistungsklasse aber was neues ergeben.

    Für mich aber zu spät.

    Ich mache mal ein Update zur Lautstärke des Fronius größer 10kW.

    Da wir eine PV Anlage planen und überlegt haben den Fronius 12 zu nehmen und diesem im HWR zu installieren, habe ich beim Support angerufen.


    Nun, 65dbA sind nun mal ne Ansage.

    Aussage fast wörtlich, vom Einbau eines Fronius größer 8 kW im Innenraum wird ausdrücklich abgeraten.

    Und sie werden ihn hören, egal wo er ist.


    Tia, nun wissen wir nicht welchen Wechselrichter wir nehmen sollen, der Fronius ist damit definitiv raus. SMA hat leider nichts zwischen 10 und 15.

    Auf dem Dach liegen jetzt 13,4 kWP auf vier Dachseiten.

    Gibt es Empfehlungen?