Beiträge von einstein0

    Warum einfach, wenns kompliziert auch geht? Dein Tipp ist ja auch ein gelabelter Infini. Davon gibts eben gleich einen Dreiphasigen. Und eine USV braucht man eben, wenn kein Netz vorhanden ist...

    einstein0

    Eigentlich verstehe ich eure Aufregung nicht mit den paar Modülchen.
    Warum stellst du (TS) nicht einfach eine grobe Batteriebank mit WR in die Karre und zapfst Netz, oder Bordstrom?

    Ich war ja letztes WE auch an einem Festival, das Einzige was mir fehlte war mehr Kappa...

    einstein0

    Gestern war mal New York an der Reihe mit Black-Out. Nichts ging mehr, ausser Autostaus in jeder Strasse...

    Und das bloss wegen einem ausgebrannten Transformator...

    Heute triffts wohl New Orleans, wegen etwas zuviel Regen.

    Und morgen?

    Morgen werde ich meine Batteriebank wieder mit Solarstrom auffüllen...

    einstein0

    Ja, beim Spassfaktor bin ich mit dir (noch) einig.
    Doch dieser flacht genau so ab, wie vor Jahrzehnten die Photovoltaik.
    Aufbauen, Einspeisen, Kassieren, mit dem Unterschied, dass es bei einem Speicher nichts zu kassieren gibt, ähnlich wie ein Sparkonto auch keine Zinsen mehr abwirft, sondern nur noch kostet.

    Da schaut doch in der Elektromobilität noch einiges mehr heraus, wenn auch nicht bloss monetär greifbar...

    einstein0

    Stellt euch vor, künftig könnt ihr auf eure Womos 2 kWp installieren, die Karre ausserhalb der Ferienzeit zu Hause anstecken, übers Jahr ein paar Megawattstunden einspeisen -und niemand merkt etwas dabei...:idea::saint:8)

    Wenn ichs getan habe, werde ich einen neuen Thread eröffnen: "Hybridanlage im Wohnmobil."

    einstein0

    Dazu ist Solarstrom schlicht zu wertvoll und Netzstrom zu billig........

    Für mich ist der beste Speicher nach wie vor der Netzverbund!

    Aus schweizer Sicht mag das so sein... Aber da wo ich wohne, gibt's keinen Strom mehr unter 30 Cent/kWh... Und mein Solarstrom verdrängt auch immer öfter nicht Kohle oder Atom sondern Windkraft.


    Wo soll denn Nachts der Strom herkommen wenn nicht aus Speichern (welcher Art auch immer)?

    Eben, von Wind und Wasserkraft, PV erzeugt eh bloss 3 Vollaststunden pro Tag....

    Ich fahre >5 Jahre Elektroauto und habe noch nie für Strom bezahlt...

    einstein0

    Nun, dass sich Speicher niemals rechnen ist man sich selbst im Forum im allgemeinen einig.
    Völliger Blödsinn ist dann schliesslich, wenn man von einer Batterie in eine weitere umlädt.
    Dazu ist Solarstrom schlicht zu wertvoll und Netzstrom zu billig........

    Für mich ist der beste Speicher nach wie vor der Netzverbund!

    Die meisten BEV-Besitzer sind schon froh, wenn sie überhaupt eine Steckdose haben in ihrer Garage.:shock:

    einstein0

    Ich habe meinen 3 kW+ Infini testweise so programmiert, dass er über den Tag (Hochtarif) den Grundverbrauch von 1000 Watt unseres MFH-Haushaltes deckt, entweder mit PV in Echtzeit, oder aus der Batteriebank. So gelangen ggw. täglich rund 20 kWh ins Haushaltnetz. Ohne irgendwelche Regelung.

    "So viel wie nötig, so wenig wie möglich" gilt also auch für mich!:mrgreen:

    einstein0