Beiträge von andreb

    Ich gebe zu bedenken, dass auch die 12 Module nur gut laufen, wenn kein Schatten auftritt (ein Modul mit Schatten ist noch ok). 12Ost / 12 West sollte gehen.

    Die Belegung - also die Überbelegung ist ok, das ist kein Problem. Wieviel Blindleistung musst Du bereitstellen, also wie ist der cos(phi) den Du einstellen musst?

    Bei 0,95 hat Dein STP nur noch 9,5KW an max Leistung.


    Ich würde das Dach Flach belegen, also ohne Aufständerung. Nachteil: Du musst die Module putzen und im Winter ist der Ertrag geringer. Wahrscheinlich ist es bei dem STP besser die beiden Strings, also O/W an den Eingang A zu hängen und den Südstring an den Eingang B - Mein STP hat unterschiedliche Kurzschlusströme je Eingang.

    Die BWWP bringt auch schon einen Heizstab mit. Um Dir das mal schmackhaft zu machen:

    Die BWWP braucht keine 600Watt an Leistung um Warmwasser zu erzeugen (Herstellerangabe), gemessen: 450-500Watt und ich habe zusätzlich einen Raum im Haus der gekühlt wird.


    Ich habe bei mir folgende Regelung eingebaut: Wenn "genug" Strom da ist, geht die BWWP mit Erhöhung an

    Kommt die PV Anlage in die Abregelung (70% Regeleung) dann wird zusätzlich der Heizstab angeworfen (1,6Kw).


    Es gibt einige WP wo Du den Heizstab regeln kannst - weil er gut zugänglich ist. Ich würde das über einen Frequenzumrichter machen.

    WR in der Nacht ausschalten führt beim STP zu einem Neustart des Kommunikationsmoduls somit ist er wieder "sichtbar".


    Was mich sehr wundert: Der Sunny Boy 5 macht das standardmäßig nachts (zu sehen im Logfile).

    Der STP hat Probleme mit, bzw reagiert nicht auf ein Wiederkehren des Netzwerklinks (Verhalten soll: Neuanfordern IP Adresse über DHCP).

    Anscheinend ist im STP keine Einspeisebegrenzung hinterlegt worden, oder er hat immer noch die Signale vom SHM erhalten.

    Wenn möglich die SAT Schüssel versetzen, z.B. an den First :-)
    Die WB kann ich theoretisch hier mit 22KW bauen, ich muss das nur anmelden (und ein Elektriker muss den Anschluss machen *hmpf*). Das Du einen weiteren Zähler brauchst habe ich noch nicht gehört.

    Ich habe mein Dach bis an die obere Kante belegt. Wenn der Dachstuhl das Gewicht und die Lasten statisch tragen kann, sollte das imho kein Problem geben. Wenn Du nah an der Küste wohnst, dein Haus auf einem Berg ist oder andere Starkwindeffekte auftreten können, würde ich es überdenken.

    Dein Bild sieht aber nach Einfamilienhaussiedlung aus, da würde ich keine Probleme erwarten.

    Grundsätzlich musst Du Dir selbst ausrechnen, ob sich eine PV bei Dir lohnt. Daeine größere PV in der Anschaffung günstiger ist (z.T. erheblich) ist es sinnvoller größer zu bauen. Die Vergütung ist über die Zeit gleich, also wenn Du heute baus, bekommst Du für die heute gebaute Anlage z.B. 9,2Cent/kWh, baust DU in einem Jahr dazu, bekommst DU für den neuen Teil meinetwegen nur noch 8C/kWh - deshalb ist es sinnvoll heute alles zu bauen was geht (Geld und platzmäßig). Die Einspeisevergütung finanziert Dir die Anlage und ergibt idealerweise auch noch einen Gewinn.

    Das Angebot ist hier verlinkt.

    Meiner Meinung nach ist das Angebot zu teuer. Schau mal bei Dir vor-Ort, da findest Du mit Sicherheit jemanden der erheblich günstiger ist. "Überregionaler Anbieter" klingt nach den üblichen Verdächtigen, wie Innogy oder EON, die sind selten günstig und besonders gut (im Sinne von: "rechtfertigt den Preis" sind die Anbieter leider auch nicht).


    Den Preis für die Heckert Module (115€ Netto) finde ich, na ja geht gerade noch so.

    Seit gestern 11:30 hat mein Tripower keine Verbindung mehr, laut Log:


    12.07.2020 11:30:01 STP 10000TL-20 Kommunikation gestört

    Er hängt mit den anderen SMAs zusammen an einem extra Switch. Der Erzeugungszähler "sieht" den SMA nicht mehr (Erzeugung wird nicht angezeigt).

    Der Wechselrichter speist natürlich ein. Gesamtertrag erscheint nicht im Portal.


    Switch neu gestartet: Habe ich gemacht, seit dem hat der WR eine APIPA Adresse

    Im Display steht: SMACOM OK


    Alle anderen Geräte sind im Netz "zu sehen" und kommunizieren normal mit dem SHM 2.0


    Noch eine Idee, was ich versuchen kann? WR komplett stromlos machen?