Beiträge von hildefeuer

    Kalte Lötstellen durch Sichtung zu erkennen wird nix. Einfach alles nachlöten was warm wird und was sich bewegt (Induktivitäten, Drosseln).

    Wenn man 2 DC-DC Platinen hat, die funktionieren lassen sich ja leicht Vergleichs-Messungen machen.

    All das sollte natürlich nur jemand machen, der weis was er tut. Es hat wohl niemand einen 3-Phasigen Tenntrafo zur Hand.

    Wenn ein GF ein Trottel ist bei einem großen Unternehmen, ist davon auszugehen, das er nicht die Geschäfte führt.

    Wenn ich das ahne, muss ich ihm nicht mein Geld anvertrauen. Es ist ja so, das Verbraucher in D bei Energieversorgern besonders benachteiligt sind, weil ja Vorauszahlungen auf eine Leistung gefordert werden ohne diese Abzusichern.

    Bei Reisen z. B. sind diese Abzusichern. Bankeinlagen sind auch abgesichert. Auch bei Prepaid Guthaben sind diese abgesichert, gehören nicht zur Insolvenzmasse.

    Schon bei der Aufrechnung im Sinne der Insolvenzordnung wird das deutlich, wie der Verbraucher rechtlich schlechter gestellt wird, wie andere Unternehmen. Klar wenn nicht abgerechnet wurde, vor Insolvenz, kann nicht aufgerechnet werden. Das trifft dann immer für Energie-Versorger zu. Die Rechnen ja nur einmal im Jahr ab und Abschlag-Rechnungen gibt es ja nicht. Aber selbst wenn es Abschlag-Rechnungen gäbe, ist ja zweifelhaft, ob dann aufgerechnet werden kann.

    Zu den unmöglichen E-Mail Adressen:

    Ist doch klar das es Stategieen gibt, sich E-Mails vom Hals zu halten. Wonovia hat einen E-Mail Server, der grundsätzlich nur bekannnte E-Mailadressen annimmt. So halten die sich E-Mail ihrer Mieter vom Hals.

    Nein es gibt genügend Möglichkeiten, einen GF haftunsfrei zu stellen. Es gibt ja das bekannte Beispiel eines Abmahnanwalts, der extra eine Briefkastenfirma gegründet hat in USA und für diese Firma tätig wurde, obwohl die Firma an dem Film nur die Rechte für eine Deutsche Vertonung hatte. Der Film war ein Porno und es gab keinen deutschen Ton. Dutzende Gerichtsurteile wurden gefällt, Betroffene gingen in die nächste Instanz und bekamen Recht. Kurz die Firma muste haften und Schadenersatz leisten. Die Firma inzwischen in der Schweiz angesiedelt wurde an einen Asylbewerber verkauft. Der konnte freilich nicht zahlen und alle sind auf dem Schaden sitzen geblieben. Geschäftsunterlagen gab es nicht bzw. sind verschollen. Ob das Ausweisdokument des Asylbewerbers gültig war kann ja niemand prüfen. Wahrscheinlich echt vom IS ausgestellt.


    Wie kann man per google feststellen ob der GF wirklich die Geschäfte führt? Wenn man nix findet, keinen Abi oder sonstiger Abschluss, keine bisherige GF-Tätigkeit, keine Berufsbezeichnung dann war er ja noch nie GF. Dann ist das Alter entscheidend. Ist er unter 30 ist das glaubhaft, sonst nicht.


    Bei der BEV hatte ich die Verbindung zu BP in GB gefunden, was ich positiv bewertet habe, ebenso den Standort in München in der Stadt und nicht irgenwo im nirgendwo im Gewerbegebiet. Als ich an dem Mittwoch von der Insolvenz erfahren hatte, habe ich sofort ein Fax mit der Rücknahme meiner Einzugsermächtigung abgesetzt.



    Bei Teldafax habe ich einfach den Namen und Probleme gegoogelt. Teldafax hat ja zuvor schon viele Menschen mit Telekommunikationsdienstleistungen abgezockt. Da war klar, da ich die Finger davon lasse.

    War der GF nicht Freigänger aus einer JVA? Oder ist das fake news?

    Bei FlexStrom muste man bei Email genau die Schreibweise beachten, die halt von den gebrächlichen Email-Adressen abweicht. Normalerweise wird alles klein geschrieben bei FlexStrom muste man es aber exakt so schreiben FlexStrom.

    So haben die sich E-Mails vom Hals gehalten.

    Mit dehnen hatte ich Probleme, weshalb der Vertrag von meiner Seite nicht verlängert wurde, wg. Theater um einen Bonus den die zurück haben wollten.

    Da habt Ihr einen völlig falschen Eindruck von mir. Ich spreche sogar türkisch, etwas. Das ist halt eine Vorsichtsmassnahme. Viele der Stromdiscounter haben halt bewust Leute als Geschäftsführer eingetragen, die es gar nicht sind. Nur Pro Forma. Kannst ja mal anrufen und versuchen den zu sprechen. Wird Dir nicht gelingen.

    "Ich lese deine Ansichten leider reichlich braun," ja das wäre eine politische Richtung

    "antisemitisch" wieso ist das antisemitisch? Google mal den Begriff, damit Du weist was das ist

    "bis schlicht rechtsradikal und faschistisch." ja so sehen das Menschen die eher schlicht denken und reden.


    Gut ich sehe Euch das nach, das Ihr nicht wisst, das bei vielen Firmen geade solche Leute als Peudo Geschäftsführer eingetragen sind, die nicht die wirklichen Geschäftsführer sind. Das hängt halt damit zusammen, das die Inhaber/Eigentümer der Firmen nicht in den Focus der Öffentlichkeit geraten wollen, weil das Geld z. B. aus Kreisen der organisieten Kiminalität kommt.

    Früher war das ja in D so das bei Baufirmen öfters die Ehefrauen aus GF eingetragen waren, da wuste jeder, das der Inhaber bereits eine Pleite hingelegt hatte. Die konnte man auch nie im Büro erreichen.

    Das wäre dann ja auch nicht frauenfeindlich, wenn man da vorsichtig wäre, wenn eine Frau GF bei einer Baufirma wäre. Ja wenn ich wüste, das sie Architektur studiert hat, würde ich meine Entscheidung revidieren. Wenn ich aber weis, das die Hausfrau ist nicht. Das spuckt google ja meistens aus.

    "Ins Hausnetz kommt mir ohnehin kein Fremdgerät! Alles was ich nicht selbst steuern u. Konfigurieren kann hat da aus Sicherheitsgründen nichts verloren"

    Da kann es ja mit deinen Sicherheitskenntnissen nicht weit her sein.

    Das wäre doch einfach mit jeder Fritzbox lösbar. Dann kommt das Kabel an LAN1 und der wird als Gastnetz konfiguriert.

    Erledigt!

    Allerdings möchte ich sehen, wenn mein LAN im VPN ist, wie die das lösen werden. Aber ich glaube das das Gastnetz dann nicht im VPN ist.

    Du ich mache das jetzt seit über 25 Jahren das ständige Wechseln des Anbieters bei Strom und Gas. BEV war mein erster Fehlgriff. Aber mein Aufwand hielt sich in Grenzen, für die Hochwillkommens Prämie von 100€ bin ich weniger als 1 Std. tätig gewesen. Bei Flexstrom war ich auch schon. Bin aber rechtzeitig weg gewechselt, weil die eine angerechnete Prämie zurück gebucht haben. Die waren richtig frech und haben die eingezogen ohne Einzugsermächtigung und nachdem ich die habe zurückbuchen lassen, haben sie das noch einmal versucht. Sparkasse hat Sperre für Flextrom eingetragen.

    Zu Teldafax wollte ich mal wechseln, habe ich aber nicht gemacht. Hatte im Vorfeld gemerkt, das eine Tochterfirma die Zahlungen erhalten soll.

    Ich google immer den Geschäftsführer und das Wort Probleme dahinter. Hat der immigations Hintergrund kann ich das googeln sparen. Seit BEV achte ich auf IBAN bei der ersten Abbuchung.

    Es gibt ja einige Anzeichen, wo man besser die Finger weg lässt. Wenn jemand eine E-Mail-Adresse mit Groß und Kleinschreibung nutzt, wenn keine normale Telefon-Nr. da ist, wenn Geschäftsführer Ali Merhaba heist. Oder wenn an Prämieen komplizierte Bedingungen geknüpft sind. EWE haben mich auch geärgert. Die brauchen die nächsten 10 Jahre nicht mehr liefern. Die haben doch wirklich meinen abgelesenen Verbauch für 20Tage im Nov hochgerechnet aufs Jahr für den Abschlag. Nie wieder. Das würde ich heute nicht mehr mitmachen. Heute würden die von mir ein Fax bekommen und wenn sie das nicht ändern, ginge das zum Anwalt. Als ich mich dann später beschwert habe meinten die ich hätte ja anrufen können. Was glauben die was ich gemacht habe.

    Interessante Diskussion. Wer glaubt, das ginge via UMTS der irrt. UMTS reicht in die meisten Keller nicht hinein und dann auch noch in Stahl-Blech Zählerschränke hinein. Das wird über das 2G Netz laufen, da kann man ja auch an Stellen noch was empfangen (SMS), wo keine Telefongespräche möglich sind.

    ComMetering nutzt wohl LAN via RJ45 vom Heimrouter. Soweit habe ich das auch herausgelesen. Aber welche Ports offen sein müssen und mit welchen Routern es funktioniert ist unklar, ebenso ob es an beschränkten Internet-Zugängen funzt. Ob mit ipv6 Dual Stack denke ich wohl ja. Aber ob mit DS-Lite wage ich zu bezweifeln.