Beiträge von Wolfgang Neumann

    Hallo zusammen,


    so die Kartencodes sind per PN rausgegangen. Da es nicht mehr wie 30 User gab, hat jeder eine Karte bekommen.


    Über einen Besuch auf unseren DSC Stand in der Halle A6 (A6.152), würden wir uns sehr freuen!
    Informiert euch über die aktuellen Themen und die Arbeit des DSC als Interessenverband für Solarbetreiber.


    Unter den Besuchern auf unseren Stand verlosen wir einen Solar-Log 500 von Solare Datensysteme. Infos: http://www.solarbetreiber.de/i…/items/solar-log-500.html

    Wir laden Euch besonders herzlich ein, an folgenden Terminen teilzunehmen:


    Donnerstag, 20.6., 10 - 11:30 Uhr,
    Halle A6, Stand 152: Diskussionsrunde mit Hans-Josef Fell (MdB), der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Solarinitiativen, Fabian Zuber (Bürgerenergiewende) und Erhard Renz (DSC e.V.).


    Freitag, 21.6., 13:30 - 15:00 Uhr, PV ENERGY WORLD – Kommunale Initiativen (Halle B5, Stand 680), Messe München: Session "Energiegenossenschaften" mit einem Vortrag von Erhard Renz zum Thema „Solarstrom ist Bürgerenergie".



    DSC e.V.: Mitglied werden!
    http://www.solarbetreiber.de/index.php/mitmachen.html


    Sonnige Grüße
    Wolfgang


    (Schriftführer DSC)


    http://www.solarbetreiber.de
    Deutscher Solarbetreiber-Club e. V.
    Behlertstraße 27 a, 14469 Potsdam


    Vorstand: Erhard Renz, Jürgen Haar, Oliver Ludwigs, Wolfgang Neumann
    Vereinsregister: Potsdam VR 8001P

    Hallo Harald,


    ist der Fehler nur temporär und geht von alleien wieder weg oder dauerhaft.


    Die Kommunikationsstörung (rote Lampe) ist mir in letzter Zeit bei mir auch öfters aufgefallen. Hier ist es aber keine Störung der WebBox oder deines Netzwerkes sondern liegt daran, dass SMA am Protal arbeitet und hier teilweise die Daten nicht übertragen werden können. Am 06.06. haben bei mir z.B. 2/3 aller Übertragungen am Tag zu einem fehler geführt.
    Je nach Konfiguration überträgt die WebBox hier ca. alle 15-20 Minuten die Daten ans Portal werden die Daten nicht angenommen geht die rote LED an und die Übertragung wird wiederholt. Bei einer erfolgreichen Übertragung geht die Lampe wieder auf grün.


    Was steht denn in der WebBox im Ereignisprotokoll?


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Hallo zusammen,


    ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass der DSC - Deutscher Solarbetreiber Club e.V. http://www.solarbetreiber.de unter den interessierten Mitgliedern des PV-Forums 30 Eintrittskarten für die InterSolar München verlost, die vom 19. bis 21. Juni stattfindet.


    Der DSC ist ja aus den Umfragen und Anregungen des PV-Forums in 2010 entstanden und wird mittlerweile auch von vielen PV-Forumsmitgliedern aktiv in den Arbeitskreisen unterstützt. Hier für noch mal vielen Dank für alle die sich daran beteiligt haben. Als kleines Dankschön möchten wir deshlab unter allen PV-Forumsusern 30 Tageskarten für die Intersolar verlosen.


    Der DSC ist auch mit einem eigenen Stand in der Halle A6 (A6.152) vertreten, lernt uns persönlich kennen und diskutiert mit uns die wichtigsten Fragen der Solarbetreiber. Wir werden auch viele interessante Programmpunkte und Diskussionen mit mit namenhaften Größe der Branche anbieten. Aktuelle Infos dazu findet ihr auf unser Homepage: http://www.solarbetreiber.de/index.php/aktuelles.html . Wir freuen uns auf Euren Besuch.


    Wer regelmäßig über die Arbeiten des DSC informiert werden möchte und die neusten Infos aus der Branche nicht verpassen will, kann sich auch für den kostenlosen Newsletter unter Newsletter auf http://www.solarbetreiber.de eintragen. Wer die Arbeit des DSC aktiv in den Arbeitskreisen oder passiv als Mitglied unterstützen möchte kann sich gerne direkt hier anmelden: http://www.solarbetreiber.de/index.php/mitmachen.html



    Wer eine Karte zur Intersolar möchte, bitte einfach kurz hier posten. Sollten mehr wie 30 Anfragen kommen werden die Karten unter den Interessenten verlost.


    Letzter Termin zur Teilnahme ist der 13.06.2013 24 Uhr. Die E-Tickets werden dann ab dem 14.06. per PN oder Mail an Euch versendet.


    Sonnige Grüße


    Wolfgang
    (Schriftführer DSC)

    Hallo zusammen,


    der DSC ist ja unter anderen auf Basis der PV-Forumsumfragen Anfang 2012 entstanden. Deshalb möchten wir Euch auch hier aktuell im PV-Forum über neue Themen, Aktivitäten und Veranstaltungen im DSC auf den laufenden halten.


    Hier noch mal in der Zusammenfassung ein paar Punkte aus den aktuellen Aktionen:


    Alle Infos unter: http://www.solarbetreiber.de/index.php/aktuelles.html


    Arbeitsgruppen:
    Im DSC haben sich aus den aktiven Mitgliedern derzeit 3 Arbeitsgruppen gebildet und seit März 2013 mit der Arbeit begonnen. Im Moment werden hier folgende Themen bearbeitet und Maßnahmen festgelegt:


    AG Energiepolitik:
    - Zusammenarbeit mit anderen Verbänden


    - Aufbau zu den politischen Gremien in Berlin für die Interessenvertretung der PV-Betreiber


    AG Anwendung und Technik:
    - Eigenstromvermarktung -> Gesetzliche Regelung / Technische Möglichkeiten


    - Einspeisemanagement -> Gesetzliche Regelung / Technische Möglichkeiten / Unterstützung bei den Netzbetreibern / Kommunikation mit der Regulierungsbehörde


    - 50,2 Hz Problem -> Unterstützung beim Ausfüllen des Fragebogens


    AG Recht und Steuern:
    - Frage Stunde zum Thema Steuern am 23.05. von 19 bis 20 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung hier: http://www.solarbetreiber.de/i…er/items/fragestunde.html


    Weitere Infos zur Struktur und Arbeitsgruppen: http://www.solarbetreiber.de/i…enleser/items/news-1.html


    Wir freuen uns über weitere aktive Mitarbeit in den Arbeitsgruppen um hier noch mehr und schneller weitere wichtige Themen voranzutreiben.


    Newsletter:
    Der Newsletter erscheint Anfang des Monats und kann von Interessenten und Mitgliedern abonniert werden.


    Anmeldung zum Newsletter unter http://www.solarbetreiber.de


    Newsletter April
    Newsletter Mai


    InterSolar 2013:
    Der DSC ist vom 19. bis 21. Juni auf der InterSolar München 2013 in der Halle A6 (A6.152) vertreten, lernt uns persönlich kennen und diskutiert mit uns die wichtigsten Fragen der Solarbetreiber.


    Derzeit sind 1270 Aussteller angemeldet, rund 60.000 Besucher werden erwartet. Auch das Begleitprogramm ist abwechslungsreich: Sonderausstellung zur ländlichen Elektrifizierung oder Messeworkshops zum Beispiel „Tipps und Tricks bei der Installation von Speichersystemen“ oder trefft Euch mit Experten der E-Mobility.


    Mitglieder des Deutschen Solarbetreiber-Clubs erhalten einen Gutschein* und damit freien Eintritt (Tagesticket), wenn ihr euch bis zum 7. Juni 2013 mit dem Stichwort „Intersolar“ an mitgliederservice@solarbetreiber.de wenden. Das Angebot gilt auch für alle diejenigen, die bis zum Stichtag einen Mitgliedsantrag einreichen.


    Ihr erhaltet von uns einen Gutschein mit Code, mit dem ihr euch Online registrieren und anschließend eurer Ticket selbst drucken können. Dadurch umgeht ihr auch lange Warteschlagen am Ticketschalter vor Ort – und spart bis zu 30 Euro!


    *Das Angebot gilt, so lange unser Vorrat an Gutscheinen reicht.


    Mitgliedschaft:
    Wenn ihr den DSC mit unterstützen oder Euch aktiv an den Aufbau einer Interessenvertretung der Solarbetreiber beteiligen wollt, meldet Euch einfach an: DSC-Anmeldung.
    Da der DSC noch im Aufbau ist und noch derzeit noch keine von der Anlagengröße abhängigen Leistungen erbringt, beträgt der Mitgliedsbeitrag unabhängig der Anlagegröße 60,- € / Jahr (brutto).


    Sonnige Grüße


    Wolfgang Neumann
    Schriftführer DSC

    Hallo steftn,


    der SL500 schaltet sein Display aus, wenn sich der WR abschaltet. Dies ist aber Herstellerabhängig unterschiedlich.
    Du nutzt WR´s von Fronius und da bleibt meines Wissens der WR auch Nachts in Betrieb und wird vom Netz gespeist. Ebenfalls kann die Ursache sein, dass du hier eine ComCard und eine PowerControlCard im Einsatz hast und die PCC sich nicht ausschaltet um evtl. auch eine nächtliche Leistungsreduzierung des RSE mitzubekommen, die sich am Morgen beim Einspeisen des WR´s dann sofort bemerkbar macht. Hier müsste man also mal im Detail bei SDS nachfragen wir die Displaysteuerung beim SL500 läuft und wie Fronius die Schnittstellenmodule schaltet.


    Der SL500 hat leider nicht die Möglichkeit wie der SL1000 die Displaybeleuchtung zu steuern. Wäre mal eine Verbesserungsvorschlag für die nächste Firmwareversion.


    Dies ist zwar nicht schön, mindert aber nicht die Datenlogger- und Überwachungsfunktion des SolarLogs auf die es ja eigentlich ankommt.


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Hallo Dirk,


    die Bereinigung von Tages-, Monats- und Jahresdaten ist eigentlich kein Problem und SDS wird dir dies auch wieder hinbiegen.
    Wenn du die Datei wiederbekommst fehlen aber die aktuellen Daten seit Freitag. Spielst du die Datei "solarlog-backup.dat" in den SolarLog ein, dann werden die aktuellen Daten im SolarLog gelöscht.


    Es ist eigentlich kein Problem die Daten selbst zu ändern:


    Die Struktur der Daten ist z:b. hier beschrieben: http://wiki.solarlog-dev.de/do…f61389efa2ca3e4282d396b65


    Etwas ausführlicher hier:
    http://www.photovoltaikforum.c…g500-p460066.html#p460066
    http://www.photovoltaikforum.c…fall-p385005.html#p385005


    Du musst eigentlich nur die falschen Jahreszahlen unter 2;3 bzw. Monatszahlen unter 2;2 rauslöschen und die Datei wieder zurückspielen.


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Hallo SunnyBoy,


    ja leider ist die Backupsicherung vom SolarLog nicht sehr zuverlässig und lässt sich auch im Gerät selbst nur mit manuellen Aufwand und auch nicht mehr komplett wiederherstellen.


    Siehe auch Beitrag auf der Vorseite:


    Zitat von Gatsmas

    Hier die Aussage von SDS am Freitag: die Tagesdaten können nicht auf einen neuen Solarlogger kopiert werden (also: nur der letzte Monat). Das wäre von den Software-Entwicklern nicht vorgesehen, auch wenn man einen Zugang per FTP, Telnet, SSH, ... hätte, würde es nicht funktionieren. Für ein Speichern der Daten wäre der Solarlog sowieso nicht geeignet, man solle die Daten auf deren Webserver kopieren.


    Diese Aussage von SDS ist sehr wichtig und wird leider von vielen Anwendern vergessen. Bei einem Defekt bzw. Reset (Stromschwankungen, Überspannung usw.) des Solarlogs sind alle Daten im Gerät weg und können auch nur eingeschränkt wiederhergestellt werden. Der SolarLog ist also das schlechteste Gerät die Daten zu sichern.


    Um hier die größtmögliche Sicherheit zu haben, sollte man sich folgende Daten regelmäßig sichern:


    Je nach Anzahl der angeschlossenen WR´s sollte man ca. alle 3 Wochen sich direkt aus dem SolarLog-Menü Sicherung die Datei "solarlog_backup.dat" und "solarlog_config.dat" sichern, um die Daten bei einem Gerätedefekt zumindest teilweise wieder herstellen zu können.


    Ca. alle 4-8 Wochen sollte man sich die kompletten Daten aus vom SolarLog-Web oder SolarLog-Home per FTP auch ein Sicherungsverzeichnis kopieren. Den Zugriff bekommt man über ein FTP-Programm z.B. FileZilla und könnte dies auch automatisch im Batch ausführen lassen. Zugangsdaten sind die die auch im SolarLog hinterlegt sind.


    Mit diesen beiden Datensicherungen können die Daten im SolarLog selbst und auch auf der SolarLog-Homepage bzw. auf einer anderen Homepage (Selfmade) sehr einfach und schnell wiederhergestellt werden.


    Ansonsten muss man doch sehr umständlich sich die Daten über einen Editor manuell zusammenkopieren.


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Hallo SwetHunter,


    du hast an deiner Anlage 3 Stings. A sind die 11 Module auf der rechten Hausseite und B + C jeweils 23 Module auf der linken Hausseite.


    Der Datenlogger nimmt nun einen Stringvergleich vor und erkennt, dass prozentual der String B gegenüber den anderen Strings zu wenig Leistung bringt, was dann zu dem Warnhinweis per Mail führt. Speziell String B + C sollten hier die gleichen Leistungswerte erbringen. Hier wäre jetzt mal interessant welche Module auf dem Dach der String B ist:



    Ich vermute mal dass es die Module auf der rechten Seite der linken Haushälfte sind (pinker Bereich) und du auf Grund deiner Ausrichtung (101 Grad West) eine Verschattung durch den Kamin (roter Bereich) bekommst. Bei tiefstehender Sonne am Nachmittag könnte der Kamin und sogar dein Vorbau noch Schatten auf die Module werfen (brauner Bereich).


    Am 16.05. kann man aber sehr schön sehen, dass die Leistungen hier zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und gegen 17 Uhr auseinanderlaufen. Um 9 Uhr ist die Differenz am größten was zu der Fehlermeldung führt.



    Bei guter Sonneneinstrahlung wie am 05.05. wird der Effekt sogar am Nachmittag noch stärker:



    Man kann auch in der Monatsübersicht deutlich erkennen, dass String B immer weniger Leistung bringt wie String C:




    Leider kann man im Suntrolportal nicht die Stringspannungen sehen, damit könnte man am Verhalten der Spannungen genau erkennen, dass es sich hier um eine Verschattung handelt und wann bzw. ob die Bypassdioden der Module schalten. Am besten gehst du zu den Uhrzeiten bei guten Sonnenschein mal raus und schaust dir den Schattenwurf an. Die Warnmeldung kommt vermehrt an guten Sonnentagen, da hier ein stärker Schatten erzeugt wird. An bewölkten Tagen, die wir dieses Jahr leider viele haben :evil: , wird durch die Reflexion und Streulicht die Verschattung reduziert.


    Kannst du über deinen WR die Stringsspannungen zu den Zeiten abrufen?
    Hast du einen genauen Stringplan welche Module wie angeschlossen sind?


    Fazit: Auf Grund der Ausrichtung und Belegung wird der mittlere Kamin auf den String B morgens und nachmittgas einen unvermeidbaren Schatten werfen. Somit ist die Warnmeldung hier normal und du kannst sie zumindest für diese Uhrzeiten ignorieren. Betrachtet man sich die Gesamtleistung 2013 führt die Verschattung des B-Strings auf Basis der bis jetzt aufgelaufenen Leistungen zu einem durchschnittlichen Leistungsverlust von ca. 10% gegenüber den C String und ca. 4% der Gesamtleistung.


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Hallo Dirk,


    dies kann SDS auf dem Webserver tun, im Gerät selbst wird dies aber Problematisch, da ja am Tag alle 5 Minuten neue Daten hinzukommen. Dies ginge nur wenn du die Sicherung Abends an SDS sendest und sie dir diese in der Nacht wieder einspielen.
    Ansonsten verlierst du, ohne manuelles Zusammenstellen der aktuellen und geänderten (älteren) Backupdatei, die aktuellen Daten auf dem SolarLog selbst.


    Viele Grüße
    Wolfgang