Beiträge von bt.mail

    Hallo Martin und erstmal willkommen in unserem schönen Forum!


    Du wirst es zu schätzen lernen. Wir brauchen von Dir Breite und Tiefe der Dachfläche(n), die exakte Ausrichtung und Dachneigung, am besten ein Luftbild des Anwesens und Bilder der Dachflächen, ggf. ein Bild aus Maps. Gibt es noch Garagen oder Schuppen, die man auch nutzen könnte? Je besser Du die Flächen ausnutzen kannst, umso besser für Euch.


    Gruß Torsten

    Hallo und herzlich willkommen in unserem schönen Forum! Sehr gut, daß Du den Weg hierher gefunden hast.

    Wie meine Vorschreiber schon gesagt hatte: Um Dir eine seriöse und äußerst kompetente Hilfe hier anbieten zu können, brauchen wir die vorgenannten Informationen.

    Und eines vorweg: Den Speicher würde ich mir derzeit noch definitiv sparen, der kommt niemals auf seine Kosten. Nachrüsten kannst Du den in ein paar Jahren, wenn Speicher wirtschaftlich werden, immer noch.

    Also wir brauchen Deine verfügbaren Dachflächen, Ausrichtung, Dachneigung, Standort und am besten ein Bild von oben. Das ist derzeit erstmal noch wichtiger, als die erhaltenen Angebote einzustellen, denn wahrscheinlich sind die erhaltenen Angebote nicht das Optimum.


    Gruß Torsten

    Willkommen im Forum zunächst mal. Gut und schön, daß Du hierher gefunden hast!

    Schatten, die nur im Winterhalbjahr bestehen, sind irrelevant. Ost und Westseite ergänzen sich sehr gut!

    Gruß Torsten

    Ich rate: zusätzlichen Kredit für die Anlage machen. Die Banken finanzieren so etwas gerne und günstig, da sehr sicher.

    Gib uns mal Daten von Deinem Standort, Dachausrichtung und - neigung (gerne auch Luftbild aus Maps etc. sowie Länge und Breite der Dachflächen sowie ggf. mögliche Verschattungen.

    Dann können wir Dir hier sagen, was sinnvoll machbar wäre.

    PS: Erstmal willkommen hier im Forum! Wenn Du hierher gefunden hast, ist das schon mal der beste Weg zu Deiner bzw. Euerer Anlage!

    Richtig, Thermieanlage garnicht erst bauen, sondern mit dem gewonnenen Platz die PV-Anlage größer bauen. Ist deutlich wirtschaftlicher. Eine 2 - 3 kW-PV- Anlage hat ein zu schlechtes Aufwand-Nutzen-Verhältnis, Und gerade wenn Nachwuchs geplant ist und im eigenen Haus gewohnt wird, steigt der Stromverbrauch auch schon noch deutlich an im Verleich mit zwei Personen in der MIetwohnung. Daher: Maximal möglich bauen, ist am wirtschaftlichsten, trägt sich selbst und fördert die Energiewende. Gerne auch finanziert, die Anlage tilgt den Kredit quasi alleine.

    Gruß Torsten

    Entschuldigung, aber dieses Forum ist sehr gut und sehr kompetent, wenn man nicht gleich so auf die Art wie Du kommt. Jedem wurde bisher hier immer sehr gut geholfen. Mancher Fall geht schnell, mancher dauert eben etwas länger, aber -mit Verlaub - solche unfreundlichen geistigen Tiefflieger sollte man direkt sperren.