Beiträge von Cruso

    Das mit Plicht ist einfach quatsch, weil es sich jetzt schon rechnet und zukünftig immer mehr mit steigendem Elektromobilitätsanteil.


    Die große Krux sind die Rahmenbedingungen, z.b. gerade Bestand in Vermietung, da muss neben den ganz wichtigen Einspeisebedingungen noch vieles vieles anderes geregelt werden bzw. Zusicherungen erfolgen.

    Sofern sich andere Energiearten eh verteuern, befeuert sich das von selbst, bei stimmenden Rahmenbedingungen und passenden Produkten auf dem Markt.


    Immerhin dürften über 50% vom Immobilienbestand in Vermietung sein, also spielt da auch die Musik.

    Ich habe es heute zur Intersolar geschafft. Danke für die Solis Freikarte.

    Eine eigentlich kurze Schlange gab es, da Personen ohne mit Impfnachweis personalisierter Karte an andere Schalter müssen. Mit Covpass geht es auch dort superschnell und die Karte ist gleich fürs Drehkreuz freigegeben. Die Beschilderung lässt vermuten da wird nur der Impfnachweis kontrolliert und man müsse noch an einen anderen Schalter.


    Heute war ein ziemlicher Andrang (merkte man wo die Fahrgäste der U2 Ausstiegen), ich hoffe die vermarkten das gleich fürs nächste Jahr gut.

    Vielleicht gibt es ja nächstes Jahr auch ein paar Innenstadtaktionen?


    Für das "kurzfristige" Abhalten (nach Aussage von Ausstellern) fand ich die Messe sehr gelungen und sehr gut besucht.


    Ich hatte mir eigentlich nur SolarEdge, Studer und Trina, JaSolar und Meyer Burger vorgenommen. (Victron, Wago waren nicht da?)


    Bei SolarEdge war ein gewaltiger Andrang. Dort wurde das "Neue Universum" vorgestellt, als wie -sofern ich das richtig verstanden habe ein Solaredge Speicher mit Hybridwechselrichter, Ladestation, Heizstabregler, Backupbox zusammenarbeitet, regelt und visualisiert wird. Viele Dinge welche ich so nicht kannte - ich hoffe da folgen ausführliche Infos.

    Mich interessierte hauptsächlich ob Nulleinspeisung möglich ist, und die exotische Frage (ohne Nennung des Hintergrunds, ob die DC Batterieumrichtung auf eine oder 3 Phasen geht.

    Interessant ist, welche Ausgangslast bei max. PV Leistung + Batterie möglich ist.

    Nett wäre einfach falls sich zu dem System auch hier und beim Hersteller mehr Infos finden.



    Bei Studer war der neue Studer Innotec Next3 ausgestellt. Leider kam ich dort nicht ins Gespräch, da alle Repräsentanten im Gespräch waren.

    Immerhin konnte ich eine Broschüre ergattern,

    Das Gerät hat zwei Lader mit jeweils 8kW und bis zu 900V, und eine Wechselrichterleistung von 15 kw, dabei kann es ohne oder mit Netz arbeiten, ist also in der Grundversion schwarzstartfähig bzw. als USV, Backup zu gebrauchen (Zertifizierung?).

    Im Werbeprospekt taucht die Bezeichnung "Phase balancing" auf, darunter kann man sich einiges vorstellen oder nicht. Für mich wäre die Beherrschung von größeren asymetrischen Lasten (3ph) sinnvoll.

    Als Alleinstellungsmerkmal finde ich, das es den Next3 als Rack Version geben wird.

    Sinnvoll hätte ich gehalten, falls in der Rackversion auch die Ladermodule einzeln erworben werden können, da ließe sich die Anlage nach und nach, nach dem Geldbeutel ausbauen. Z.B. zuerst ein Lader mit 8 kW.


    In der Ausstellerliste konnte ich z.B. Victron und Wago leider nicht finden. Mehrere Aussteller wiesen darauf hin, das alles sehr kurzfristig war.

    Es ist sicher eine Aufbruchstimmung wie schon lange nicht mehr da.

    Ich hoffe die Messeveranstalter nutzen dies das nächste mal.

    Ein Ticket für die U2 bzw. den inneren U Bahnbereich der Stadt München (MVG) war leider nicht dabei, bzw. konnte ich nicht finden.

    Der Öl- und Gaspreis geben die beste Aussicht, das da nächstes Jahr eine richtig große Messe stattfinden könnte.

    Vielleicht versuchen die Messebetreiber da einmal ein umfassenden großen Weg zu gehen, auch mit entsprechender Aussenwirkung.

    Yap so is es. Vorallem bei Modulen machts bald einen knaller nach oben im Enkundenberreich das kommt jetzt erst richtig an weil lokale Handeslager leer sind. Die Containerpreise im vergleich zu letztem Jahr sind Irre

    Von verschiedenen Seiten wurde mir berichtet der Handel läuft dieses Jahr sehr gut.

    Nun ist die Evergiven frei und in Deutschland angekommen, da haben auch Großhändler etc. gefiebert.

    Die Transportpreise haben sich inkl. Übertreibungen teilweise beim 4 fachen eingependelt, allerdings sind in einem Container auch sehr ordentlich Module.

    Auf dem Chipmarkt wird man alles tun um das schnell einzufangen, das möchte keiner, weil die, die die Möglichkeit haben sehr schnell ausweichen und letzte Zeit kam sehr viel neues in allen Bereichen auf den Markt - da ist eine gehörige Innovation.

    Die Erhöhungen welche man jetzt sieht sind in niemands Interesse, mal abgesehen von ein paar ganz wenigen Händlern und Handwerkern welche das maximal mitnehmen und solche Verwerfungen anheizen.

    Wir alle sollten hoffen, das ist bis zum Herbst/Winter gegessen.

    Bei vielen Branchen ist es eh üblich über Vorverträge etc. entsprechende Kontigente zu sichern. Wir haben ja in der Automobilindustrie sehr deutlich gesehen, was passiert falls da einzelne Firmen den Hahn abdrehen und meinen sie seien Gott.

    Ich persönlich glaube ja das irgendwann ein 3 phasiger RS Multi kommt für ESS.

    Das sehe ich auch so, die Leute wollen die Flexibilität und die 3 Phasen fürs Hausnetz.


    Leider ist zu den neuen Multis welche in der jetzigen Preisliste stehen wenig bekannt.

    Der jetzige RS mit 450v Lader und GX (worauf auch note-red laufen kann ist für den Einstieg oder wie bei mir wo momentan Pumpe/Entfeuchter/Klimanlagenheizung dranhängt eine Option.


    3ph wollte auch Studer was liefern?

    Solar Edge hat jetzt Produkte Storedge 3phasig für 48v Speicher mit 5kw Batterieleistung und wenigen freigegebenen Batterien.


    Das ist halt alles nicht so flexibel und ich hoffe Victron bleibt da dran, auch was GX betrifft.


    Der Unterschied zu SolarEdge ist halt, das die beim Aufbau schon auf gehörig unterschiedliche Konzepte setzen, alleine was Gehäuse etc. anbetrifft. Ob das Ding Inselbetrieb beherrscht habe ich jetzt nicht nachgeschaut.


    Bei mir momentan im Betrieb -allerdings immer noch ohne Eigenbaubatterie - und ohne volle Auslastung.


    Das Gerät hat Lüfter. Was wohl alles beantwortet.

    Mittlerweile habe ich auch das reine 2x mpp 450 Volt Ladegerät.

    Langzeiterfahrungen folgen.

    Positiv kann ich bis jetzt nur sagen, die haben ordentlich Kondensatoren verbaut und eine sehr schnelle Regelung.

    Ein Luftentfeuchter startet ohne Batterie und trotz momentan nur 9x260 kWp ohne Probleme. Ebenso Pumpe mit 1400 Watt.

    Das Gerät ist mittlerweile angekommen und kurz habe ich es mittels 48 Volt Netzteil zum Leben erweckt.


    Zuerst muss ich loswerden, direkt oberhalb den AC Out 230V Wechselstromausgangsklemmen befinden sich zwei nicht auf Berührung geschützte Schraubpfosten (230V) - dies alles ist im Klemmraum welcher natürlich berührsicher mittels zwei Schrauben abgedeckt ist.


    Das Display hat leider auch nur eine Folienabdeckung.


    Im Innern findet sich eine sehr sehr ordentliche Kondensatorbank, welche man in der Größe nur selten findet. Mit einem einfachen Gerät habe ich 16 Watt Leerlaufverluste, bei nicht angeschlossenen Panels gemessen.


    Zitat


    Ob der interne Mppt mit einem zusätzlichen Smartsolar Laderegler von Victron arbeitet würde mich auch mal interessieren.

    Davon gehe ich aus, das kann ich die nächsten Tage ausprobieren.

    U.a. war das für mich ein Grund für Victron zu entscheiden. Mit den günstigen makeskysblue Ladern bin ich zwar sehr zufrieden, das Victron System hat halt den Vorteil, das mit dem Cerbo& Venus GX halt auch eine Bilanzierung, Abschaltung von einzelnen Ladern möglich ist.

    Der Batterieanschuss (ich schreibe absichtlich nicht Akku) ist galvanisch getrennt im Gegensatz zum PV Anschluss (Ableitungsstromüberwachung/ Erdungsrelais)


    Deshalb hoffe ich auch, das die noch einen 600 Volt Lader bringen. Beim Studer VS-70 schätze ich sehr die galvanische Trennung, er ist auch extrem schnell - jedoch geraten sich die Lader unter anderem zum Teil wegen der Schnelligkeit ins Gehege.

    Die Studer wie die makeskyblue sind zahmer, allerdings finde ich dort die Klemmen, wie die Einstellung eine Zumutung. Ebenso ist hat keinerlei Überwachung im System möglich.


    Bezüglich des PV Registers habe ich dort bei der Hotline angerufen, für Insel- oder Hybridinseln interessieren sich die bis jetzt nicht, folglich darf es da auch keinen Zusammenhang zum EEG geben. Sofern das gängige Rechtsauffassung und nicht nicht nur eine Einzelmeinung ist, wovon ich ausgehe, hat dies im privaten Bereich bestand.


    Obligatorisch war natürlich das schon von den Multiplus geschätzten Montageblech dabei, welches man zuerst an der Wand montiert und dann den RS 48/6000 einhängt.

    Das hat mir am Pip gefehlt.

    Zitat

    bin ich gespannt wie er sich bei dir schlägt

    Hallo, da bin ich auch sehr gespannt, das knappe Handbuch weißt schon auf einiges hin.


    Zitat


    der dann zusammen mit einem PV Wechselrichter über 10 KW 1 phasig raushaut

    ...und die Batterie bis zu einem Gesamtstrom von 100 A lädt, scheinbar ist die Funktion bidirektional und über die Ausgangsfrequenz geregelt.


    Zitat


    dann insgesamt bei Last dann wirklich funktioniert

    z.B. bei kompletten Lastabwurf, ich glaube aus diesen Grund steht im Handbuch, dass die Batterie nur bis 90 % geladen wird.

    Die Laderegler welche ohne Batterie beworben werden, hab gerade da und bei weiteren angeschlossenen Ladern Probleme, wann plötzlich halt eine Last von 3 kW Weg ist und das nirgends gepuffert wird und so mancher Laderegler da kapital überschwingt.

    Das ein batterieloser Betrieb mit dem RS 48/6000 geht bezweifle ich.



    Da so langsam zig Anlagen aus der Förderung fallen, könnte die PV Wechselrichterfunktion interessant sein, da sich ältere Wechselrichter wie z.B. Sunnyboy 22000 da ideal weiterbetreiben lassen können.

    Muss mal bei einem Kumpel fragen ob er noch einen alten SB 2200 zu Testen rumliegen hat.


    Als erstes schau ich jedoch mal wie reparaturfreundlich das Gerät ist und wie laut die Lüfter sind.

    Allerdings muss ich noch eine Batterie auftreiben, und da bin ich noch hin und hergerissen.


    Bei den Asiaten sind auch neue Geräte aufgetaucht, wobei die den Cerbo/ Venus etc. Mehrwert halt noch nicht haben.