Beiträge von Joergensen

    Hallo Manfred,


    danke für deine schnelle Antwort.
    Wie hoch wäre der Verlust denn bei 6 mm² gewesen? Gibt es da eine einfache Formel zur Berechnung?
    Hatte noch gefragt ob nicht 6 mm² besser gewesen wären worauf der Installateur meinte es gebe da keinen Unterschied.


    Gruß,
    Joergensen

    Hallo zusammen,


    der Vollständigkeit halber wollte ich noch die mitteilen was es mit den Module auf sich hat.
    Laut Aussagen des Sunpower Vertriebspartners haben die Bezeichnungen E13 oder E14 hat nichts mit der max. zulässigen Spannung zu tun.
    Das Datenblatt indem die 600 V max. Systemspannung ausgewiesen werden beziehen sich auf Module für den US Markt. Alle in Deutschland erhältlichen Module sind für max. 1000 V ausgelegt.


    Gruß,
    Joergensen

    Hallo,


    bei mir wurde kürzlich eine PV Anlage installiert.
    Dabei handelt es sich um 79 Module Sunpower Serengeti 228. Die Module wurden zu je 20/20/20/19 zusammengefasst. Der längste String hat ca. 34 m.
    Die Kabelquerschnitte der 4 Strings sind je 4 mm² bis zum WR (SMA Tripower 17000TL).
    Meine Frage ist ob die Querschnitte für diese Länge noch gut dimensioniert sind.
    Danke schon mal im voraus für eure Hilfe.


    Viele Grüße,
    Joergensen

    Hallo Martin,


    das war mir leider so nicht klar, da es diesen Unterschied laut Datenblatt in der max. Spannung zwischen den 220 V E13 und E14 nicht gibt.
    Den Unterschied habe ich nur bei den 228 V E13/E14 festgestellt.
    Werde die Sache aber in jedem Fall noch einemal genau mit meinem Lieferanten durchsprechen.


    Gruß, Joegensen

    Hallo zusammen,


    noch mal eine Frage zu der Kombination des SMA Wechselrichters mit den Serengeti 228W Modulen:
    Die max. Sytemspannung der module beträgt laut Datenblatt ja nur 600 V. Was passiert wenn ich die Module mit den genannten Wechselrichter (max. 1000 V) betreiben würde?


    Wäre es eine gute Alternative den Wechselrichter mit der entsprechenden Anzahl Serengeti 220W Module (max. 1000V) zu betreiben?


    Gruß, Joergensen



    Hallo Klaus,


    danke für deine Antwort.
    Kannst du mir das mit der Systemspannung noch erklären? Ich habe leider wie gesagt sehr wenig Ahnung von den technischen Spezifikationen.
    Was für mich für das Sunpower Angebot spricht ist, dass es auf die Module 10 anstatt 5 Jahre (PZM) Garantie gibt und das der Wechselichter sehr gut sein soll.
    Zu der Beschaltung der Power One steht im Angebot:
    Am PVI 12,5: 3x14 und 2x17
    Am PVI 4,2: 2x9 und 1x6


    Vielen Dank und Gruß,
    Joergensen

    Hallo Martin,


    vielen Dank für deine Antwort und Bewertung.
    Da ich mich nur sehr wenig mit der Thematik auskenne, bitte ich dich mir einige Dinge noch zu erklären.

    Zitat

    "Mit den 228-er Modulen finde ich es zu stark unterdimensioniert - hängt eben auch davon ab, ob Du einen Preisvorteil durch den kleineren WR erhältst."


    Was meinst du mit Unterdimensionierung? Was kann ich darunter verstehen?

    Zitat

    PVGIS sagt 854 KWh pro KWp.


    Habe eben noch einmal meine Werte bei PVGIS eingegeben. Ich komme immer noch zu ca. 815 kWh/kWp. Ich habe meinen Standort eingegeben, Crystalline silicon, Sytemverluste mit 10%, Dachneigung 25°, Azimuth 20° und bin auf berechnen gegangen. Was mache ich da falsch? Sind 10 % zu hoch angesetzt?
    Danke schon mal für die Antwort.


    Viele Grüße,
    Joergensen