Beiträge von Ulki13

    Hallo,
    ich habe einen Victron Multiplus 5000 an einer 48V Batterie laufen.
    Heute hat der Wechselrichter abgeschaltet und dieTemperatur LED hat dauerhaft geleuchtet.
    Er hat einfach abgeschaltet, ohne das Netz durchzuschalten, was zur Folge hat, dass mein Haus ohne Strom ist.
    Wenn man oben in den Echselrichter gelangt hat wars acuh echt warm.
    Sollte in so einem Fall nicht das Netz durchgeschaltet werden, oder muss man das noch einstellen.?


    Danke


    Uli

    Danke, das wirds sein, da ich den Ladestrom auf 20 A runtergestellt hatte.
    Kann ich den Lader reseten ohne das bei mir in der Wohnung der Strom ausfällt ?
    Ein und Ausschalten des Laders per Software bringt nichts.


    Welche Einstellungen habt ihr für die Gabelstaplerbatterie ? Ich bin mir nicht sicher ob eine vorgegebene Kurve past und wie ich ein Egalisierungsladung durchführe. Normalerweise lade ich ja nur mit PV- aber momentan siehts damit schlecht aus.



    Grüße


    Uli

    nee, meine natürlich crissy-98
    würde mich interessieren wie er die Anlage steuert.
    Warum wird z.B. gerade jetzt 1500 Watt aus dem Netz gezogen wenn die Batterie bei 74,5% SOC ist.

    @BachiLe
    Sorry, das ich erst jetzt anworte, war ziemich unterwegs in letzter Zeit.
    Ganz schlau werde ich aus deiner Anlage nicht, aber ich seh schon, dass die nicht so ganz einfach ist. Wie hast du denn diese Überwachung realisiert ? misst du an allen Steckdosen den Strom ?


    Bei mir hab ich jetzt für jeden der beiden Wechselrichter einen Umschalter, bei dem ich zwischen Netz (Versorgerseite des Victron) und Insel (Hausseite) umschalten kann. Das funktioniert auch. Jetzt besteht nur noch die Gefahr, das wenn die beiden Wechselrichter zusammen mehr als 3000 W erzeugen und kein Verbrauch stattfindet der Victron die Grätsche macht.
    Ich habe jetzt soeben mit dem Sunny explorer die Wirkleistung der beiden Geräte auf 2800 W begrenzt. Morgen werde ich mal testen ob das funktioniert.


    Grüße


    Uli

    Was ich so unglaublich an diesem Dual Drive mit 690 PS finde ist wie wenig Technik oder besser gesagt wie wenig Teile da eigentlich drinstecken. Wenn man sich dagegen den Motorraum eines 700 PS Verbrenners anschaut dann kann man wirklich absehen, dass der E-Antrieb viel weniger aufwändig ist.
    Der Drivetrain in der Präsentation auf dem Roboter ist schlicht und ergreifend minimalistisch.

    Hab heute Bescheid bekommen, dass kein neuer Prozessor eingebaut werden kann. Damit ist mein 2 Jahre alter Victron also Schnee von gestern und ich kann nur den primitivaufbau Hub2 machen.

    Ich habe heute festgestellt, dass mein Victron (ca. 2 Jhre alt) einen zu alten Mikroprozessor hat und deshalb nicht mit dem HUB-2 V3 laufen kann.
    http://www.victronenergy.com/u…versions-explained-EN.pdf
    Jetzt habe ich mal probeweise den SB3000 an die Hausseite des Victrons geschlossen und eine Frequenzabschaltung eingestellt (wie mike123) das funktioniert erstmal.
    Mein Händler erkundigt sich ob mein victron auf den neuen Prozessor geupgraded werden kann.
    Grüße


    uli