Beiträge von bt.mail

    Da verdoppelt sich nichts. ...

    Selbst wenn sich die Spannung verdoppelt, halbiert sich die Stromstärke. Das produkt aus beiden ist die Leistung und die bleibt immer gleich zu wenig. Ende der Diskussion, gegen die Gesetze der Physik können wir alle nichts machen, sonst hätte hier jeder schon seine PV-Anlage "frisiert".

    Mit "Ende der Diskussion" meine ich jetzt nicht, daß ich beleidigt wäre oder Dir nicht helfen wollte, im Gegenteil. Für die Jahreszeit und den Verbrauch hast Du unter dem Strich viel zu wenig Modulleistung und die Module stehen zu flach!

    Hallo,


    Du verwechselst hier so manches (nicht böse gemeint, deshalb fragst Du ja auch im Forum:)).

    Du hast hier eine Dauerlast von ca. 25 Watt, bei der Jahreszeit und Witterung bringen Deine Module das nicht einmal bei Tag um 12 Uhr mittags, geschweige denn, daß sie die Batterien aufladen können. Das kann echt nicht funktionieren, egal wie rum Du denkst. Wenn die Anlage wirklich funktionieren soll, muß der Verbrauch reduziert, möglicherweise die Akkus erneuert und vor allen Dingen mehr PV-Modulleistung installiert werden.

    Auch bringt es was wenn Du in dieser Jahreszeit falls möglich die Module etwas steiler stellst, wie schon einer der Vorredner schrieb. Aber ganz egal wie, ist für diese Jahreszeit und den gegebenen Verbrauch die Leistung der PV-Module viel zu gering!


    Du brauchst die Batterie für etwa 18 Stunden pro Tag, also 18 h x 25 W = 450 Wh. Um das aus den vorhandenen Modulen zu generieren, müßte wirklich jeden Tag voller Sonnenschein herrschen, dann würde das gehen. In ca. 6 Stunden nutzbaren Tageslichts müßten Deine Module durchschnittlich eine Leistung von fast 100 Watt abgeben, das ist Utopie, tatsächlich werden sie nur wenige Watt abliefern momentan.


    Ohne jetzt zu rechnen (da ich jetzt gleich los muß schätze ich, daß Du um Deinen Bedarf 24/7 zu decken mindestens 1.000 - 1.500 Wp an Modulleistung bräuchtest.

    Hallo und willkommen im Forum!


    Ich habe das ganze eben erst gelesen und möchte meinen Vorrednern nur beipflichten. Das Angebot und die Beratung, welche Du bekommen hast, sind grottenschlecht. Ein Speicher macht, gerade bei Deinem Westdach, überhaupt keinen Sinn. Den mußt Du im Winter noch aus dem Netz nachladen, damit er nicht noch schneller das zeitliche segnet!


    Wir planen hier mit Dir zusammen kostenlos und neutral eine für Deine spezielle Situation optimal zugeschnittene Anlage, das wird jetzt einige Tage laufen und das läßt Du Dir dann bauen. Geh nur nicht einem solchen Angebot und dummen Geschwätz auf den Leim! Gut für Dich jedenfalls, daß Du den Weg ins Forum gefunden hast, eine bessere und fundiertere Beratung von erfahrenen Betreibern und sonstigen kompetenten Mitstreitern wirst Du sonst nicht erhalten.


    Schönes Wochenende schon mal!

    Mit dem Speicher madig machen ...


    Dem Installateur gönnt ...

    Wir machen hier nicht's madig, sondern hier gibt es nur einige, die noch technisch-wirtschaftliches Rechnen beherrschen.


    Und jedem Installateur gönnen wir anständigen Lohn und Brot, nur nicht über die derzeit in den meisten Fällen noch wirtschaftlich, ökologisch und technisch unsinnige Variante Speicher verkaufen. Diejenigen die das glauben, lügen sich selbst an.

    Guten Morgen,

    wie mißt Du Spannung und wie Stromstärke?

    Was für ein Meßgerät benutzt Du?

    Taugen die Batterien des Meßgerätes noch was?

    Unabhängig davon, der Solarertrag ist derzeit so schlecht, da können die Batterien auch nicht groß geladen werden mit den paar Watt Leistung. Morgen ist übrigens der kürzeste Tag des Jahres bzw. die längste Nacht, dann geht es wieder langsam vorwärts wenn es keinen Schnee oder Eis hat.

    Du sagst, Du hast 3 A Dauerlast, eine Last mißt man übrigens in W, hängt die an 12 oder 24 Volt? Aber egal wie, bei einer Last in 12 oder 24 V die 3 A Dauerstrom zieht, kommst Du mit Deinen Modulen in dieser Jahreszeit auf keinen grünen Zweig, das kann ich Dir sicher sagen. Da wird letztlich die Ursache Deines Problemes liegen.


    Schönen Tag

    Torsten