Beiträge von painkiller

    Hallo zusammen,


    ich betreibe seit Anfang 2011 eine PV-Anlage und habe bis jetzt den erzeugten Strom komplett an unseren Netzbetreiber verkauft. Auf die Kleinunternehmerregelung habe ich wegen der Steuerrückerstattung aus dem Anlagenkauf verzichtet, plane aber in 2016 (solange muss man ja dabei bleiben) wieder zurückzukehren. Jetzt möchte ich auf Eigenverbrauch umstellen. Hierzu bräuchte ich die Hilfe von Profis. Soll ich auch einen Strom-Speicher installieren? Lohnt sich das überhaupt? Wenn ja welche Größe? Welcher Typ? etc., etc., etc. Ich habe zwar schon viel in diesem Forum und auch im Internet gelesen und auch bei unserem Energieversorger nachgefragt, aber mit den vielen Informationen bin ich irgendwie überfordert. Deswegen hoffe ich auf fachmännische Hilfe aus dem Forum.


    Nach EEG 2009 erhalte ich 28,74 Ct/kWh für eingespeisten Strom ins öffentliche Netz sowie 12,36 Ct/kWh bzw. 16,74 Ct/kWh für eigenverbrauchten Strom.


    Durchschnittlicher Stromverbrauch in unserem Haushalt zur Zeit 6500 - 7000 kWh/Jahr.


    Nachfolgend noch die Daten meiner Anlage:


    Inbetriebnahmedatum: 01/2011
    Dachneigung: 45 Grad
    Ausrichtung: -30 Grad (Südosten)
    Verschattung: Nein


    Anlagengröße: 11,76 kWp


    Module
    Anzahl: 56
    Hersteller: Suntech Power
    Bezeichnung: STP 210-18/Ud


    Wechselrichter
    Anzahl: 3
    Hersteller: KACO
    Bezeichnung: Powador 3600xi


    Vielen Dank für die Hilfe.
    Gruss
    painkiller 8)

    Was ist unklar? Ich habe ein Angebot vorliegen mit den genannten Daten und wollte wissen,
    ob es ein Problem gibt die 2 WR mit den 42 Suntech Modulen zu installieren. Warum 2 * KACO 8000xi
    vom Angebotsersteller genommen wurde, kann ich nicht sagen. Mir fiel nur auf, dass 2 WR evtl. zu viel
    Kapazität haben. Und jetzt wollte ich wissen, ob das aus technischer Sicht ein Problem wäre. Vielleicht
    gibt es die 8000xi besonders günstig und deswegen wurden keine anderen KACO WR genommen.
    Keine Ahnung.


    Danke und Gruß
    painkiller 8)

    Hallo zusammen,


    ich bin neu in dem Forum und habe eine Frage zu einer WR-Konfiguration, die ich in einem
    Angebot erhalten habe. Ich möchte meine PV-Anlage im Oktober in Betrieb nehmen.


    Meine PV-Hausdaten (falls benötigt):

    Inbetriebnahme: 10/2010
    PLZ: 61231
    Ort: Bad Nauheim
    Dachneigung: 45 Grad
    Ausrichtung: -30 Grad (Südosten)
    Verschattung: Nein


    Die Daten der geplanten Anlage:

    Anlagengröße: 11,76 kWp


    Module
    Anzahl: 42
    Hersteller: Suntech
    Bezeichnung: STB 280


    Wechselrichter


    Anzahl: 2
    Hersteller: KACO
    Bezeichnung: Powador 8000xi


    Jetzt meine Frage: Sind die 2 Wechselrichter "zu groß". Wirkt sich die Leistung (Nennleistung 2 * 8000W, max. PV Generatorleistung 2 * 9000 Wp) negativ oder positiv aus? Oder ist es egal. Man könnte ja auch 2 kleinere WR nehmen.


    Ich hoffe ich habe an alle Punkte gedacht. Bin absoluter Noob auf dem Gebiet.


    Vielen Dank.


    Gruss
    painkiller 8)