Beiträge von bt.mail

    Hallo zusammen,

    weiß irgendjemand, ob die derzeit verkauften EVT500 bereits die ab Ende April geltende neue Form der VDE AR-N 4105 erfüllen bzw. entsprechend zertifiziert werden?

    Viele Grüße

    Das kommt darauf an, welcher WR es ist und wie die Betriebsgrenzen dessen sind. Der von mir genannte WR EVT500 hat zwei getrennte Eingänge mit jeweils eigenem Tracker. An jeden der beiden Eingänge hängst Du eines Deiner Module, eines Ost und eines West. Du hast hier den Vorteil, daß jedes Modul einen eigenen Tracker hat und vollkommen ausgenutzt wird, auch wenn es mal Schatten beim jeweils anderen Modul geben sollte. Das wäre bei Reihenschaltung nicht so, da zieht das Modul mit weniger Leistung auch das bessere mit herunter.
    Und wie gesagt, aufgrund der geringen Dachneigung kommen selbst die 330 Wp-Module mit Abstand nicht an ihre Höchstleistung, somit sind die WR gut ausgelastet sind und gut zu der Kombination Dachneigung - WR - Module passen, aber kaum Leistung verloren geht.
    Schönen Sonntag
    Torsten

    Hallo mode,
    glaube mir, das Beste unterm Strich sind in Deinem speziellen Fall wohl die drei kleinen WR mit je 1x West und 1 x Ost, auch wenn die drei WR 600 EUR kosten. Die dann in Sternschaltung an die drei Phasen.
    Da Dein Dach eh recht flach ist, kommt da sowieso nicht viel rüber. Und im Sommer, wenn die Sonne hoch steht, auch nicht da die Module sehr heiß werden, da also auch nicht. Insofern passen die 2 x 330 Wp gut an diese WR, wirst sehen.
    Gruß Torsten

    Also ich würde 3 Stück EVT500 nehmen, die Du dann in Sternschaltung auf die 3 Phasen verteilst. Somit hast Du eine sehr verlustarme Übertragung, selbst über weite Strecken. Pro EVT500 ein Westmodul und ein Ostmodul.
    Gruß Torsten

    Hallo.
    Die für den September machst Du einfach noch als nächstes. Und die Dauerfristverlängerung läßt Du so wie sie ist. Immer schnellstmöglich die Voranmeldungen machen, dann ist es erledigt!


    Überschnitten mit donnermeister

    Richtig, SAT-Antenne vom Dach runter (gibt sowieso meist keinen Grund, diese auf das Dach zu bauen), und wie ist die Dachneigung? Wenn die nicht so groß ist, auch noch das andere Dach vollbauen!
    Gruß