Beiträge von MHL99974

    Zitat von mbsolar

    Herzlichen Glückwunsch MHL!


    Schöne Anlage hast Du Dir da raufgestellt. Sich alles selbst zuzutrauen verdient Respekt.


    Von der Schneeräumerfraktion würde ich mich allerdings verabschieden. Ich selbst habe 10° DN und dachte das funktioniert ganz locker aber...
    Markus


    Hallo mbsolar,


    du hast natürlich Recht aber es war auch mehr im Spaß geschrieben. Unsere Winter sind im Thüringer Becken bei 220m NN eher Nass als winterlich. Ausnahmen gibt es aber dafür möchte ich gerüstet sein.
    Es kommt auch auf die Vorhersagen an. Wir hatten vor etwa 3 Jahren 15 cm Schnee und danach etwa 3 Wochen blauen Himmel ohne ein Wölkchen ich denke da kann man einen Versuch unternehmen :)

    Zitat von flo-aui

    Glückwunsch. Gefällt mir.
    Da sieht man wieder was möglich ist wenn man nur will!! Übrigens gute Komponenten gewählt :mrgreen:
    Hast du vor noch eine Überwachung zu installieren?


    schöne Grüße


    Hallo flo-aui,


    Danke, eine Überwachung soll auch noch kommen, denn ich mag es eigentlich sehr komfortabel.Aber da ich einmal im Monat eh alle Zähler und Uhren, Ölstände registriere ist es im Moment noch nicht so wichtig. Ich gehe auch täglich in die Garage wo der WR hängt. Schreibtisch - WR sind 20m.


    Meinen Desktop (3,5 kw/Tag) habe ich Rahmen der Energieeinsparung geschrottet und durch einen Laptop (20-30W) ersetzt der Bluetooth kann und ob es geht wird man sehen wenn WR läuft(USB Stick liegt auch schon hier).
    Alternative: Devolos, denn dies nutze ich schon einige Jahre und funktioniert gut.

    Zitat von skyrace

    Meine Glückwünsche


    Top Komponenten, saubere Dachmontage soweit man das erkennen kann, angenehmer Preis wäre vll noch bischen billiger gegangen, da du sagtest nur Material 1800, aber das ist schon ok. Wünsche dir allzeit gut Licht auf deine Fläche und nicht zuviel Verschmutzung. Mit passenden Gängen hast du ja bereits vorgesorgt.


    Grüße
    skyrace


    Hallo skyrace


    Danke für die Glückwünsche, wenn man ein Schnäppchen machen kann sage ich eigentlich nicht nein, aber in diesem Fall wußte ich, bei einem Einzelkauf wird es immer teurer, aber dafür habe ich Komponenten die mich selbst zufrieden stellen und natürlich konnte ich es so bauen damit es meinen Ansprüchen und meiner Nachbarn die auf die Anlage sehen können
    genügt.

    Hallo,


    nachdem ich mich bereits beim Forum bedankt habe möchte ich meine Anlage vorstellen und meine Beweggründe nennen, warum ich diese selbst montieren musste.
    Vorgeschichte:
    Unser Mehrfamilienhaus (3-WE) verbrauchte im vergangenen Jahr über 6500 kwh Strom. Bereits 2004 hatte ich einige Sparlampen eingesetzt aber der Verbrauch wurde nur geringfügig gesenkt und stieg dann wieder an. Also war Anfang des Jahres wieder messen und analysieren angesagt um Stromfresser zu eliminieren oder zu ersetzen.(Kühlschrank, LCDs,Desktop,Beleuchtung) Dabei stieß ich auch auf das hilfreiche PV-Forum.
    Meine Nebengebäude (Carport, Garage -45° 3° DN) haben zwar keine optimale Südlage aber vielleicht lässt sich so viel Strom erzeugen wie wir selbst verbrauchen. Die beiden Gebäude wurden im Sommer statisch noch PV tauglich gemacht.
    (Dach+ Pfetten erneuert)
    Dann kam die Angebotsphase:
    In dieser Zeit wurde ich richtig infiziert. Manches ging dann sehr schnell und manches viel zu langsam bis gar nicht, ich nutzte jede freie Minute zur Informationsgewinnung im WWW und den Foren. Wie sagt man „Lesen bildet“
    Wie bereits erwähnt erlebte ich einige Enttäuschungen, denn von meinen 6 Anfragen gab es kaum Rückmeldungen. 4 Firmen meldeten sich nicht o. ließen Termine platzen, Ein Aleo Angebot war vermutlich aus 2010 weil über 2900 €. Es gab also nur ein Angebot welches bei 2400 € lag (Solarworld) und in die engere Wahl kam.
    Hier gab es aber nur einen Bausatz, die Schienen sollten durchgehen, schmale Module wurden nicht angeboten nur 230/240er Poly die dann schon über das Dach hinausragen.(Monos gab es auch nicht) Keine Alternative eines anderen Modulherstellers angeboten.


    Ich wollte das Dach begehbar lassen zur Pflege der Module und ich will dann der Schneeschieberfraktion beitreten. :lol:
    Mit dem Preis hätte ich mich anfreunden können aber die Module sollten dann durch einen Dachdecker mit sep. Preis montiert werden, der WR fand nicht meine Zustimmung wegen schlechtem Wirkungsgrad.
    SW hatte noch eine Preisreduzierung aber da war meine Entscheidung bereits gefallen.


    Also „Selbst ist der Mann“.


    Schletter Autokonfiguator gequält, Moduldatenbank ausgequetscht, Sunny Design bemüht, alle anderen Montagesysteme angesehen oder WR Danfoss und Fronius Auslegungssoftware getestet und probiert.


    Was blieb dann am Ende übrig: (ich wollte jetzt auch die Max Leistung natürlich ohne Sanyo-Preise)
    Schletter-Kreuzschienensystem incl. Erdungsklemmen mit 33 x Yingli Panda YL 260C-30b
    String A 18 Module /String B 15 Module am SMA Tripower 8000 TL-10

    Materialpreis 15474,99 € also 1803,61 €/kwp


    Montage des Gestells + der Module + WR + die Verlegung DC+AC Kabel wurden in Eigenleistung bewältigt
    (Die Firma die Aleos anbot hatte 80 Montage-h vorgesehen in der Zeit kann man 2 Anlagen meiner Größe bauen)
    Muß dazu erwähnen die haben sich nicht vom Schreibtisch bewegt, nur per Telefon.


    Der Anschluss des WR erfolgte über meinem Elektriker der gleichzeitig den Zählerschrank erneuerte Die Kosten hierfür liegen noch nicht vor weil ich noch Änderungen hatte. Der ZS ist jetzt jedenfalls für die Zukunft gerüstet Hager ZB54S


    In der letzten Woche habe ich meine Dokumentation erstellt ,der Elektromeister hat für die Installation unterschrieben und die Anmeldung wurde am Montag 10.10.11 beim Netzbetreiber abgegeben.


    Meine konservative Schätzung nach PVGIS-classic sieht so aus:


    Festes System: Neigung=3°, Orientierung=-45°
    Nom. Leistung des PV-Systems: 8,6 kW (Kristallin)
    Gesch. Verluste von der Temp.: 7,6%
    Geschätzer Verlust durch Reflexionseffekte: 3,0%
    Andere Verluste (Kabel, Inverter uzw,): 14,0%
    Gesamtverluste des FV Systems: 22,9 %


    Pro Jahr wären das etwa 6510 kwh, ich hoffe es wird mehr. Sollte das erreicht werden wäre ich schon zufrieden. Wenn nicht wird es mein PV-Lehrgeld. :lol:


    Ein Eigenverbrauch ist vorerst nicht vorgesehen. Erst wenn Speichertechnologien ausgereifter sind und in steuerlicher Sicht.


    Mein Verschattungsproblem :( (Tanne am Vormittag), hoffe ich mit den Leistungsstarken Panda Modulen und zwei Trackern/Strings am Tripower zu begegnen.
    Auf die Ergebnisse bin ich selbst gespannt.
    So das soll es gewesen sein denn jetzt ist der VNB an der Reihe.

    Hallo wegerden,


    Ob der VNB die Zeit einhält weiß ich nicht, aber der zuständige MA klang sehr zuversichtlich.


    Ich habe im Forum schon einges zu "Wartezeiten" gelesen und hoffe es geht alles glatt.


    ("geerdete" :D ) Anlage wird auch bald vorgestellt.

    Hallo,
    ich bin seit einigen Monaten ein stiller Genießer des PV-Forums und möchte :danke: sagen für die vielen konstruktiven Beiträge zur Photovoltaik.


    Im Frühjahr wurde ich bei meinen Recherchen zur Energieeinsparung auf dieses Forum aufmerksam und dann bekam ich einen PV Virus den ich bis heute nicht los wurde(absoluter PV-Neuling). Eigentlich wollte ich mich nicht so intensiv damit befassen abes es kommt immer anders als man denkt. Nachdem ich im Juni einige Anfragen an Elt./Solateure startete, war ich noch optimistisch aber die Resonanz bei meiner kleinen Anlage holten mich auf den Boden der Realität zurück.


    Bei 6 Anfragen 4 x keine Rückmeldung / bzw. zum zugesagten Termin nicht erschienen oder Termin vergessen :?
    1 x Angebot per Mail (Preise aus 2010 Aleos für 2930€/kwp) :(
    1x Solarworld (Ausführung des Angebotes sah gut aus aber in den Details zu unflexibel)


    So gab es dann am 23.08.11 die Entscheidung zum Eigenbau auf Carport + Garage.


    Vorbereitende Arbeiten wie Stärkere Pfetten und Dach mit GFK Trapezplatten belegen wurden im Juli/Aug. erledigt.
    Die Anlage habe ich im September aufgebaut und am 26.09.11 die Leerlaufspannung am String A+B gemessen.
    Mein Zählerschrank wurde diese Woche gewechselt und die AC Kabel angeschlossen. Desweiteren habe ich meine Dokumentation fertiggestellt die am Montag zum VNB geht.
    Wenn alle Mächte mit mir sind sollte ich am Monatsende den Status eines "Betreibers" besitzen.


    Wie bereits erwähnt war was Forum eine große Hilfe und die anderen kleinen Helferlein wie der Schletter Autokalkulator, SMA Sunny Design und alle anderen Tools von Danfoss Fronius ect die mir sehr geholfen haben bei meiner Entscheidung.


    :danke: und an den Wettergott ebenfalls, der meine Arbeiten sehr angenehm unterstützte.


    Details zu meiner Anlage findet ihr in meiner Signatur.