Beiträge von Helmut1

    Schon länger gibt es das Gerücht, dass Nissan für den zukünftigen Leaf Zellen von LG kaufen will zwecks höherer Reichweite.
    Bisher hat Nissan seine benötigten Zellen selbst gebaut.
    http://electrek.co/2016/08/05/…ttery-business-panasonic/
    Offenbar hatte man nicht das know how Zellen mit hoher spezifischer Kapazität zu bauen um wettbewerbsfähig zu sein.
    Interessant ist die Sache, dass Nissan genau den umgekehrten Weg wie Tesla beschreitet, denn dort will man ja mit der Gigafactory und Panasonic Zell know how in Zellfertigung einsteigen.

    Zitat von dornfelder10


    Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es erwähnt :D
    Auf der Mode X-Startseite hat sich das Datum seit gestern von Oktober auf Anfang 2017 geschoben. Die einzelnen Konfigurationen bin ich nicht durchgegangen.


    Gruß


    Bernhard


    :shock::evil:
    Das ist bizarr!
    Habe selbst gerade von der Startseite von Tesla zum X bestellen geklickt und man landet da was du auch verlinkt hast.
    Das war bis vor kurzem nicht so. Für 5-Sitzer und damit lange Wartezeit musste man bewusst anklicken.
    Sehr ungeschickt von dem Homepagemacher! Das verschreckt doch die Leute.


    edit: ist auf der US-Seite nun auch so! :shock:

    Zitat von dornfelder10

    Wer sich heute in Europa ein Model X bestellt muss bis Anfang 2017 warten :cry: Ist von Tesla aber wahrscheinlich gelogen um das rießengroße Nachfrageproblem zu überdecken. Das Auto will ja niemand haben. :?
    https://www.tesla.com/de_DE/modelx/design?redirect=no


    Schöne Grüße an die wesozells, Daniels, Murrays,...dieser Welt.


    Bernhard


    Naja, du hättest aber erwähnen sollen, dass sich das nur auf die 5-Sitze Variante bezieht.

    Zitat von wesozell

    Glaube ich nicht, noch wirken die Muskschen "Drogen", aber wie lange wohl noch?


    Was wirkt ist das was Musk bzw. Tesla tatsächlich liefert. Und das ist gewaltig!
    Da wird auch vom Markt verziehen, dass Tesla sehr oft die sehr hoch gesteckten Ziele leicht verfehlt oder Termine nicht eingehalten werden.

    Der Geschäftsbericht kam doch gestern um 22:00 Uhr raus.
    Im nachbörslichen Handel (Nasdaq schließt ebenfalls um 22:00 Uhr) gab es praktisch keine Kursveränderung.
    Warum auch? Jeder wusste, dass die Zahlen nicht rosig sein würden.
    Das nun um 15:30 (Eröffnung der US-Börsen) ein Einbruch kommen sollte ist quatsch. Der Vorbörsliche Handel läuft doch auch schon längst. :roll:


    Diehl? :?:
    Ich bin zwar nicht mehr auf dem neusten Stand in Sachen PV-Wechselrichter aber ist nicht solaredge mit ihren Hd-wave zur Zeit die Reverenz?:
    http://www.solaredge.com/products/pv-inverter/hd-wave#/

    Zitat von Horst4757

    Da muss sich doch irgendwann ein quasistationärer Zustand einstellen, d.h. das was in USA verladen wird, wird zeitgleich in Europa wieder von einem anderen Schiff, das "ein paar Tage" vorher losgefahren ist, entladen. Wir reden daher um eine kleines Zwischenlager auf See (mit konstanter Größe?).
    Oder werden es jedes Quartal immer mehr Schiffe mit Tesla's auf dem Atlantik? :roll:


    Je mehr produziert wird bzw. mehr in Ländern mit zeitaufwendigen Transport gehen, desto stärker wächst das Zwischenlager auf See. Das ist natürlich nicht konstant.

    Zitat von PV-Berlin

    Nicht nur auf Grund der Kapitalknappheit ein Irrweg, wie ich meine, auch die Tatsache, dass eine Übernahme eine Menge guter Leute und Strukturen in das Tesla Reich spülen würde und das für ein Apfel und ein Ei. dazu kommt, dass das Tempo nicht ausreichen könnte.


    Ich denke es ist eher so, dass man nicht "guter Leute und Strukturen" mit der weniger kapitalintensiven Expansion per Übernahme bekommt, sondern eher faule gerade in Bezug auf die Strukturen. (Beim Personal wäre wohl "unmotiviert" das richtige Adjektiv)
    Das wird mit Sicherheit der Grund sein warum Elon offenbar den teuren und schwierigen Weg wählt.

    Zitat von open source energy

    Musk hat angekündigt dass bei der GF2 vorne Rohstoffe rein gehen und hinten Autos raus kommen.


    Geil wenn die das so vertikal geht


    Das eigentlich entscheidende bei dieser Aussage ist, dass er mit dabei eine Zukunftsstrategie preis gibt die die meisten überraschen dürfte:
    Zur weiteren Expansion von Tesla werden wohl kaum bestehende Autofabriken gekauft um dort Teslas zu produzieren oder gar Fremdvergabe des Autobaus, sondern es hört sich eher nach Neubau an.
    Elon wählt also die kapitalintensivste Methode der zukünftigen Expansion! :shock: