Beiträge von andreb

    Wenn der Switch kein IGMP kann, dann kann es sein, dass er die Pakete einfach auf allen Ports ausgibt. Das kann dann zu Problemen führen. Vielleicht leitet der Speedport die Pakete auch einfach "kommentarlos" in sein WLAN, das wäre auch "nicht gut". Meine SMAs hängen an einem "dummen" Cisco Switch der hängt an einem Netgear der hängt an einer FB. Die FB "sieht" bei mir meiner Meinung nach die Multicast Pakete vom SMA nicht, dem Netgear scheint das wohl völlig egal zu sein, nur der Cisco hat viel zu tun.

    Was für ein Switch ist denn das? Es gibt manche Switche die nicht genug "Bandbreite" haben, um alle Pakete hin und her zu schieben. Vielleicht kommt der auch gar nicht klar und schaltet auf Hub Modus

    Du könntest, wenn es wieder so kalt mal die Leerlaufspannung der Module messen, aber "eingetlich" "müsste" das so passen wie es ist. Kannst Du aus dem Growatt die DC Spannung auslesen? Sonst müsstest entweder Du oder jemand der sich mit Strom/Spannung auskennt, mal die Spannung messen.

    Ok, ich hab mich bei der Leistung vertan, 18 x 340Wp sind "nur" 6160Wp.

    Im Sunny Design Web macht der SB5.0 zum STP 6.0 einen Unterschied von 100Wh / Jahr aus, selbst mit der Verschiebung von 0,9. Mal sehen, wieviel die nächsten sonnigen Tage bringen....

    Laut PVSol hätte sich das noch weniger gelohnt, da die Module der Garage, teilweise bis zu 18% Verlust durch Schatten haben sollen. Ich vermute, dass die Vermessungsdaten die PVSol benutzt bei uns einfach "zu alt" sind.


    Die Wasserwerke hatten wohl Karten aus den 60ern - O-Ton: Ich kann Ihnen leider nicht sagen was der Anschluss des Hauses kosten wird, die Karten sind zu alt. Und das war/ist ein sehr freundlicher Mitarbeiter, den ich schon vom ersten Hausbau kannte. [Am Schluss war natürlich alles nur halb so schlimm]

    Mysteriös. Laut Moduldatenbank sollte das noch passen. Kann der MPP das vielleicht nicht?
    Wie ist denn der Anlagenstandort? Und bitte nochdazu Aufständerungswinkel und welche Ausrichtugn Süd, Ost, West?

    Der darf Eingangsseitig bis max 450Volt. 10 Module mit einer Leerlaufspannung von, ich vermute mal 39Volt werden bei leichten - Graden (also unter 0 Grad) wohl schon drüber liegen. Das genaue Modul wäre schon gut.

    Ich vermute Du hattest so um die -5 Grad?


    10 Module als ein String also alle in Reihe sind etwas viel.

    Lass Dich nicht von der "Strompreissteigerung" von angeblich 2,5% blenden. Das ist Quark um den Speicher zu verkaufen!

    Die Anlage muss sich ohne irgendwelche Kostensteigerungen und ohne Steuervorteile rechnen und das tut sie nur wenn kein Speicher dabei ist. BTW: Den Speicher kannst Du später immer noch bauen.


    Und ich gehöre zu denen hier im Forum die einen Speicher haben - Von bis zu 30% Verlust durch ein und ausspeichern erzählt Dir dein Solateur nämlich nix.