Beiträge von smoker59

    Für die Split Aquarea KIT-ADC07J3E5C muss das dann welche Größe sein ? 1" oder 5/4"

    Das kommt drauf an mit welchem Rohr du auf den Heizkreis gehst.

    Ich habe 28er Kupferrohr und wollte eigentlich nur den 1" Superfilter nehmen. Habe mich dann bei der Bestellung aber vertan und aus Versehen den 1 1/4" Filter geordert.

    Den nehme ich jetzt trotzdem denn ich habe mir überlegt, dass es garnicht mal so schlecht ist den großen Filter zu verwenden denn da ist die Filterfläche ja größer und auch der mögliche Durchfluss höher. Der Übergang auf 1" Gewinde bzw 28er Kupferrohr ist mit zwei Reduzierstücken problemlos möglich.

    Solltest du bei der WP an einen Rücklaufpuffer denken

    Genau sowas will ich eigentlich unbedingt vermeiden, deshalb erstmal der einfachere Ansatz mit Einkopplung über die Ansaugluft der WP. Ich werde da voraussichtlich sowieso etwas länger dran basteln und ausprobieren.... 😏

    Welche Leistung kann man den erwarten?

    Das kann man schwer abschätzen. Ich habe zwar in einem anderen Artikel gelesen, daß bei der von mir geplanten Größe ganz grob etwa ~3 kW durch Biomasse möglich sind aber so richtig glaube ich das noch nicht. Da wird es sicherlich auch noch Unterschiede bei der Art der eingesetzten Biomasse geben..... In den meisten Artikeln wird von frischem, gehächseltem Strauch Schnitt ausgegangen. Keine Ahnung ob mein Pferdemist nun besser oder schlechter ist und ob er länger "heizt" oder vielleicht auch schneller "verbraucht" ist. Ich vermute letzteres... Das macht dann aber nix denn das Zeug liegt da ja sowieso für ein paar Monate und kommt erst im Frühjahr auf's Feld weil die Pferde ja regelmäßig "Nachschub" liefern.

    Und wie schon gesagt hängt es auch vom Wirkungsgrad ab, ich habe noch keine Ahnung wie gut die Wärme übertragen wird, wieviel ich auf dem Weg zur Wp verliere etc.

    Will nur vermeiden, dass ich irgendwelche Kabel vergesse, bevor ich die Leerrohre zuschäume

    Dann solltest du als erstes das Kabel für das 3 Wege Umschaltventil austauschen, der grün- gelbe Draht hat auf der "Open" Klemme nichts zu suchen :rolleyes:

    Entweder 3*1,5-O (ohne Schutzleiter) oder 4*1,5 verwenden und den Schutzleiter dann auf die dazu gehörende Klemme...

    Wo schließe ich das Fühlerkabel für die Tauchhüle in WW-Speicher an?

    Das ist der Speichertemperaturfühler, SunnyLizzy hat oben ein Anschlußbild der Hauptplatine eingestellt....musst nur zurück scrollen

    Bei mir war im Gerät "nur" die Fernbedienung enthalten.

    ..... Und sicher auch ein dickes Paket mit Papieren. Da ist die Installationsanleitung in zig verschiedenen Sprachen dabei und da steht alles drin.... Auch wie man die Fernbedienung aufmacht und anschließt....

    RTFM!

    Das Kabel für das Internet Modul kommt auf den Anschluß an der Hauptplatine, nicht an den Anschluss der Fernbedienung .....

    Das Kabel kann man bei Bedarf einfach verlängern....z. B wenn man es in den Frost freien Innenraum legen will. Ich hab dafür ein altes Cat 5e Kabel genommen, die Adern 1:1 verlötet und gut isoliert... fertig .

    Bei den hohen Temperaturen muss du doch nur das "Mistwasser" dem RL auf die passende Temperatur zumischen

    Theoretisch ist das so, tatsächlich wird es aber so sein, daß der "Mistwärmetauscher" nie richtig dicht sein wird, allein schon weil die ganze Anlage ja jedes Jahr erst ab- und dann wieder neu aufgebaut wird. Mit direkter Anbindung per Mischer an den Heizungskreis fange ich mir dann regelmäßig reichlich Luft ein. Ob ich das System überhaupt vernünftig entlüftet bekomme muss man auch erstmal sehen...

    Und letztlich müsste ich dann die komplette Anlage und nicht nur den "Mistkreis mit Frostschutz befüllen. Das wollte ich eigentlich nicht.


    Schaun wir mal... Wie ich schon sagte, ich werde berichten wenn's soweit ist. Erstmal muss die Jeisha fertig werden, danach kann ich mich dann um "Spielereien " und andere "Experimente" kümmern :mrgreen:

    Aber so mit "Abfall" und "Scheiße" heizen reizt mich schon.

    Eben... Und wenn das Zeug sowieso schon da ist kann man es auch nutzen..... kostet nix :)


    Rücklaufanhebung?

    Ich weiß noch nicht ganz genau wie ich es mache.

    Es soll ja möglichst einfach, billig und simpel sein. Da scheidet eine direkte Einbindung ins Rohrsystem der Heizung per Wärmetauscher aus, das wäre mir zu aufwendig.

    Ausserdem sind die Temperaturen im Mist erheblich höher (bis zu 60°) als VL oder RL der WP....

    und nen "Puffer" um das auszugleichen will ich nicht :mrgreen:


    Der Biomeiler muß spätestens alle 12-15 Monate neu aufgesetzt werden. Dafür muss der verrottete Kram weg und der "Wärmetauscher", voraussichtlich aus 100 Metern PE Rohr in 3 Etagen (alle 40 cm) mit "Slinky's" in den Mist gelegt, muss rausgepuhlt und in den neuen "Haufen" wieder eingelegt werden.

    Mit gut isoliertem PE Rohr geht's dann zur WP wo VL und RL an einen alten LKW Kühler gehen der im Ansaugluftstrom der Jeisha steht. Gefüllt wird mit Wasser und natürlich Frostschutz. Fehlt nur noch die Umwälzpumpe, die werkelt im Moment noch in meiner alten Elco Therme... 😏


    Es ginge theoretisch auch ohne Umwälzpumpe durch direkte Erwärmung der Luft indem man statt PE Rohr einfach dickeres Kunststoffrohr in den Misthaufen legt und die Luft aus dem Rohr mit der WP ansaugt. Ich glaube aber, daß dann der Wirkungsgrad wesentlich schlechter ist als mit Wasser als Wärmeträger. Ausserdem wird das jährliche Anhäufeln und vor allem das Abtragen des Biomeilers dadurch komplizierter und aufwendiger.

    1000-1500W konstante Leistung würden mir völlig reichen.


    Ich habe ja oben einen Link eingestellt, der dort genannte Biomeiler reicht angeblich aus um gut isolierte 100 qm Wohnfläche über das ganze Jahr zu beheizen.... Und das komplett für lau 😏

    Die dort genannten 20 Tonnen Holzhäcksel (als Biomasse) sind aber schon noch mal eine ganz andere Hausnummer wie mein kleines Misthäufchen... :mrgreen:

    Cooles Projekt, wenn man weniger Platz benötigen würde, hatte ich da auch Interesse dran.

    So 2,5x2,5x2m wären drin

    So groß wie im verlinkten Artikel wird das Ding bei mir auch nicht.

    Ich habe eine Fläche von ca. 4*2,5 Meter dafür zur Verfügung, bislang verrottet der Pferdemist dort über den Winter noch ungenutzt und wird erst im Frühjahr entsorgt wenn ich mit dem Anhänger wieder auf's Feld komme ohne Gefahr zu laufen mich dort fest zu fahren... 😏

    Es wird also bei mir nur zum "Zuheizen" ausreichen und auch kaum mit besonders gutem Wirkungsgrad glänzen, u. a. weil es zur WP doch noch ca. 10 Meter sind die es zu überwinden gilt ohne viel Temperatur zu verlieren.

    Ist ein bisschen doof in der Anleitung aufgeteilt.

    Stimmt, ausserdem hat er ja wohl die falsche Anleitung denn wenn mich nicht alles täuscht hat er keinen Monoblock sondern ein Split - Gerät.... :idea: wobei die Menüs und die dort vorzunehmenden Einstellungen ja vermutlich gleich sind.... 😏


    Wie lautet die Panasonic Komponente?

    Ich habe den hier :

    Panasonic PAW-TS4 - Boilerfühler
    Panasonic Aquarea Boilerfühler PAW-TS4 Technische Daten Fühlerdurchmesser: 6mm Fühlerlänge: 50mm Kabellänge: ca. 4,5m Dieser Sensor wird an den Anschluss…
    www.rjtec-shop.eu

    Das ist das Original Panasonic Teil..... Und heisst dort tatsächlich "Boiler-Fühler" :mrgreen:

    Die Idee hat schon Charme, wenn baulich keine Klimmzüge nötig sind.

    Wie gesagt, ich plane ein ähnliches "Projekt", will dabei aber eine andere, potentere Quelle für das "warme Lüftchen" nutzen. 😏

    Bauliche Klimmzüge sind bei mir nicht erforderlich aber einige Stunden Arbeit und ein paar hundert Euro für die benötigte "Hardware" fallen schon an.

    Vorbild für meine Idee ist das hier :

    Biomeiler und Humusheizung - Energiegewinnung bei der Kompostierung | Ökologisch Bauen

    Das dort beschriebene Verfahren nutzt Holz bzw frischen Baumschnitt als Biomasse, ich muß mir die Mühe nicht antun denn Biomasse liefern unsere beiden Pferde sozusagen "frei Misthaufen" :mrgreen:

    Mal schauen, wenn's soweit ist stelle ich das Ganze hier vor, versprochen :)