Beiträge von Grisu69

    Hallo Weidemann und danke für die Antwort.
    Zu den Modulen.Mit den neuen KC120-2 bin ich auch nicht sehr glücklich.Davon ausgehend,das die Module 1,8Kw haben sollten(ich weiß das das so gut wie nie erreicht wird und der Wechselrichter bei 1,65kw zu macht) diese aber unter günstigsten Bedingungen auf 1,35 Kw bei fast reiner Südausrichtung kommen.Im Jahresmittel lieg ich dann meistens bei 1400 kWh.
    Zum WR:Da die EEG Förderung noch bis Ende 2020 läuft und der alte Sma wohl nicht die ganzen neuen Forderungen (Blindleistung ?) erfüllt,frage ich mich/euch ob ein kpl.neuer WR hier angesagt wäre.
    Nach Ende der EEG Förderung würde ich eh gerne auf eine größere Anlage umschwenken.


    Harald

    Hallo zusammen.Ich benötige mal eure Hilfe/Rat.
    Unser Wechselrichter von SMA (SWR 1500 von August 1999) fiept seit grade eben nur noch und steht auf Störung.Er machte in den 15 Jahren nie Probleme und lief immer gut.Habe mal versucht durch trennen und wieder anklemmen der DC Leitung den WR zu resetten doch ohne Erfolg.Bei SMA erreicht man heute niemanden.Die Störungslampe leuchtet kontinuierlich und fiepen tut er.Der Fehler scheint seit der Inbetriebnahme heutemorgen zu bestehen,da unser SunnyBoyControl für den heutigen Tag 0Watt an Ertrag anzeigt.
    Nun zu meinen Fragen:
    1.Gibt es irgendetwas das ich selber kontrollieren/austauschen kann um den Fehler zu beheben?
    2.Welcher Fehler/Defekt könnte hier vorliegen?
    3.Wenn der Fehler /Defekt nicht selbst zu beheben ist,lohnt ein Austauschgerät von SMA oder ein Neukauf?
    4.Wenn Neukauf welchen sollte oder würdet Ihr nehmen für einen String mit 15X Kyocera KC-120-2 =1,8kw.


    Ich hoffe Ihr könnt mir einen Rat geben !!
    Harald

    Hallo
    Das mit dem viermal einstellen tut mir leid und war ein versehen,hab es mit meinem neuen tab gemacht und da wohl was falsch gemacht,war keine Absicht.
    Ich bin nicht vom Ausgang des einen in den Eingang des anderen LR gegangen sondern habe beide zusammen an die Module (über die Parallelschaltung der Module auf dem Dach) angeschlossen um unterschiedliche Akkus zu laden.Da ich die kpl. Hardware (bis auf die passende Akkuweiche) habe,würde ich mein Projekt mit eurer Hilfe gerne beenden.Ich weiß das es LR für Womos gibt,welche zwei Akkus unabhängig voneinander laden können,also muß es doch möglich sein,sowas nachzurüsten,oder?


    Für jede Hilfe dankbar:Harald

    Hallo zusammen
    Ich habe ein kleines Problem/Denkfehler mit meiner kleinen Inselanlage (160W/120Ah).Folgendes beschäftigt mich.Ich wollte über zwei bis jetzt nicht genutzte 30 Watt 12v Yingli Module eine kleine 12V Kühlbox mit 50W betreiben.In die Kühlbox sollten die Möhren für die Kaninchen meiner Töchter.Also einen noch vorhandenen Solarladeregler SolaraSr135Tl an die Module und ne alte Autobatterie angschlossen,aber die Leistung reicht nur unter optimalen Bedingungen die Batterie zu laden und die Box zu betreiben.war ja irgendwie klar.Also versuchte ich ein ebenfalls montiertes Yinglimodul 12V100W welches eine andere Inselanlage speist,über die ich mein Pedelec und Akkurasenmäher lade anzuzapfen,da dieses nur selten am laden ist.Flugs eine Leitung parallel vom 100W Modul zu den beiden 30W Modulen gezogen und siehe da Leistung genug vorhanden.Die Ernüchterung folgte Abends als ich nach Sonnenuntergang feststellte,das die 100 W Anlage (Phocos Cr15 mit 160Ah Speicherakkus) wohl den anderen Laderegler fleissig mit Strom speiste.So hätte mir die kleine Anlage für die Kühlbox wohl auf Dauer meine größere Anlage mit den guten Akkus ruiniert.Also alles wieder zurückgebaut und die beiden 30W Module dauerhaft mit dem 100 W Modul parallel geschaltet.Da mich die Idee mit der Kûhlboxs nicht los lies recherchierte ich weiter und kam zum Entschluss mit einem Kemo Zweitakkulader M102N meine Probleme in den Griff zu kriegen.Also Weiche bestellt und angeschlossen und NIX.Der Phocoslader verweigert den Dienst mit der Weiche.Beim Verkäufer der Weiche angerufen,Problem geschilder,und zum Entschluss gekommen,das der Regler Schuld hat.Also nen neuen Regler IVT mit mppt und 30A besorgt und angeschlossen.Läuft auch anfangs tadellos,bis er nach ca.20 min den Ladestrom zum Akku kpl. kappt.
    Wer von euch hat ne Idee wie ich meine Vision doch noch umsetzen kann,bin nämlich echt am verzweifeln.


    Mfg:Harald

    Hallo zusammen
    Ich habe ein kleines Problem/Denkfehler mit meiner kleinen Inselanlage (160W/120Ah).Folgendes beschäftigt mich.Ich wollte über zwei bis jetzt nicht genutzte 30 Watt 12v Yingli Module eine kleine 12V Kühlbox mit 50W betreiben.In die Kühlbox sollten die Möhren für die Kaninchen meiner Töchter.Also einen noch vorhandenen Solarladeregler SolaraSr135Tl an die Module und ne alte Autobatterie angschlossen,aber die Leistung reicht nur unter optimalen Bedingungen die Batterie zu laden und die Box zu betreiben.war ja irgendwie klar.Also versuchte ich ein ebenfalls montiertes Yinglimodul 12V100W welches eine andere Inselanlage speist,über die ich mein Pedelec und Akkurasenmäher lade anzuzapfen,da dieses nur selten am laden ist.Flugs eine Leitung parallel vom 100W Modul zu den beiden 30W Modulen gezogen und siehe da Leistung genug vorhanden.Die Ernüchterung folgte Abends als ich nach Sonnenuntergang feststellte,das die 100 W Anlage (Phocos Cr15 mit 160Ah Speicherakkus) wohl den anderen Laderegler fleissig mit Strom speiste.So hätte mir die kleine Anlage für die Kühlbox wohl auf Dauer meine größere Anlage mit den guten Akkus ruiniert.Also alles wieder zurückgebaut und die beiden 30W Module dauerhaft mit dem 100 W Modul parallel geschaltet.Da mich die Idee mit der Kûhlboxs nicht los lies recherchierte ich weiter und kam zum Entschluss mit einem Kemo Zweitakkulader M102N meine Probleme in den Griff zu kriegen.Also Weiche bestellt und angeschlossen und NIX.Der Phocoslader verweigert den Dienst mit der Weiche.Beim Verkäufer der Weiche angerufen,Problem geschilder,und zum Entschluss gekommen,das der Regler Schuld hat.Also nen neuen Regler IVT mit mppt und 30A besorgt und angeschlossen.Läuft auch anfangs tadellos,bis er nach ca.20 min den Ladestrom zum Akku kpl. kappt.
    Wer von euch hat ne Idee wie ich meine Vision doch noch umsetzen kann,bin nämlich echt am verzweifeln.


    Mfg:Harald

    Hallo zusammen
    Ich habe ein kleines Problem/Denkfehler mit meiner kleinen Inselanlage (160W/120Ah).Folgendes beschäftigt mich.Ich wollte über zwei bis jetzt nicht genutzte 30 Watt 12v Yingli Module eine kleine 12V Kühlbox mit 50W betreiben.In die Kühlbox sollten die Möhren für die Kaninchen meiner Töchter.Also einen noch vorhandenen Solarladeregler SolaraSr135Tl an die Module und ne alte Autobatterie angschlossen,aber die Leistung reicht nur unter optimalen Bedingungen die Batterie zu laden und die Box zu betreiben.war ja irgendwie klar.Also versuchte ich ein ebenfalls montiertes Yinglimodul 12V100W welches eine andere Inselanlage speist,über die ich mein Pedelec und Akkurasenmäher lade anzuzapfen,da dieses nur selten am laden ist.Flugs eine Leitung parallel vom 100W Modul zu den beiden 30W Modulen gezogen und siehe da Leistung genug vorhanden.Die Ernüchterung folgte Abends als ich nach Sonnenuntergang feststellte,das die 100 W Anlage (Phocos Cr15 mit 160Ah Speicherakkus) wohl den anderen Laderegler fleissig mit Strom speiste.So hätte mir die kleine Anlage für die Kühlbox wohl auf Dauer meine größere Anlage mit den guten Akkus ruiniert.Also alles wieder zurückgebaut und die beiden 30W Module dauerhaft mit dem 100 W Modul parallel geschaltet.Da mich die Idee mit der Kûhlboxs nicht los lies recherchierte ich weiter und kam zum Entschluss mit einem Kemo Zweitakkulader M102N meine Probleme in den Griff zu kriegen.Also Weiche bestellt und angeschlossen und NIX.Der Phocoslader verweigert den Dienst mit der Weiche.Beim Verkäufer der Weiche angerufen,Problem geschilder,und zum Entschluss gekommen,das der Regler Schuld hat.Also nen neuen Regler IVT mit mppt und 30A besorgt und angeschlossen.Läuft auch anfangs tadellos,bis er nach ca.20 min den Ladestrom zum Akku kpl. kappt.
    Wer von euch hat ne Idee wie ich meine Vision doch noch umsetzen kann,bin nämlich echt am verzweifeln.


    Mfg:Harald

    Hallo zusammen
    Ich habe ein kleines Problem/Denkfehler mit meiner kleinen Inselanlage (160W/120Ah).Folgendes beschäftigt mich.Ich wollte über zwei bis jetzt nicht genutzte 30 Watt 12v Yingli Module eine kleine 12V Kühlbox mit 50W betreiben.In die Kühlbox sollten die Möhren für die Kaninchen meiner Töchter.Also einen noch vorhandenen Solarladeregler SolaraSr135Tl an die Module und ne alte Autobatterie angschlossen,aber die Leistung reicht nur unter optimalen Bedingungen die Batterie zu laden und die Box zu betreiben.war ja irgendwie klar.Also versuchte ich ein ebenfalls montiertes Yinglimodul 12V100W welches eine andere Inselanlage speist,über die ich mein Pedelec und Akkurasenmäher lade anzuzapfen,da dieses nur selten am laden ist.Flugs eine Leitung parallel vom 100W Modul zu den beiden 30W Modulen gezogen und siehe da Leistung genug vorhanden.Die Ernüchterung folgte Abends als ich nach Sonnenuntergang feststellte,das die 100 W Anlage (Phocos Cr15 mit 160Ah Speicherakkus) wohl den anderen Laderegler fleissig mit Strom speiste.So hätte mir die kleine Anlage für die Kühlbox wohl auf Dauer meine größere Anlage mit den guten Akkus ruiniert.Also alles wieder zurückgebaut und die beiden 30W Module dauerhaft mit dem 100 W Modul parallel geschaltet.Da mich die Idee mit der Kûhlboxs nicht los lies recherchierte ich weiter und kam zum Entschluss mit einem Kemo Zweitakkulader M102N meine Probleme in den Griff zu kriegen.Also Weiche bestellt und angeschlossen und NIX.Der Phocoslader verweigert den Dienst mit der Weiche.Beim Verkäufer der Weiche angerufen,Problem geschilder,und zum Entschluss gekommen,das der Regler Schuld hat.Also nen neuen Regler IVT mit mppt und 30A besorgt und angeschlossen.Läuft auch anfangs tadellos,bis er nach ca.20 min den Ladestrom zum Akku kpl. kappt.
    Wer von euch hat ne Idee wie ich meine Vision doch noch umsetzen kann,bin nämlich echt am verzweifeln.


    Mfg:Harald