Beiträge von Helmut1

    Zitat von ecopowerprofi


    Die Amis wollen es "big" haben. Der i3 mit seine dünne Räder und auch sonst macht nicht ein solchen Eindruck. Mitsubishi mit dem Hybrid Outlander trifft da schon mehr den Meanstream-Geschmack jenseits des Teiches.


    Wieder mal sehr logisch! :roll:
    Warum lief dann der i3 das ganze Jahr 2015 prima in den USA? Hat der Ami so lange gebraucht die dünnen Räder zu erkennen?

    Zitat von PV-Berlin

    Helmut meinst du nicht, dass die schlauer sind als wir? Ich denke das sind die schon, denn die machen ja nix anders als Autos. Daher darf man davon ausgehen, dass dieser Irrweg nur ein Ablenkungsmanöver ist, um möglichst noch eine Zeit mit der alten Technologie Geld zu machen. Wie e-Auto geht, ist Toyota mindestens so bekannt, wie allen außer Tesla.


    Wäre ich der Chef, würde ich es ähnlich machen, zumal, wenn ich der Auto Konzern wäre, der am besten verdient und am besten aufgestellt ist. Man muss nur immer ein wenig besser sein, als VW, GM & Co. Zu weit vorne weg zu fliegen, das können sich nur relativ neue Unternehmen erlauben.


    Hi PV-Berlin
    Ich denke das Brennstoffzellen-Gehampel ist auch etwas, was sich über Jahre in der Konzernstruktur verfestigt hat. Es wird Toyota schwer fallen es zu stoppen. Thematik Gesichtsverlust von vielen Leuten.
    Gestartet wurde es wohl vor langer Zeit, als es noch keine Akkus gab, die gut genug waren für ausreichende Reichweite. Und die die das Programm stoppen müssten sehen den von dir erwähnten positiven Effekt des Ablenkungsmanövers.
    Aber ich denke lange kann das nicht mehr gehen, wenn wirklich jeder begriffen hat, dass es ein Irrweg ist. Dann ist s nur noch peinlich.
    Gruß Helmut

    Zitat von Dringi

    Ich hatte zwar gesagt bei 150 Euro aber ich greife nicht ins fallende Messer. Bin aber auch schon in Wartestellung. Ich warte auf eine Bodenbildung. Also kommt es drauf an wie weit es noch runter geht aber spätestens und auf jeden Fall unter 100 Euro (wenn es denn soweit kommen sollte).


    Die "Bodenbildung" ist so eine Phrase die man oft in Medien lies und hört.
    Ist aber leider halt absoluter Quatsch, den diese erkennt man immer erst lange nachdem sie stattgefunden hat.
    Z.B. wenn der der Kurs wieder bei über 200 liegt, wirst du wissen, dass bei 150 die Bodenbildung war. :wink:


    Angenommen der Kurs geht weiter auf 100 zurück wird das Geheule und geklage noch größer sein als jetzt. Und du wirst dann denken, dass der Einstiegszeitpunkt noch nicht gut ist und warten bis der Kurs auf 50 ist.
    Ergebnis: du wirst nie Anteileigner. :wink:

    Kein Grund für dich zum freuen wesozell.
    Denn die Aktie von Tesla ist nur dem allgemeinen Börsenwetter gefolgt. Und wie üblich mit etwas größeren Ausschlag als die Nasdaq.

    Zitat von Tatra603

    Ärgerlich nur,wenn Leute ernsthaft behaupten, ihr Anhängen an Tesla, Apple, Levi's Jeans usw. sei sachlich begründet.


    Wieso nur "ärgerlich"?
    Ist es nicht verdammenswert US-Firmen "anzuhängen"? Dem kapitalistischem Satan? Dem Land des bösen und dem Klassenfeind? :roll:

    Zitat von wesozell


    Auch hier kommen wir wieder aus unseren beiden Blickrichtungen zum gleichen Ergebnis :!:
    Aber ich glaube, spätestens die Frage; Was ist eigentlich vernünfig :?: könnte viele Foren füllen.


    Und was meint ihr was vernünftig ist?
    1. Tatra 603 und Lexus 600 sind die vernünftigen Autos?
    2. Tatra 603 und Lexus 600 für euch beide und alle anderen sollen gefälligst irgendwelche ökologistischen Nukelpinnen fahren?


    Und dann stellt sich noch die Frage was nun ein Tatra 603 über das primäre Geschlechtsorgan seines Fahrers aussagt.
    Ist es alt und komisch geformt? klein? groß? Irgend ein Ossikomplex?


    Fragen über Fragen? :?:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tatra_603
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lexus_USF40

    BYD ist natürlich eine ganz dicke Nummer in Sachen KFZ- Elektrifizierung. Ich denke allerdings es wird für sie schwierig mit ihrer Li Eisenphosphat-Zelltechnik auch bei reinen E-Autos vorne mitzuspielen.


    Und zu Hyundai... ?
    Liegt es nur an meiner angeblichen "Elon-Erleuchtung", dass ich erst einmal Tante Google bemühen musste um zu erfahren was die überhaupt in Sachen E-Auto neben ihren Brennstoffzellenkram machen?

    Zitat von Sonnenmelker

    Gehe schon länger mit dem Gedanken schwanger, Tesla zu shorten, trau mich aber nicht, der Kurs reagiert auf jeden Mückenschiss und ( fast ) jeden tweet vom großen Meister.


    Wenn du glaubst "tweets vom großen Meister" sind der Grund für die hohe Marktkapitalisierung von Tesla ist das doch erst recht ein Grund Tesla zu shorten.
    Es gibt quasi nur einen rationalen Grund nicht Tesla zu shorten: Wenn man meint, dass das Wachstum und die Zukunftsaussichten von Tesla die aktuelle Bewertung rechtfertigen könnte.


    "könnte": Wenn man es ausschließt ist es irrational dumm Tesla nicht zu shorten.