Beiträge von Erratika

    Wie bei mir steht:


    Hausdach Süd: 18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp

    Carport: 13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    Hausdach Nord: 30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0


    Steuerkram sind nach kurzer Eingewöhnung vielleicht 5min im Monat. Dafür gibt es dann 19% Rabatt, das lohnt schon.

    Der Speicher ist selbst mit der Förderung ein Zusatzgeschäft.


    Du steckst da 100% Strom rein (den du versteuern musst und der dir nicht vergütet wird) und ziehst dann 80% raus (wenn es gut geht), dann kommt die Lebensdauer und die Kosten des Speichers dazu. So kommst du eher auf 50Cent pro kWh.

    Konkrete Beispielrechnungen gibt es viele im Forum.


    Gründach habe ich auch auf dem Carpot, dort liegt eine Anlage komplett flach (1°N) und lückenlos drauf, das geht gut, ich putze allerdings zweimal im Jahr.

    10°N ist kein Thema, meine 20°N Anlage läuft sehr gut.

    Kein Speicher ist die richtige Lösung.

    Bau gleich die maximale Größe, zumindest bis 10kWp.

    Überprüfe mal die anderen Dächer mit den pottentiellen Erträgen, neben Hinterhaus (Schatten beachten) auch die Nordseite.

    Alles über 1200€ pro kWp ist bei deiner Größe teuer bzw. unverschämt.


    Wenn die Anlage sich irgendwann mal amortisieren soll, lass den Speicher weg, der rechnet sich nur dann, wenn du ihn komplett umsonst bekommst (wegen Förderung etc.).


    Der sinnvollste Speicher ist bei dir die Erdwärmepumpe, schau am besten, dass eine modulierende verbaut wird, dann geht das noch besser. Die frisst dir dann im Winterhalbjahr fast allen Strom weg (Heizung und Warmwasser stäkrer an bei PV Strom), dann bleibt auch für einen Speicher kaum was übrig und das (fast) ganz ohne Zusatzkosten.

    ich weiss ja nicht wieso ihr alle gegen Stromspeicher seit. Aber ich habe mich gestern für 40,5 kWh Speicher alias 3 x Tesla Powerwall 2 entschieden.

    Weil es sich sehr wohl rechnet.

    Es rechnet sich sicher nur, solange dir jemand anderes den Speicher zahlt und wenn es eine Förderung ist.. Der speicher selber rechnet sich nicht, die Kosten dafür bekommt man nicht wieder rein.

    SMA Sunny Home Manager 2.0 EMS würde ich zur Ansteuerung der WP nehmen.

    Mit der WP rechnet sich der Speicher noch weniger, auch bei dir wird es knapp, wenn dann einen möglichst kleinen, denn dein großer Speicher ist deine WP.

    Beim Ein- und Ausschalten der Geräte werden manchmal falsche Daten übermittelt, das hatte ich auch schon. Leider kann man da nichts selber ändern.

    Mein WR lief etwa 6 Monate per Wlan an der Fritzbox, nun geht es seit 9 Monaten plötzlich nicht mehr, glücklcherweise liegt auch eine LAN Leitung.

    Auch der SMA Support konnte mir nicht helfen. Schuld sei die Fritzbox hieß es, ich vermute eher fehleranfällige Protokolle von SMA. WR ist in der Fritzbox über Wlan verfügbar, meldet aber ständig Probleme im SunnyPortal.

    Vielleicht hast du das gleich Problem.

    DAmit hat sch Wlan für mich erledigt.