Beiträge von andreb

    Eins vorweg: Es ist nicht sicher, ob ich das mache! Da die Verluste durch die Batterie WR dann ja auch 3x so hoch sind.


    Was ich wissen möchte: Ich habe bereits einen SI4.4m-12

    Wenn ich auf drei Phasen umstellen möchte, kann ich den 4.4m-12 auch mit anderen SI Wechselrichtern koppeln oder muss es ein 4.4m-12 sein?

    Könnte es z.B. auch ein 4.4m-13 sein? der sein eigenes Akkupack hätte?


    Oder kann man den auch mit einem 6.x / 8.x SI koppeln?

    Gestern:

    0,96Kwh/kwp - 15,23kwh - jetzt ärgere ich mich, dass ich zwischen Weihnachten und Neujahr nicht "noch eben schnell" die restlichen Module angeschlossen habe.

    Das muss aber gehen, das wurde mir im Forum so mitgeteilt, usw, usw,.....wenn ich das machen würde, dann ist die Bude zu,....

    Ich glaube ich weiß was Du meinst.... Jedes Dach ist halt "ein bischen Unterschiedlich". Bei meinem Dach sind rechts und links ca. 1m Überstand ohne(!) Balken also nur Lattung/Konterlattung, da kann theoretisch ein Dachhaken der PV halten, aber das wackelt schon - ich vermute dass der "verantwortungsvolle" Solarteur das eben nicht ausreizt. (Würde ich jedenfalls an Deiner Stelle nicht, wenn ich auch noch x Jahre Ganrantie darauf geben soll.

    Das wäre ja schön, leider ist das auch das Verfahren dass die Avacon ab 30kwp vorschreibt. Bzw unter 30kwp freiwillig anbietet. Wenn ich das richtig verstanden habe ist der vorgeschlagene FRE theoretisch mit 6 Relais? Ausgestattet für die pv anlage wird aber nur on/off geboten. Davon macht die Avacon aber wohl keinen Gebrauch.

    Gemeint ist das hier:

    Weitere Kosten entstehen für den Anlagenbetreiber für die Nutzung des UKW-Funkbetriebes. Hierfür ist Avacon Netz GmbH zur Erhebung einer Grundgebühr in Höhe von 129,80 € (netto) verpflichtet. Diese Grundgebühr verbleibt nicht bei der Avacon Netz GmbH, sondern ist vom Netzbetreiber abzugsfrei an die Europäischen Funk-Rundsteuerung GmbH weiterzureichen


    Zu finden bei Avacon Netze.