Beiträge von einstein0

    Den einzigen Beitrag kann ich dir aus eigener Erfahrung beisteuern:
    Es handelt sich um das bekannte BMS von Batrium (Australien).
    Als am 2. Okt. Australien auf Sommerzeit wechselte erhielt ich eine Fehlermeldung: (falscher Zeitstempel).
    Danach stürzte mein BMS beim Rebooten völlig ab und ist seither nicht mehr zu retten:
    Deshalb entwickle ich jetzt eigene Balancer und werde meiner USV eine SPS zur Seite stellen, ohne Verbindung nach aussen!


    Ein Notsystem muss von Internet und Mobilfunknetz unabhängig arbeiten!

    einstein0

    Dieser Schwachsinn wäre mir neu als Schweizer. Aber wer weiss, was nicht ist kann ja noch werden.

    Ein Mann wurde auf der Strasse von unserem Staatsfernsehen interviewt: "Ich rasiere nicht mehr mit Strom!"
    Ich musste gröhlen: "Meine Frau und ich auch nicht" ;)

    Aber in Fachkreisen ist man sich einig: Die heutige Akkutechnik wird nicht so lange halten wie die Verpenner!
    Dazu wird bei der Gewinnung von Lithium zu arg gefrevelt und die Umweltzerstörung geht wie die Erdölförderung munter weiter. Siehe Livent -der Lieferant von BMW.

    einstein0

    Nun, meine Idee, die E-Karre direkt mit Solarstrom vom Fz-Dach zu versorgen wächst mit jedem stärkeren Modul auf dem Markt. Also je grösser das Fahrzeug, desto grösser kann das Modulfeld ausfallen. Der Rest ist eigentlich Kleinkram.

    Ob sich ein Bus von BYD lohnt, hängt von der Anwendung ab ;)

    einstein0

    so'n Schmarrn. Auch Tesla hatte 2010 nur eine einzige NL mit Werkstatt in München. Das war, trotz 380km Anfahrt ohne SuC kein Problem. Notfalls kam der Ranger mit Werkstattwagen.

    Nun, wenn die E-Karre gar nicht mehr vom Fleck kommt, wären mir auch schon 2 km zu weit weg.

    Und es gibt durchaus andere User, welche mit ihren Elektroautos weniger gut gefahren sind, als wir zwei...

    einstein0

    Mein E-Händler hatte mir von einem Maxus-Transporter erstmal geraten noch abzuwarten, bis die Chinesen hierzulande

    eine anständige Infrastruktur aufgebaut haben für den Reparatur- oder Fehlerfall.
    Er habe einen invaliden EV80 schon seit Wochen herumstehen.

    Anderseits folgten wir letzthin einer Einladung von Volkskarre, um ihren neuen E-Bulli zu besichtigen:

    Aussen bullig, innen wenig platz, kein Hochdach, keine Fenster, dafür Zwischenwand, schnöde Beifahrersitze, bloss 77 kWh, Reichweite <400 km, aber sündteuer. Doch der Verkäufer war freundlich und hatte unsere Kritiken gebilligt.

    Offenbar hat auch noch kein europäischer Autohersteller den Wohnmobilmarkt entdeckt!.?

    einstein0

    Mein E-Händler hatte mir vom Kauf eines Maxus-Transporters erstmal geraten noch abzuwarten, bis die Chinesen hier eine anständige Infrastruktur aufgebaut haben für den Reparatur- oder Fehlerfall.

    einstein0

    Nun, der Ioniq ist ja nicht dazu gedacht, eine ganze Hütte zu versorgen.
    Aber dasselbe Problem habe ich auch in meinem Womo: Steckt die Karre am Netz, ist sie geerdet.
    Ziehe ich das Verbindungskabel ab und betreibe mehrere Geräte im Auto (oder auch asserhalb) hängen sie

    (meist nur zweipolig) an einem "IT-Netz."

    Das gefällt mir eigentlich auch nicht, aber im Inselbetrieb eine N>PE-Brücke zu schalten, um einen gemeinsamen

    FI zwischenzuschalten war mir zu aufwändig, insbesondere weil der "mobile" FI bei stromlos immer abschaltet.

    Eine mobile Patentlösung habe ich also noch nicht gefunden.

    einstein0