Beiträge von Sommer10

    Hi,


    o.k. etwas OT aber ich zähle mich schon zu den "echten" Radlern. über 4.000Km im Jahr nur zur Arbeit und zurrück, einfache Strecke 8Km und das GANZE Jahr, Norddeutsches Berg und Hügelland! Ich bin, wenn ich in den letzte Jahren viel mit Öffis gefahren bin (Glatteis, bei Schnee fahre ich -allermeist- auch), im Jahr 6-10 mal mit dem Bus unterwegs.
    Aber bevor man sich gedankem macht, DEM Radler (den es ja eh nicht giebt) das Radfahren mit einem Solardach zu versüßen oder auch nur schmackhaft machen zu wollen, sollte man die Radwege bzw. Radinfrastruktur das ganze Konzept erst einmal verbessern.


    Das musste jetzt mal sein! ...der gleich nach Hause radelt :lol:


    Schöne Feiertage...


    Markus

    Hi, schöne Gedanken aber etwas? Wirklichkeisfremd??? Oder würde irgenwer Geld ausgeben um eine Zahl auf dem Papier zu "besitzen" (wobei es gab ja auch Leute die Grundstücke auf dem Mond erstanden haben, Sterne gekauft, Namen für Sterne gegen Geld also alles wo man ja doch nichts in den Händen hält).
    Na denn viel Spass bei der Umsetzung der Geschäftsidee :juggle: und viel Glück :mrgreen:

    Zitat von stromdachs

    Wenn jetzt einer vielleicht glaubt, Stromdachs ist ein Verfechter für AKW´s, so muß ich dem entgegenhalten: NEIN, ich bin nicht für ....


    Auch wenn es jetzt so aussieht, das wir auf Atomkraft gänzlich verzichten könnten, es wird die Zeit kommen, die uns eines Besseren belehret. Ich glaube nicht, das man "Atom einfach abschreiben" kann. So sehe ich das !
    Stromdachs


    Wiederspricht sich ein wenig!


    Du sagst Du willst Antworten/Fakten, da kamen ja schon einiege unstrittige Argument warum Dein Vorschlag nicht in Betracht kommt, Beispiele;
    Die Brennstäbe werden gefährlicher je länger sie genutz werden!
    Die Brennstäbe WERDEN "zuendegenutzt" (AKWs laufen noch)
    Es gibt WELTWEIT Kein Endlager
    Die Technik ist veraltet
    ...und Du willst weitermachen?
    Und die Braunkohlekraftwerke? Abschalten, soviele wie geht ohne das wir importtieren müssen!
    Vorschlag; endlich die Energieherstellung mit ehrlichen/reellen Preisen beaufschlagen dann macht das die Marktwirtschaft


    Wieso gehst Du auf die Argumente nicht ein? Ach Du willst ja nur provozieren! :juggle:


    Grüße


    Markus

    Zitat von Südostdach

    Ja, dürfte wohl eine typische deutsche Eigenschaft sein, gegen die Verbreitung von Meinungen, die einem nicht in den Kram passen, zu demonstrieren.
    Ein Problem, das man unter Kaiser und Hitler nicht hatte.
    Ein Problem was Du nicht hast :twisted: Du lieferst ja Fakten! Du mach auch nur Meinungen zunichte die Dir nicht in den Kram passen, Du bist wiklich besser? Gutmensch? Du bist bild!


    Welche Auswirkungen dies dann auf die 3.Säule der Altersvorsorge bzw. auf die zukünftigen Rentner hat, etc. pp.
    Meinungen und Kommentare, wenn auch alle in die gleiche Richtung, gibt es genug in den dt. Medien, Fakten, Zahlen, Prozentsätze, Hintergrundinfos etc. Fehlanzeige.


    Ich habe übrigens von der deutschen Lügenpresse Zahlen im Kopf, das die ex und die ímporte GB<>EU gar nicht so weit auseinanderliegen jew. 50-60% jeweils, das habe ich aber nicht überprüft. Ich korrigiere meine Aussage von oben Du bist nicht Bild Du willst Fakten, Fakten, Fakten :juggle:
    Vielen Dank!
    Markus

    Also ich sehe das halt etwas "nüchterner" mit dem Vorschatgerät;
    Stromverbrauch Waschm. m. WW Waschm. o. WW


    Dauer in h 2,07 2,07
    Momentananzeige in W 2,10 2,00
    min./W 2,10 2,00
    max./W 2028,00 2038,10
    KWh 0,37 0,72
    € 0,10 0,19
    Umgerechnet in 24h
    KWh 0,18 0,35
    € 0,05 0,09
    Umgerechnet im Jahr
    KWh 28,23 54,20
    € 7,48 14,36

    0,265 €/KWH momentan ca. 2-3 Wäschen /Wo AEG ökollavamat 3xA ca 12 Jahre alt


    Anschaffung Gerät ca. 279€
    amortisation nach Jahren; 41
    "ohne" Eigenstromverbrauch, Reperatur, Defekt, Gasverbrauch WW erzeugung etc.
    Gruß Markus

    Hallo zusammen,


    was haben denn Eure Lösungen alles zusammen gekostet? Evtl. auch mal die Geräte/Posten/Kosten einzeln ausgeführt, dann kann man sich mal ein Bild machen was das ganze kostet und was zusätzlich zum Gerät dazukommt. Ich denke das intressiert so manchen Mitleser!
    Ich überlege unseren Heizungskeller auch mit einer BWWP zu bestücken. Momentan wird WW mit einer Junkersbrennwerttherme erwärmt. T=45°C 80l (2 Mal am Tag aufgeheizt) also max 160l WW am Tag.
    Der WW Anteil ligt bei ca. 13m³Gas/Monat. Ich würde gerne im Winter das Entfeuchten des Waschkellers zusätzlich nutzen (der dort installierte Heizkörper wird dann öfter angestellt um die Wäsche zu trocknen). Der Keller hat im Winter ca. 15°C ohne Heizung im Sommer 17-19°C.
    Habt Ihr noch Anregungen? Auf was würdet Ihr achten?


    Grüße und schon mal vielen Dank!


    Markus

    Hi,


    das mit dem Eiweiß ist schon so zu beobachten wobei man dazu sagen muss das die ersten ? L Wasser eh das kalte aus dem Rohr sind (zumindest bei uns wo die Zirculation kastriert ist) also meist kein wirkliches Problem!
    Unsere AEG Geschirrsp. war zuerst nach 8 Jahre hin (war der Trafo ist eine bekannte Sollbruchstelle :( ) war aber nach Trafotausch noch bis vor ein paar Monaten in Betrieb und ist 12-13J geworden, dann leider nicht mehr wiederzubeleben :-( :twisted:
    Problem war vermutlich ein elektr. aber konnte nicht eingegrenzt werden. Die lief ca 9-10 Jahre im WW Modus, wie nun die Bauknecht auch wieder.
    Unsere ebenfalls AEG WaMa läuft auch seit 10 Jahren mit WW war nach 9 Jahre mir einer Reparatur fällig (Dämpfer) und ist nun 13-14 Jahre alt... hoffentlich lebt sie noch ein bischen...
    Das Zuschaltgerät, ja das rentiert sich vermutlich nieeeeeeeeee :juggle:


    Viele Grüße


    Markus

    Hi,
    also die Person Musk finde ich auch ersteinmal fastzinierend, aber welchen Nutzen hat Space X denn so für die Umwelt??? (oder fliegt das Ding elektrisch... ach nee beisher fliegt da ja meist nicht sooo viel :-)

    Tja und wer zahlt für die Schäden vom GAU der uns hoffentlich nie allzunah ereilt, wer zahlt für Fukushima, Tschernobil etc. schon jetzt wir (Stichwort alle paar Jahre ein neuer Sarkropharg), wer zahlt für die Entsorgung, oder für die Sanierung Asse?
    Da ist mir jeder Raucher lieber (ich bin Nichtraucher), da ist zumindest das Wirkumfeld deutlich geringer!
    Es gibt auch richtige Touren rund um Prypjat kann ich nur jedem verstrahlten empfehlen der so an der Steinzeittechnologie Kernenergie hängt!