Beiträge von tokyotomk

    Mein Hyundai Händler vor Ort konnte mit dem Namen Ioniq nichts anfangen... :shock: ("Ich rufe Sie zurück")
    Ok, ich wohne in Sachsen, Braunkohlestromland und so, wahrscheinlich bin ich der einzige hier, der gehört
    hat, dass man Autos auch ohne Benzin fahren kann - aber so komplett ignorant? War echt baff.
    Und dabei habe ich konkretes Interesse: endlich mal ein Stromer, der nicht soooo schlecht designt ist und
    irgendwie noch ins Budget passt. Na schauen wir mal...

    jodl


    die Rechnung ist eher noch zu meinen Gunsten. Zuvor mit den Heizkörpern hatten wir im Winter fast täglich den Holzkamin am laufen. Selbst bei 21-22°C gemessener Lufttemp. im WoZi war es der Chefin damals zu kalt, so dass der Kamin zusätzlich fast jeden Tag gemütlich flackerte. Erstaunlicherweise ist bei Wand- / FB Heizung nun der Chefin eine gemessene WoZi Temp von 19°C (!) ausreichend. Der Kamin ist letztes Jahr fast nur noch Deko gewesen.


    Leider ist nach Ausbau des Ölers der Ölpreis massiv gefallen. Immerhin haben wir für den Kessel noch 700 Euro in der Bucht bekommen, der Schorni fällt zum Teil weg (bis auf Kamin), und ich hab sämtliche Arbeiten selbst erledigt. Klar, mit Handwerker sähe die Rechnung anders aus, das ist mir bewusst.



    Motzi1968


    danke für Deine ausführliche Antwort.
    Auf die Schnelle:
    Meine BWWP läuft im Frühling/Sommer/Herbst fast ausschließlich über ne kleine Inselbastelei, nur über Notschaltung (abends 17Uhr weniger als 40°C im Kessel) auf Netzbetrieb. Im Winter belastet sie mit 600W Leistungsaufnahme ein paar Stunden tagsüber nur leicht das Hausnetz. Bei meiner Spielerei diesbezüglich besteht auch noch Optimierungspotenzial, aber nicht mehr monetär. Der Drops ist gelutscht, solange das Ding dreht. Danach werde ich mich dankbar in Richung Deines Tips bezüglich WW-Speicher umschauen.
    WMZ wird demnächst eingebaut, versprochen. Wollte der Japanerin (Japaner? Toranaga klingt männlich? Meine Japan Zeit ist schon lange her, war da nicht mal was mit Shogun und so?) auch noch einen Hutschienenstromzähler (Swissnox) mit Momentananzeige gönnen, aber auch hier grätscht mir die beruflich bedingt limitierte Freizeit dazwischen...
    Gib mir diesbezüglich noch bissel Zeit mit der haustechnikdialog-Sache, bisher bin ich da nur "Mitleser". Ich bin erstmal froh, Chefins Hauptforderung "Heizung muss funktionieren" letzes Jahr überhaupt umgesetzt zu haben (alles Eigenleistung) - die neue Agenda listet schon wieder Aufträge für zwei ganze Leben, "Optimierungsarbeiten" sind da sehr schwer zu erklären...


    Wer verheiratet ist, weiß, wovon ich spreche.


    Grüße in die Runde!
    Tom
    --

    Ist ja witzig.


    Ich habe seit 1 1/2 Jahren genau die dreiphasige 9kW Split WP WC09F3E8 im Einsatz.
    Allerdings nur als Heizung, Warmwasser erzeuge ich extra mit ner Buderus WP mit
    300l-Speicher.


    Hatte ursprünglich einen alten überdimensionierten 20kW-Öler im EFH und habe nun
    fast alle Räume auf Wand- bzw. Fußbodenheizung umgestellt. So konnte ich die
    Vorlauftemperatur stetig herunterfahren, was ja bei Luft-WP wichtig für den COP ist.
    Ich habe keinen Wärmemengenzähler drin, auch keinen extra Wärmepumpentarif.
    Die WP hängt am normalen Hausanschluss (Naturstrom), um möglichst viel vom
    PV-Eigenverbrauch profitieren zu können.


    Ich ziehe im Jahr ca. 4500kWh, was noch ziemlich viel ist. Ist sicher noch nicht perfekt
    eingestellt bezügl. Heizkurve, Umlaufpumpen Durchfluss etc. Da geht noch was. Vorher
    liefen allerdings im Jahr 2500l Öl durch, das sind ja ca. 25.000kWh.


    Ich kann mit meiner 10kW PV etwa 1500kWh an Eigenverbrauch im Jahr für die WP
    verbuchen, vor allem natürlich in der Übergangszeit. Auch hier in ich erst im zweiten
    Jahr der Optimierung von Laufzeiten, da geht auch noch was.


    Monetär sollte sich die WP durch Selbsteinbau in ca. 8 Jahren im Vergleich zum Öler
    amortisiert haben. Solange hält die durch. Außerdem freut sich die Frau, dass die
    Bude nicht mehr nach Öl stinkt und im Keller wieder Platz ist. Zudem kann ich die Hütte
    im Hochsommer etwas runterkühlen, Wandheizung funktioniert super dafür.


    Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Der Komfortgewinn würde eine längere Amortisationsdauer
    als berechnet rechtfertigen. Ich denke aber, dass ich die 9kW doch nicht gebraucht hätte.
    Der Inverter geht nur runter auf minimal 20Hz, macht 40% Leistung. Das bedeutet, dass
    sie in der Übergangszeit doch ordentlich taktet. Bei Temperaturen von -10°C schnurrte sie
    gemütlich bei ca. 70% im Dauerbetrieb dahin. Ne 7kW hätte hier sicher ausgereicht, bis
    auf die zwei, drei Tage im Jahr, wo es mal richtig knackig wird. Da muss der Frau dann
    halt erklärt werden, dass die 19°C im Haus für kurze Zeit mal ok sind... :mrgreen:
    Den Heizstab habe ich abgeklemmt. Heizstab is nich. Auf gar keinen Fall. :evil:


    Beste Grüße!

    Sitd01,
    mach Dir die kleine Mühe und lass Dir ein, zwei Angebote von deutschlandweit agierenden Anbietern erstellen, die hier im Forum einen guten Ruf haben - einen entsprechenden Link hast Du bereits weiter oben. Ich hatte damals vor meiner PV-Forumszeit auch sehr "abgefahrene" Angebote vorliegen, die sich alle mehr oder weniger ähnelten und so einen allgemeinen Preis-Leistungs-Durchschnitt suggerierten. Mitnichten. Letztendlich habe ich dann dank dieses Forums deutlich weniger für Top Komponenten und ne super Arbeitsleistung bezahlt. Schau Dich mal um.
    Beste Grüße!

    Zitat

    "User friendliest" wäre es, 2-3 gebrauchte Panele zu kaufen, die per GTI oder Modul-WR (ein Kleinstwechselrichter) ans Netz zu stecken und gleichzeitig das Original Ladegerät an die Steckdose zu hängen. das sollte man für 350,- hinkriegen


    Oben genannter Vorschlag von Tatra603 ist meines Erachtens:
    1. die einfachste
    2. die finanziell günstigste
    3. die langfristig ertragreichste Lösung.


    Nur meine Meinung.

    Hm.


    Da wären z.B. auch die der klassischen Glühlampe recht ähnlich aussehenden
    Filament Retrofits. Auf die Schnelle z.B. hier:
    http://www.amazon.de/Baxxtar-L…8-2&keywords=filament+e27


    Die Chinesen bauen die Dinger mittlerweile auch in der 10W Version, was dann ziemlich
    nahe an die 1000 Lumen rankommen dürfte:
    http://german.alibaba.com/prod…d-8w-10w-60179551708.html


    Allerdings habe ich die 10W hier in Deutschland noch nicht finden können. Auch zur
    Haltbarkeit gibt's da durchwachsene Erfahrungen. Zudem ist Dein Ziel Ra>90 sehr ambitioniert.


    Bin gespannt auf weitere Vorschläge hier, in der Kategorie suche ich auch noch...