Beiträge von guenter80

    Guten Morgen zusammen,


    ich betreibe in unserer Gartenhütte seit ca. 5 Jahren eine kleine Inselanlage aus folgenden Komponenten:
    - 50 Watt (12 V) Solarmodul
    - Steca Solsum 6.6F Laderegler
    - 230V Spannungswandler (300 Watt) direkt an die Batterie angeschlossen und nicht am Laderegler.
    - 12V 120 AH Autobatterie


    Da ich nun immer mehr Verbraucher angeschlossen habe und auch noch weitere Plane, wird es mit den 50W so langsam knapp.
    Ich möchte gerne ein weiteres 50W Modul anschließen, weiß aber leider nicht genau wie.


    Ich muss die Solarmodule ja parallel schalten um die Stromstärke zu erhöhen. Wie genau werden die Module gekoppelt? ich konnte dazu keine genauen Informationen finden. Muss ich an den positiven Anschlüssen noch Sperrdioden anbringen, wenn ja was für eine?


    Des weiteren möchte ich gerne den Batteriespeicher vergrößern. Ich habe von den Autobatterien zwei baugleiche Modelle. Kann ich diese zusammenschalten, so dass diese gleichzeitig geladen werden?


    Gruß Günter

    Hallo zusammen,
    für meine Insel-Anlage nutze ich den Ladergler "Solsum 6.6F". Seit einiger Zeit blink die Info-Led schnell, alle anderen LEDs sind aus.Leider kann ich zu dem schnellen blinden der Info-LED nichts in der Bedienungsanleitung finden, dort wird nur das langsame blinken der INFO-LED beschrieben.
    Kann mir von euch jemand bei der Fehleranalyse weiterhelfen?

    Hallo zusammen,


    ich habe kürzlich ein 12V 50 WP Modul mit folgendem Laderegler Solsum 6.6F in unserer Gartenhütte installiert. Aktuell lade ich eine 12V 110AH Autobatterie. Ich möchte die Ampere erhöhen indem ich eine weitere, nicht Baugleiche Batterie (12V - 50 AH), parallel schalte. Ist dieses möglich?

    Hallo zusammen.
    Es soll nun endlich losgehen. Das 50Watt Modul ist gekauft und installiert.
    Nun habe ich aber noch 2 Fragen.
    1. Von Modul zu Laderegler/Batterie brauche ich ca 3 Meter Kabellänge. Die Stromabnehmer sind allerdings weitere 15 Meter vom Laderegler entfernt. Was für Kabel sollte ich vom Laderegler bis zur Gartenhütte nehmen?
    2. Ist es richtig, dass die günstigen Wechselrichter (Nicht-Sinus-Wechselrichter) Probleme mir Energiesparlampen haben?


    Vg
    Guenter

    Zitat von Solarm

    Das Kabel kann nicht zu lang sein nur zu dünn...


    Ich betreibe meine ESL auch 11 Watt über Mini(Dosen)wechselrichter, 10 Euro aus der Bucht
    Hat den Vorteil das du 230 Volt Lampen benutzten kannst, den die 12 Volt ESL sind teuer(ab 7 Euro)
    Meine Autobatterien packen das auch wenn ich mal über Nacht vergesse abzuschalten ohne Wimpernzucken (400Ah insgesamt)


    Meinst du so einen Wechselrichter?
    http://www.ebay.de/itm/SPANNUN…lagen&hash=item231cc83d28
    Wie sieht es denn bei den Wechselrichten mit der Verlustleistung aus? Die Teile haben doch bestimmt schon einen recht hohen Eigenverbrauch durch die Umwandlung von 12V auf 230V, oder?

    Hallo zusammen.
    Ich spiele mit dem Gedanken,meine Gartenhütte mit einer keinen Inselanlage auszustatten.
    Hauptaufgabe der Anlage soll es sein, vier 12volt Energiesparlampen mit jeweils 11 Watt zu betreiben.
    Evtl. kommt gelegentlich auch mal ein altes Autoradio zu Einsatz.


    Nach folgenden Komponenten habe ich bisher geschaut:
    Modul : http://www.ebay.de/itm/50Watt-…3cb477dc07#ht_3191wt_1008
    Laderegler: http://www.ebay.de/itm/30A-LCD…m1e698817a8#ht_1904wt_932


    Lageregler und Modul sollen an eine 12V Autobatterie mit 55AH angeschlossen werden.


    Hier nun meine Fragen:
    1. Sind die Komponenten für mein Vorhaben brauchbar?
    2. Könnte ich ggf 2 Autobatterien in Reihe schalten?
    3. Können die Lampen und das Radio direkt an den Lageregler angeschlossen werden oder benötige ich weiteres Zubehör?
    4. Wie lang sollte das Kabel zwischen Modul und Lageregler/Batterie maximal sein?


    Vorab vielen Dank für eure Hilfe!

    Die Komponenten würden aber auch zusammen passen, oder welche Empfehlungen kannst du mir geben?
    Sollte es ein MPPT sein, oder genügt auch ein "normaler" Laderegler?
    Die angeschlossene 12V Autobatterie kann ja nicht durch die Komponenten kaputt gehen, oder?

    Hallo zusammen,


    ich bin absoluter Neuling und benötige etwas Hilfe bei meinem Vorhaben.


    Ziel:
    Im Sommer soll ein Weidezaungerät über eine Autobatterie betrieben werden. Die Autobatterie soll per Solarstrom geladen werden. Es ist auch möglich die Batterie ab und zu über das Stromnetz zu laden, sollte aber weitestgehend vermieden werden, da die Batterie dafür jedesmal 2km transportiert werden muss.
    Es soll zusätzlich ab und zu ein Autoradio über die Batterie betrieben werden.


    Nun meine Fragen:
    - Welche Module + Laderegler sind zu empfehlen (möglichst preiswert)
    - Wie richte ich die Module als Laie am besten aus, damit sie möglichst effizient arbeiten?


    Ich hatte mich mal bei Ebay nach 12V Modulen umgeschaut. Wäre solch eine Kombination ausreichend?
    Solarmodul 50W 12V
    Laderegler


    Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen!


    Gruß Günter