Beiträge von MHL99974

    Zitat von Silicat

    Soweit mir bekannt ist, ist dies im geschäftlichen Verkehr nicht üblich. Mal abgesehen, dass das auf die Dauer auch vergleichsweise teuer wird...


    Einschreiben mit Übergabe ist zu wenig "Einschreiben mit Rückantwort" denke ich wäre besser.


    Brief per Einschreiben sinnvoll?


    Im web gegoogelt


    Kürzlich bei der Post: Die Kundin möchte ein Einschreiben aufgeben. Die Postbedienstete fragt: Welche Art von Einschreiben möchten Sie denn?


    Ein ratloser Blick der Kundin verriet alles: Es gibt verschiedene Arten von Einschreiben? Auf den Rat der Postbediensteten versandte die Kundin den Brief letztlich per Einwurfeinschreiben.


    Aber war das so sinnvoll?


    Wer ein Einschreiben versendet, der tut dies nicht grundlos. Denn Einschreiben kosten mehr Geld als einfache Briefe. Ein Einschreiben versendet man, weil man nachweisen möchte, dass der Empfänger das Schreiben erhalten hat.


    Dafür bietet die Post zwei Möglichkeiten an: Bei der einen Möglichkeit bestätigt der Empfänger per Rückschein, dass er ein Schreiben erhalten hat. Bei der anderen bestätigt der Briefträger den Einwurf eines Schreibens in den Briefkasten (was billiger ist). Zum Beweis des Zugangs genügt auch die zweite Variante.


    Achtung: Es wird hierdurch nur bewiesen, dass der Empfänger einen Briefumschlag erhalten hat. Es besteht kein Nachweis, was sich in dem Umschlag befand. Nicht selten ist die Einlassung des Empfängers anzutreffen, er habe einen leeren Briefumschlag erhalten. Er habe sich zwar gewundert, sich aber nichts dabei gedacht.


    Deshalb sollte bei einem Einschreiben immer ein Zeuge hinzugezogen werden, der das Schreiben kopiert und das Original (!) in den Briefumschlag steckt. Sodann sollte der Zeuge den Briefumschlag verschließen und zur Post schaffen. Wer ganz sicher gehen will, nimmt hierüber ein Protokoll auf und lässt es den Zeugen unterschreiben.


    Falls der Empfänger in der Nähe wohnt, kann das Einschreiben auch durch einen Boten ersetzt werden, der dann als Zeuge zur Verfügung steht.


    Gerade bei Kündigungserklärungen ist der eben beschriebene Aufwand dringend zu empfehlen, weil zeitliche Verschiebungen dort fast immer auch finanzielle Einbußen zur Folge haben.


    Ein Teil der Gerichte1 vertritt nunmehr die Auffassung, dass bei einem Einschreiben ein Anscheinsbeweis für den Zugang der Sendung vorliege. Dies hat die Folge, dass der Empfänger den Anscheinsbeweis durch substantiierte Darlegungen erschüttern muss (Etwa: "In dem Brief war etwas ganz anderes, nämlich: ..."). Wird der Anscheinsbeweis erschüttert, verbleibt es dabei, dass der Absender voll beweispflichtig ist.
    1 AG Erfurt, Urteil vom 20.06.2007 - 5 C 1734/06, BRAK-Mitt. 1/2008, 17

    Hallo


    in dem einem Beitrag war Mühli gemeint
    der meine Doku als über-ausfühlich dargestellt hat.


    Dies ist doch von VNB zu VNB sicher verschieden


    Unser VNB hat eine Website mit einer Checkliste und den notwendigen Dokus zum Download zur Verfügung gestellt.


    Diese Liste habe ich abgearbeitet in "Form" gebracht und eingereicht bzw. perönlich abgegeben.


    Einfach einen Soll/Ist vergleich machen.

    Hallo,


    Ein Praxisbeispiel welches nicht der Studie entspricht:


    Viele sogenannte Solarteure waren keine, weil diese nur das verkaufen wollten, was die meiste Marge versprach oder die Preise aus den Vorjahren noch überbot.


    Nach vielen Recherchen blieb nur der Eigenbau einer PV-Anlage übrig, demzufolge wurden Module,WR,Gestell selbst ausgewählt, gabaut und ans Netz gebracht.


    Es hat zwar einige Monate vom Enschluß bis zur Fertigstellung gedauert aber es war die Mühe wert.

    Hallo Kalkulator,


    ich habe auch seit 3 Tagen Schnee der gestern fast weg getaut war , aber über Nacht war heute früh wieder alles zugeschneit.


    bis 11.00 0 W seit dieser Zeit geht es trotzdem aufwärts und der WR wird selbst versorgt.

    Zitat von dummfrager

    Er möchte doch auf den SL200 zugreifen und nicht auf die Homepage von Solar-log kommen. Da ist http://solar-log schon richtig !! So funktioniert es zumindest bei mir.


    Hast du auch das richtige Kabel genommen um den SL200 mit dem Router zu verbinden?? Darf KEIN Crossover sein....so zumindest meine Info und die Erfahrung von einem Bekannten !! Lies mal in der BDA von SL200 ....da steht das drin was es für ein Lankabel sein muß.


    Gruß


    hallo dummfrager


    auf was er zugreifen will ist doch eigentlich egal ob Solar-log oder Website


    wer eine Webadresse mit hhtp.... beginnt kommt nicht zum Ziel


    das ist doch hier das Problem

    Zitat von emma2011

    Hat jemand noch mehr Infos ?


    Das war natürlich nur die Doku für EVU/ VNB


    was konkret benötigt wird sollte man recherchieren oder dem Solarteur überlassen aber ich glaube da bist du verlassen ???
    Kommuniziere mit dem EVU/VNB die Fortschrittlichen haben die Dokus bzw. Checklisten zum Dowload bereitgestellt ???


    Was dein Finanzamt will, weis ich nicht. Mein FA wollte die komplette Palette incl. Rechnung, Verträge ect.
    Natürlich darf man den Versicherer nicht vergessen der auch seine Bedürfnisse befriedigen will.
    In manchen Regionen spielt das Gewerbeamt /Bauamt auch eine Rolle


    Ich würde einfach mal "Suchen und Googlen" die Initiative sollte beim Betreiber liegen denn du willst die Anlage ans Netz bringen
    oder hast du mit dem Solarteur einen "All Inclusiv Vertrag" abgeschlossen dann würde ich mich zurücklehnen und warten bis der Zähler rattert und danach gibt es den Schotter

    Hallo Mühli


    Zitat von Mühli

    Das obige ist so über-ausführlich...naja


    Du brauchst die Meldung der BNA, die Datenblätter des verbauten Materials, Flashliste, Verstringungsplan und am besten ein Messprotokoll wo die Leerlaufspannungen usw. verzeichnet sind. Kaufvertrag is eh klar.
    Mehr fällt mir grade nicht ein, den Rest hab sowieso ich erledigt bzw. selbst montiert und verstringt.


    Gruß


    in diversen Freds streiten sich die "Götter" warum es lange dauert bis jemand ans Netz angeschlossen wird, was ich nicht nachvollziehen kann.


    Warum nicht ausführlich ?
    Es gab keine Probleme mit meiner Doku mein Elektriker war froh das ich die "Doku" erstellt habe,
    Mein Netzbetreiber hatte nichts auszusetzen


    das_evu wäre froh wenn er komplette Unterlagen beim Antrag hätte


    emma2011 brauchte hilfe


    Mein Anschluss erfolgte nach 14 Tagen (der zuständige MA war auch noch krank in der Zeit) also ich kann mich nicht beschweren


    " Ich war "Solarteur im Eigenbau und Betreiber" vielleicht hilft es" war doch eindeutig


    Jeder macht wie er will und oder es dauert eben etwas länger.


    Ich sag mal Kommunikation statt Konfrontation


    Die Meldung bei der BNA erfolgt mit Fertigstellung mit konkreten Daten wie kann ich konkrete Daten bei BNA angeben wenn VNB
    Zähler nicht gesetzt hat oder andere Verzögerungen eintreten. Ich habe meine Meldung nachgereicht und das hat vollkommen gelangt.


    Nicht sowiel am Netzwerk rumwurschteln


    Der Router gibt die Adresse vor und alle anderen PC und sonstige Geräte werden dem untergeodnet


    Sie Anlage wie man Netzwerkadressen vergeben kann


    Hallo
    wenn du die Adresse wirklich so eingeben hast ist die Antwort korrekt


    ich würde es mit


    http://www.solar-log.com/


    probieren