Beiträge von phoenixx2007

    Servus Forum-

    9 Wochen vorbei und der C-Zero steht immer noch in der Werkstatt !

    In der 8ten Woche gab es einen Liefertermin für den Wandler der dann nach kurzem wieder eingestampft wurde.

    Noch mal's zur Erinnerung ! Das Elektroauto hat 21000 €uro gekostet und war beim Defekt erst 6,5 Jahre alt.

    Nach dem Citroen seine zusage für das wechseln des defekten Wandlers auf Kulanz gab ( der Wandler zeigte beim aufladen Störungen an) wird man nun im ungewissen sitzen gelassen wann das Ersatzteil nun geliefert wird !

    Keine Info von Citroen wann das Teil kommt um den Wagen wieder auf die Straße zu bringen!?

    Hätte mir man noch vor kurzem gesagt das ein großer Autohersteller Autos seiner eigenen Marke Verkauft und in 9Wochen nicht in der Lage ist ein Ersatzteil zu Liefern um Fahrzeuge wieder Reparieren zu können, dann hätte ich das nie für möglich gehalten !!

    Da anscheinend sogar die Kommunikation von Lieferterminen mit den Vertragshändlern ein Problem zu sein scheint, bin ich echt gespannt wie lange Citroen noch weiterhin benötigt um dieses Ersatzteil des Elektroautos zu Liefern !

    Es könne durchaus sein das hieraus noch eine sehr Aufschlussreiche Geschichte über einen Hersteller zustande kommt.

    Der Phoenixx:)

    ...............7 Wochen sind vorbei und immer noch kein Liefertermin für den Wandler von Citroen !

    Verkauft man bei Citroen Elektroautos ohne dafür Ersatzteile zu haben wenn was defekt ist ?

    Eine Interessante und bemerkenswerte Erfahrung in Sache E-Mobilität von Autoherstellern !

    Man könnte auch ganz einfach "Krass" zu dieser Erfahrung sagen.


    Der Phoenixx


    PS: ..........und meine Begeisterung für E - Mobilität beginnt nun doch allmählich zu Leiden.....

    Einfach der Mittelwert des Verbrauchs eines PKW übers Jahr als Dauerleistung. Also in etwa 2000 kWh/8760 h


    Ich denke, dass E-PKW in Zukunft deutlich mehr kWh pro Strecke benötigen werden sobald die Akkus billiger werden. Geh man lieber von 3500kWh/a aus. Also um 400W mittlere Ladeleistung.

    Hier werden wieder Rechnungen angestellt?

    Sonne in die Batterie und billiger und besser geht's nicht.

    Die ganze Rechnerei zwecks billig oder Klimafreundlich werden andere für uns lösen. Ist das Öl teuer Rechnen immer mehr anders.

    Und man wird nicht warten müßen bis das Erdöl ausgeht. Eines Tages werden sich Länder zusammenfinden die finden das ihr Rohöl viel zu billig an Industrieländer abgegeben wird.

    Und es wäre glatt ein Wunder wenn das nicht so käme<X

    Ich sehe du hast tatsächlich noch viele offene Fragen liegen. Ich könnte jetzt vermutlich schreiben was ich wollte, könnte Links hervor Zaubern und du würdest wie gehabt alles was nicht mit deiner Vorstellung deckt bei Seite wischen.

    Darum verwende ich nun hierfür nicht meine Zeit.

    Ich muß mich nun wieder mit echter - richtiger Arbeit beschäftigen.

    Bin kein Öko - Missionar .


    Dein Phoenixx

    ...............du weist was richtig ist.

    Und ich beschäftige mich seid 50 Jahren mit solchen dingen als Amateurastronom:danke::)

    Verbraucher müssen weg vom billig billig einkaufen.

    Warum sollte ich davon weg wollen? Zu erst einmal gehört ordentlich produziert, bzw. die Vorgaben dafür gemacht (Tierwohl, Nitrat, Glyphosat,...). Viele Landwirte machen nur deswegen Bio, weil ein Verbraucher bereit ist mehr dafür zu zahlen als ein Produkt Wert ist - also dafür dann mehr beim Landwirt hängen bleibt. Leider ist Bio sehr häufig auch mit furchtbar ineffizienter Produktion verbunden. Warum sollte ich als Verbraucher, überspitzt formuliert, die wildromatische Vorstellung von vielen Möchtgern Landwirten mit Aussteigermentalität und "Walldorfschulenbauernhof" ala anno 1870 finanzieren?

    :)

    Das Denken hat man Jahrzehnte lange gepredigt. Der Vater meines Vaters hatte noch Knechte und Mägde, musste selber nicht viel Arbeiten. Mein Vater musste schon Nebenerwerb machen. Nun ist der Betrieb Stillgelegt. Die die Landwirtschaft betreiben werden immer größer und kommen selbst mit großen Maschinen ans Limit.

    Die Preise sind trotzdem immer weiter zurück gegangen. Nun schließt sogar mancher Großbetrieb.

    Diese Industrielle Wirtschaftsweise Produziert zwar immer Kostengünstiger, für den Landwirt bleibt aber nicht mehr im Geldbeutel und wenn es nicht die Flächenprämien der EU gäbe wären fast alle Bauern Pleite in ein paar Jahren.

    Und dann wird hier so ein Schmarrn erzählt wie von dir !

    Diese Industrielle Wirtschaftsweise wie sie nun ist produziert die Probleme die nun von Politik und dem Volk Diskutiert werden !

    Schnall dich besser fest an denn in einigen Jahren wird es an die Flächenprämien gehen. Eine Prämie die man nach größe der Fläche bekommt. Wer viel Fläche hat bekommt viel Kohle. 300.- pro ha für das man nicht viel tun muss das aber jeder EU Steuerzahler mit Zahlen muss! Welch ein Luxus mit dem dann die so hoch Subventionierten Landwirtschaftlichen EU Erzeugnisse auf den Afrikanischen Markt geschmissen werden und dort Landwirschaft unrentabel machen. Oft mit Deals mit Korupte Machthaber und der EU die Geld bekommen und so ihre Märkte aufmachen.

    Und dann schreit man in der EU weil so viele junge Afrikaner zu uns wollen. Welch ein Naives Denken?!


    Phoenixx

    Der Professor erklärt hier keinen Schmarrn.

    Das ist schon richtig was er sagt ! Über grad der Einflussname lässt sich allerdings streiten. 80% halte ich etwas zu hoch gegriffen.

    Zur Zeit haben wir ein ausgeprägtes Aktivität Minimum !;)

    Die Sonnenaktivität beeinflusst die Atmosphäre der Erde die Wolkenbildung. Dies beeinflusst wiederum die Temperatur auf dem Planeten.

    Wurde vor Jahren bereits von einem Skandinavischen Forscher Team nachgewiesen.

    Ich habe darüber hier im Forum, glaube es war der Thread "Klimawandel" schon vor Jahren darüber berichtet.


    Das Klima der Erde beeinflussen so mehrere Kurz - mittel - langfristige Zyklen in unserem Planetensystem. Dazu kommen noch Aktivitäten der Erde selber. Zur Zeit Leben wir ja Erdgeschichtlich gesehen in einer Eiszeit da es auf unserem Planeten Eis gibt. So hat es Erdgeschichtlich auch Zeiten gegeben ganz ohne Eis !

    Erdgeschichtlich müsste sich die jetzige "Eiszeit" mittelfristig weiter verstärken. Das ist aber kurzfristig eben nicht in Sicht da der Mensch seinen Senf in Form von CO2 aber auch Methan hinzu gibt. Die Menschengemachte menge an CO2 dürfte nicht dass Problem sein. Aber dieses fossile CO2 könnte eine Kettenreaktion auslösen die in der Erde eingelagertes Methan freisetzt. Genaugenommen beginnt das bereits. Sollte dann noch Vulkanisch - Geologische Aktivität auf unseren Planeten zunehmen könnte das Übel werden.

    Was und wie ich es hier schreibe soll bedeuten:

    Die Erdatmosphäre reagiert viel feinfülliger als wir Bürger weithin Denken.

    Unser CO2 könnte was auslösen das man dann nicht mehr bändigen kann, dass man dann aber aussitzen muss als Mensch. Das ganze ein Globaler Freiland versuch heute schon ist !

    Und es vermutlich klüger wäre wenn man den Fuß vom Gas nimmt.

    Eine Energie und Verkehr Wende sollte wir ohne hin anstreben um uns von Fossiler Energie als Industrieländer unabhängig zu machen! Ansonsten wird sich eines Tages wehr finden der bemerkt wie man uns als Industriestaat schaden - erpressen oder gar vernichten kann .


    Es grüßt der Phoenixx

    Nachdem nun laut Citroen Werkstatt der Wandler auf Kulanz ausgetauscht wird steht der C-Zero weiter in der Werkstatt. 3 Wochen sind vorbei und wir warten auf das Ersatzteil den Wandler ?! Immer noch kein Liefertermin von Citroen. Na da bin ich mal gespannt wie das Abendteuer Elektroauto Reparatur weiter geht !

    Kann doch nicht etwa sein das das Teil aus Japan bestellt werden muss:S

    Gruß Phoenixx