Beiträge von phoenixx2007

    ...............du weist was richtig ist.

    Und ich beschäftige mich seid 50 Jahren mit solchen dingen als Amateurastronom:danke::)

    Verbraucher müssen weg vom billig billig einkaufen.

    Warum sollte ich davon weg wollen? Zu erst einmal gehört ordentlich produziert, bzw. die Vorgaben dafür gemacht (Tierwohl, Nitrat, Glyphosat,...). Viele Landwirte machen nur deswegen Bio, weil ein Verbraucher bereit ist mehr dafür zu zahlen als ein Produkt Wert ist - also dafür dann mehr beim Landwirt hängen bleibt. Leider ist Bio sehr häufig auch mit furchtbar ineffizienter Produktion verbunden. Warum sollte ich als Verbraucher, überspitzt formuliert, die wildromatische Vorstellung von vielen Möchtgern Landwirten mit Aussteigermentalität und "Walldorfschulenbauernhof" ala anno 1870 finanzieren?

    :)

    Das Denken hat man Jahrzehnte lange gepredigt. Der Vater meines Vaters hatte noch Knechte und Mägde, musste selber nicht viel Arbeiten. Mein Vater musste schon Nebenerwerb machen. Nun ist der Betrieb Stillgelegt. Die die Landwirtschaft betreiben werden immer größer und kommen selbst mit großen Maschinen ans Limit.

    Die Preise sind trotzdem immer weiter zurück gegangen. Nun schließt sogar mancher Großbetrieb.

    Diese Industrielle Wirtschaftsweise Produziert zwar immer Kostengünstiger, für den Landwirt bleibt aber nicht mehr im Geldbeutel und wenn es nicht die Flächenprämien der EU gäbe wären fast alle Bauern Pleite in ein paar Jahren.

    Und dann wird hier so ein Schmarrn erzählt wie von dir !

    Diese Industrielle Wirtschaftsweise wie sie nun ist produziert die Probleme die nun von Politik und dem Volk Diskutiert werden !

    Schnall dich besser fest an denn in einigen Jahren wird es an die Flächenprämien gehen. Eine Prämie die man nach größe der Fläche bekommt. Wer viel Fläche hat bekommt viel Kohle. 300.- pro ha für das man nicht viel tun muss das aber jeder EU Steuerzahler mit Zahlen muss! Welch ein Luxus mit dem dann die so hoch Subventionierten Landwirtschaftlichen EU Erzeugnisse auf den Afrikanischen Markt geschmissen werden und dort Landwirschaft unrentabel machen. Oft mit Deals mit Korupte Machthaber und der EU die Geld bekommen und so ihre Märkte aufmachen.

    Und dann schreit man in der EU weil so viele junge Afrikaner zu uns wollen. Welch ein Naives Denken?!


    Phoenixx

    Der Professor erklärt hier keinen Schmarrn.

    Das ist schon richtig was er sagt ! Über grad der Einflussname lässt sich allerdings streiten. 80% halte ich etwas zu hoch gegriffen.

    Zur Zeit haben wir ein ausgeprägtes Aktivität Minimum !;)

    Die Sonnenaktivität beeinflusst die Atmosphäre der Erde die Wolkenbildung. Dies beeinflusst wiederum die Temperatur auf dem Planeten.

    Wurde vor Jahren bereits von einem Skandinavischen Forscher Team nachgewiesen.

    Ich habe darüber hier im Forum, glaube es war der Thread "Klimawandel" schon vor Jahren darüber berichtet.


    Das Klima der Erde beeinflussen so mehrere Kurz - mittel - langfristige Zyklen in unserem Planetensystem. Dazu kommen noch Aktivitäten der Erde selber. Zur Zeit Leben wir ja Erdgeschichtlich gesehen in einer Eiszeit da es auf unserem Planeten Eis gibt. So hat es Erdgeschichtlich auch Zeiten gegeben ganz ohne Eis !

    Erdgeschichtlich müsste sich die jetzige "Eiszeit" mittelfristig weiter verstärken. Das ist aber kurzfristig eben nicht in Sicht da der Mensch seinen Senf in Form von CO2 aber auch Methan hinzu gibt. Die Menschengemachte menge an CO2 dürfte nicht dass Problem sein. Aber dieses fossile CO2 könnte eine Kettenreaktion auslösen die in der Erde eingelagertes Methan freisetzt. Genaugenommen beginnt das bereits. Sollte dann noch Vulkanisch - Geologische Aktivität auf unseren Planeten zunehmen könnte das Übel werden.

    Was und wie ich es hier schreibe soll bedeuten:

    Die Erdatmosphäre reagiert viel feinfülliger als wir Bürger weithin Denken.

    Unser CO2 könnte was auslösen das man dann nicht mehr bändigen kann, dass man dann aber aussitzen muss als Mensch. Das ganze ein Globaler Freiland versuch heute schon ist !

    Und es vermutlich klüger wäre wenn man den Fuß vom Gas nimmt.

    Eine Energie und Verkehr Wende sollte wir ohne hin anstreben um uns von Fossiler Energie als Industrieländer unabhängig zu machen! Ansonsten wird sich eines Tages wehr finden der bemerkt wie man uns als Industriestaat schaden - erpressen oder gar vernichten kann .


    Es grüßt der Phoenixx

    Nachdem nun laut Citroen Werkstatt der Wandler auf Kulanz ausgetauscht wird steht der C-Zero weiter in der Werkstatt. 3 Wochen sind vorbei und wir warten auf das Ersatzteil den Wandler ?! Immer noch kein Liefertermin von Citroen. Na da bin ich mal gespannt wie das Abendteuer Elektroauto Reparatur weiter geht !

    Kann doch nicht etwa sein das das Teil aus Japan bestellt werden muss:S

    Gruß Phoenixx

    Eines Tages wirst auch du erfahren müssen das man weder Geld noch einen Porsche GT3 essen kann;)

    :thumbup:

    Ich Denke wir sind im Grunde gar nicht soweit auseinander PV Berlin !

    In der Landwirtschaft ist viel falsch gelaufen, müsste sich viel ändern in den nächsten Jahren.

    Die EU Subventionen werden zurückgefahren werden, zielführender eingesetzt werden !

    Verbraucher müssen weg vom billig billig einkaufen.


    Und du solltest deine Art zu schreiben etwas Überdenken - PV Berlin


    Liebe Grüße Phoenixx

    :thumbup:

    Aber.

    Zur Zeit macht Elektroauto wenig "Sinn" wer Strommix Tankt.

    Richtig darum das man viel vielmehr Regenerative Energie braucht.

    Das macht jedoch auch nur wieder "Sinn" wenn wir Reg. Strom Speichern können !!

    Der Hacken dabei ist auch hier:

    Unsere Gesellschaft ist sich uneins was werden soll.

    Viele wollen keine Stromleitungen - keine Speicher die man schon längst Bauen könnte - keine Windräder an Land und im Wasser - kein Bio Gas - keine Geothermie - usw. und so fort.


    Grüße vom Phoenixx

    Ich glaube niemand greift hier die einzelnen Bauern an. Es ist vielmehr die Agrar-Lobby die das fiese Spiel spielt und wo der Filz sitzt. Das einzige was man den Bauern vorwerfen kann ist, daß sie ihre Lobby unterstützen statt denen mal kräftig auf die Füsse zu treten. Warum nicht mal mit ein paar Traktoren den Hauptsitz des Bauernverbandes in Berlin blockieren oder sonstwie dagegen demonstrieren. Das derzeitige Nichtagieren in dieser Richtung macht euch sonst zu stillen Mittätern. Wenn es was zu holen gibt (siehe Misernten-Beihilfen letztes Jahr) dann seid ihr ja auch ganz aktiv. Sorry, euer permanentes Geheule und schuld auf den anderen Geschiebe kann ich nicht mehr hören.

    So einfach wenn es wäre. Große Teile der Gesellschaft machen es sich zu einfach. Mache werden es erst Verstehen wenn sie selber merken das man Geld nicht Essen kann! Geheule?! Wenn man seine Meinung Kund tut versteht man das als Geheule. Gleichzeitig wird gefordert seine Meinung zu äußern?

    Der Vater meines Vaters hatte als Landwirt noch angestellte, Mägte und Knechte. Dieser brauchte selber nur das Personal leiten. Mein Vater musste die Landwirtschaft im Nebenerwerb führen und ich machte die Landwirtschaft dicht.

    Heute schließen Höfe mit der 3fachen Größe !

    Große Maschinen sagen nichts aus über die Landwirtschaft nur das man allmählich an eine grenze kommt .


    Die Landwirte Produzieren so wie Vorgaben von Politik und Gesellschaft seit Jahrzehnten sind.

    Und die Verlangt das fast alle Landwirtschaftlichen Produkte Billig zu sein haben für den Handel und der Industriellen Verarbeitung! Bei dem Verbraucher kommen sie dann teuer an?

    Das geht nur mit Industrieller Maschinen gestützter Wirtschaftsweise liebe Leute hier im Forum!

    Und das wollen uns heute teile der Gesellschaft zum Vorwurf machen weil man alle die verschiedensten Auswirkungen nun allmählich erkennen kann ??!!


    Da macht man es sich zu einfach liebe Leute;)


    Liebe grüße vom Phoenixx


    Manche möchten am liebsten die Landwirtschaft in Deutschland abschaffen, so kommt mir das vor da Landwirtschaft nur Probleme verursacht !

    Dabei vergessen sie das Landwirte heute selbstständige Unternehmer sind und nach Gesetzlich - Politischen Vorgaben Arbeiten müssen. Politik hat sie zu dem gemacht was sie heute sind. Für Ideale ist wenig Spielraum. Auch könnten nicht alle Biologisch Dynamisch Produzieren sondern müßen danach gehen was der Markt verlangt und das ist immer noch billig - billig - billig !

    Jeder Landwirt muss heute schauen wo er bleibt. Muss das nehmen was im Politik anbietet.

    Manche würden anscheinend lieber in D die Bauern abschaffen da man Lebensmittel billiger Importieren kann.

    Viele sehen nur die großen teuren Maschinen der Landwirte und Denken das die Bauern im Geld schwimmen. Viele haben sich hoch verschuldet um die Vorgaben der Politik umsetzen zu können. All das was oft Kritisiert wird waren Vorgaben von Politik und Gesellschaft !

    Stadtkinder haben dazu meist nur Vorurteile aber von den Harten Tatsachen in der Landwirtschaft keine Ahnung und Reden nur von Idealen wie es sein soll.

    Jahrzehnte lange hat die Politik von der Förderung der klein bäuerlichen Landwirtschaft geredet und in Wirklichkeit die Industrielle Landwirtschaft gefördert !

    Heute hagelt es von der Gesellschaft Kritik weil sie geworden ist wie sie ist, die Landwirtschaft !

    Ich habe das selber Live miterlebt. Nicht an das geglaubt was Bauern von allen Seiten gesagt worden ist und aufgehört.

    Und ich muss ganz ehrlich sagen das mich so ein Großstadt gelabere unentlich anödet obwohl es mich im Grunde selber nicht mehr betrifft.

    Wir in Deutschland müssen viel mehr auf den Gesellschaftlichen zusammen halt achten!

    Sonst fliegt uns bald alles um die Ohren!

    Bauern machen heute das was die Politik der Vergangenheit gewollt hat und die wurde gewählt !

    Niemand kann mit den Fingern auf die Landwirte zeigen die angeblich bei vielen Problemen schuld sind.

    Ach ja und noch was zum Nachdenken !

    Die Klimaänderung kann die Menschheit wegen ihrer Uneinigkeit nicht mehr aufhalten wenn die Klimaänderung nicht gnädig mit uns Menschen ist.

    Gruß Phoenixx

    ...............da würde ich mal sagen das Biogas eine wünschenswerte - nötige Grundlast sein wird wenn Kohle und Atom abgeschaltet wird.

    Und, wo denkt man wo der Milchpreis heute wäre wenn nicht viel Fläche aus der Milcherzeugung genommen worden wäre durch Biogas Erzeugung?!