Beiträge von uwe.kirsch

    So eng würde ich das nicht sehen ?

    Wie lang hat es denn bei Tesla gedauert ....?

    Ich sehe es eng, da ich Ende Dezember meinen e-Niro konfiguriert habe, Angebote eingeholt habe und einen Preis ausgehandelt habe. Am 3.1. habe ich bestellt und mir wurde eine Lieferung im Juni 2019 zugesagt. Jetzt weiß ich nicht, wann der e-Niro in 2020 kommt. Bitter ist, dass ich ab Oktober 2019 ohne Auto bin.

    Mit Tesla ist das nur bedingt zu vergleichen. Hier war zwar die Zeit lange, bis man konkret konfigurieren und bestellen konnte. Aber ab Bestellung lief es meines Wissens nach ohne große Verschiebungen.

    KIA hat halt große Erwartungen geweckt und konkrete Entscheidungen bei den Käufen ausgelöst. Gerade diese "early adaptors" lassen sie jetzt im Regen stehen. Der Gipfel sind dann die Aussagen vom KIA Chef bezüglich der Marketingstategie für Verbrenner.

    Wird leider genauso wie der Kona und e-Niro in viel zu geringen Stückzahlen produziert werden, es ist jetzt schon die Rede von 12 Monaten Wartezeit.

    Noch viel schlimmer: KIA ver...t uns alle, in dem sie ein e-Auto massiv bewerben, obwohl es erst in 2020 verfügbar ist.

    Selbst Frühbesteller von Dezember oder erster Januarwoche mit genannten Lieferzeiten in Q1 und Q2 2019 haben jetzt von ihren Händlern erfahren, dass sie ihre erst Autos in 12 Monaten plus X kommen. Einige haben schon investiert (z.B. Wallboxen), bestellt, ihre Reservierungen für andere E-Autos storniert oder gar ihre alten Autos verkauft bzw. das Leasing beendet.

    Als Krönung hat der KIA Deutschland Chef Steffen Cost in einem mittlerweile gelöschtem youtube Video relativ offen dargestellt, dass das Ganze eine Marketing Strategie ist, um Kunden in zu den KIA Häuserzu locken und ihnen Verbrenner zu verkaufen. Auf goingelectric gibt es eine heiße Diskussion darüber: Habe bestellt - Neueste Infos

    En kleiner Erfahrungsbericht:
    Unsere drei Zähler sind seit einigen Woche in Betrieb: PV (11,88 kWp, Volleinspeisung) und Bezug zuhause sowie PV (42,9 kWp, Volleinspeisung) für unsere Pachtanlage (hier mit 15 Minuten Übertragungsintervall wegen Internetanbindung über UMTS)


    Das Portal sowie die App zur Visualisierung sind sehr gut. Man hat eine recht hohe Auflösung und sieht fast sekundengenau den Verbrauch pro Phase. Eventuell erhalten wir ja auch noch die Geräteerkennung, die aktuell bei Discovergy im Betatest ist.


    Wir haben die Umstellung nicht bereut. Die Betreuung durch Commetering ist wunderbar. Selbst das Umkonfigurieren des Zählers, so dass die Leistung dauerhaft angezeigt und über die D0 Schnittstelle ausgegeben wird, wurde uns ermöglicht.
    Auch das Abfragen aller Werte aus dem Portal über die REST-API für unsere Hausautomation funktioniert bestens.


    Ich kann mir nicht vorstellen, wie das alles z.B. mit unseren VNB/gMSB Innogy möglich sein sollte.

    Zitat von Eckerhart

    Hallo zusammen,
    ich habe dann zum Jahresende meine Zählerstände online eingegeben mit dem QR-Code der Karten. Mann musste nur alle falschen Zähler-Nr ignorieren, der Rest hat geklappt. Für jede Karte (bei mir 6 Karten) konnte man eine Mailadresse zur Bestätigung eingeben. Ich hätte also 6 Mails bekommen müssen. Ich bekam 0!
    VG
    Eckerhart

    Ich habe auch gestern die Zählerstände eingegeben und die falschen Adressen ignoriert. Auch bei mir kam keine der Mails an. Chaosbude!
    Bin mal auf die Abrechnung gespannt...


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Zitat von hgause


    Warum, hast Du über 30 kWp gebaut? Ansonsten stand es Dir frei, 70% hart/weich zu realisieren.



    Wie oben schon geschrieben: 70% hart/weich



    Deswegen haben wir hier im Forum immer wieder auf diese Kosten hingewiesen.


    42 kWp in 2011


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Westnetz hat bei uns sogar noch ein paar Euro mehr (ca 480€ netto) abgezockt. Für ein Gerät mit einem Einkaufspreis unter 100€. Bei den Runsteuerempfänger gibt es keine klare Regelungen. Einige Netzbetreiber wie Westnetz haben das schamlos ausgenutzt. Alternativen gab/gibt es wegen der speziellen Parametrierung pro Netzbetreiber nicht wirklich.
    Frustrieren ist dabei, dass das Gerät wahrscheinlich mit Einführung der Smartmeter obsolet wird und wohl kein einziges Mal aktiv war.


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk