Beiträge von sunnymorning

    KFI!


    Da ich ja selbst keine Ahnung bemühe ich einfach andere Leute:


    http://en.wiktionary.org/wiki/microcrack


    Wenn Du meine letzte Antwort richtig lesen würdest, dann sage ich darin, dass der Mikroriss ein Mangel gemäß der 2012 Garantiebedingungen von Winaico ist! Bei anderen Herstellern kommt man damit nicht durch!


    Alternativ könnte man noch diese Winaico-Allgefahrenversicherung in Anspruch nehmen, die würde das auch abdecken müssen. Und die müssten immerhin beweisen dass Sie nicht zahlen müssen!


    Jetzt ist aber genug Blabla-Gerede, sonst disqualifiziere ich mich hier noch selbst!


    Cheers


    sunnymorning

    Hallo MBiker,


    da bin ich aber einem Winaico Kunden auf den Fuß getreten.


    1. Ich könnte Dir jede Menge Module zeigen die nach der Installation keine Mikrorisse haben. Das werde ich aber nicht tun.


    2. Dann schauen wir mal in den Beitrag des ISFH zur 25ten PV-Sec in Valencia mit dem schönen englischen Titel "Quantifying the risk of power loss in PV modules due to micro cracks"


    Dort kann man dann als ersten Satz in der Zusammenfassung lesen: "We showed that artificially initiated micro cracks in the silicon wafer do not reduce the power generation of a PV module by more than 2.5% relative if the crack does not harm the electrical contact between the cell fragments."

    Zitat

    Wir zeigten, dass künstlich erzeugte Mikrorisse im Silizium-Wafer die Stromerzeugung eines PV-Moduls um nicht mehr als 2,5% reduzieren, wenn durch den Riss den elektrischen Kontakt zwischen den Zellfragmenten nicht beschädigt.


    Wenn ich das richtig interpretiere, dann könnte das zu Leistungsminderung führen.


    Wir nehmen also die Winaico Garantiebedingungen zur Hand und vergleichen:

    Zitat von Winaico Garantiebedingungen


    ...dass das Produkt ... frei von Mängeln bezüglich Design, Material, Verarbeitung oder Herstellung ist, die die Leistung ... beeinträchtigen können.


    Also ein hundertprozentiger Garantiefall gemäß der 2012 Garantiebedingungen von Winaico.


    qed


    Tja MBikersurfer, dann mal auf die Knie und entschuldige Dich!


    sunnymorning

    Hallo in die Runde,


    das ist doch ganz einfach, da nehmen wir uns einmal die Garantiebedingungen der Winaico in die Hand, stellen uns ganz dumm, und lesen....


    Zitat von Winaico Garantiebedingungen

    WINAICO garantiert dem ersten Käufer im ursprünglichen Bestimmungsland (“Kunden”) für einen
    Zeitraum von zehn Jahren (“Garantiezeitraum”) ab erstem nachweislichen Verkaufsdatum
    (“Garantiebeginn”), dass das Produkt, einschließlich im Werk vormontierter DC-Stecker und Kabel,
    frei von Mängeln bezüglich Design, Material, Verarbeitung oder Herstellung ist, die die Leistung
    gemäß den anwendbaren Spezifikationen und Zeichnungen auf der Website von WINAICO
    http://www.winaico.com beeinträchtigen können.


    ...schxxsse, wieder so ein verschwurbelter Juristenkram...


    Was heist das denn nun?
    Wenn Du der Erstbesitzer bist, das Modul noch keine 10 Jahre ist und die Leistung nicht beeinträchtigt werden könnte.....???? Moment...das soll doch die Produktgarantie sein???


    Aber da steht "können" am Ende des Satzes...da hat aber der Jurist nicht richtig aufgepasst:


    Also...Deine Schneckenspuren sind Mikrorisse, Mikrorisse sind ein Materialfehler, Mikrorisse können die Leistung beeinträchtigen! Also 100%iger Garantiefall bei Anwendung der Garantie ab 1.1.2012. Da ich aber annehme, dass Deine Module unter eine ältere Garantie fallen, müsste man das nochmal genauer untersuchen.


    Aber auf diese Produktgarantie gönne ich mir erstmal einen Kaffee!!
    Wenn ich mich beruhigt habe gibts vielleicht mehr!


    Cheers
    sunnymorning

    Hallo eggis,


    natürlich ist das gedeckt von der Bauhaftung. Es gibt da aber 4 Probleme:


    1. Lt Aussage eines befreundeten Gutachters dauert das Auftreten von bemerkbaren Folgefehlern Monate bis Jahre
    2. Der Installateur kann bis dahin pleite sein
    3. Bei den heutigen Anlagenpreisen kann der Installationstrupp nicht jedes einzelne Modul einer Sichtkontrolle unterziehen.
    4. Man weist eine Produktgarantie aus, um diese dann durch kurze Verjährungsfristen wieder ausser Kraft zu setzen und nennt das dann auch noch "PremiumPlus"


    sunnymorning

    Eggis,


    danke für den Hinweis!


    Diese Unterscheidung zwischen Unternehmer und Verbraucher dient scheinbar nur dazu, eine vorzeitige Verjährung von "offensichtlichen" Mängeln an den Modulen herbeizuführen. Wenn ich mir vorstelle, daß die Anlage von einem Fachbetrieb installiert wird, kann es ja vorkommen, daß solche Mängel unentdeckt bleiben und erst bemerkt werden, wenn ein Folgeschaden entstanden ist.
    Das schränkt die Produktgarantie zusätzlich ein!
    Man könnte sich natürlich jetzt fragen, was von der "PremiumPlus Garantie" wirklich noch übrig bleibt.


    sunnymorning

    Hallo Forum!


    Ich habe noch einen potentiell gravierenderen Mangel gefunden:


    Zitat von "Conergy "PremiumPlus Garantiebedingung""

    Ist der Kunde Verbraucher, hat er Conergy offensichtliche Fehler der Solarmodule innerhalb von 2 Monaten nach Er-halt der Solarmodule schriftlich anzuzeigen, anderenfalls ist die Geltendmachung der Garantieansprüche ausge-schlossen.


    Man versucht hier die Reklamation z. B. von abgebrochenen Zellen oder anderen Mängeln, die bei Lieferung sichtbar waren, nach 2 Monaten bereits für Verbraucher verjähren zu lassen.


    Ein Unternehmer muss diesen "offensichtlichen" Mangel sofort rügen.


    Ich habe bisher keinen eindeutigen juristischen Kommentar gefunden, ob ein PV-Anlagenbetreiber als Unternehmer oder als Verbraucher einzustufen ist.


    Wie ist Eure Meinung?


    sunnymorning

    Natürlich wird Conergy sagen dass bei Ihnen dieses Browning sofort ausgetauscht werden würde.


    Die Garantiebedingung spricht jedoch eine andere Sprache! Es ist nicht wichtig wie sich Conergy bei einzelnen fehlerhaften Modulen verhält, es kommt drauf an, wie man im falle eines Serienfehlers mit dem Problem umgehen würde. Aus diesem Grunde hat mich mein Arbeitgeber mit der Analyse einiger Garantiebedingungen, unter anderem auch der von Conergy, beauftragt. Sofort auffällig bei dieser Garantie ist die Diskrepanz zwischen Anspruch (der Werbung) und Wirklichkeit (der Formulierung der Garantie). Diese Diskrepanz gibt es bei sonst keinem der Hersteller die ich untersucht habe. Und genau das ist der Grund warum ich hier poste.


    sunnymorning

    Hallo KFI,


    Gewährleistungsgeber bist ausschließlich DU als Wiederverkäufer.
    Und wenn Du die Module direkt von außerhalb Europas holst, stehst Du als Installateur ganz schnell ohne Rückendeckung da und wirst gerichtlich gezwungen Gewährleistungsforderungen zu zahlen. Versuch das mal nach Fernost weiterbelasten zu wollen.


    Aber das ist ein anderes Thema.


    Commentare zu Konnertschie bitte.


    sunnymorning