Beiträge von PV-Berlin

    Ich mache hier keine Politik aber meine eigenen Gedanken zur Wahl. Ich habe mir auch das viel diskutierte YouTube-Video "Jetzt reichts" angesehen und kann vieles dort vom Grundgedanken her nachvollziehen -> Youtube

    Der Rest ist "journalistische Übertreibung" um gehört zu werden.


    Ich brauche keine und gebe auch selbst keine Wahlempfehlung. Aber Spaß und Humor müssen auch in der Politik sein. Vom Auftritt her gefallen mir bei der EU-Wahl die am Besten -> Die Partei

    Bei der EU-Wahl gibt es keine 5%-Klausel. Ich freue mich wenn sie den Sprung ins EU-Parlament wieder schaffen.

    Jetzt bin ich fassungslos!


    Kein Ding, bei der EU Wahl, wird der Ex Titanic Chef eventuell nicht mehr ganz alleine im Parlament sitzen müssen.

    Die werden (leider) so viel elektronischen Firlefanz einbauen, dass sie auf Grund ihrer "Innovationen" meinen, einen hohen Preis fordern zu können. Das nützt nur leider dem Geringverdiener nicht.

    Es gibt doch super coole Vehikels, mit denen jeder Geringverdiener (was immer das beuteten mag) täglich seinen Arbeitsweg darstellen kann, selbst auf dem Land.


    e-Bike mit bis zu 2.000 W Antrieb! die locker 50 kmh sausen!


    Nicht der 3 t SUV ist das Problem, sondern die Massen an Kleinwagen, die die Straßen verstopfen.

    Wer glaubt, das die letzten ca. 50 Jahre noch weitere 50 Jahre andauern werden, hat entweder keine Fantasie oder ist ein Ignorant.


    Das persönliche individuelle Fahrzeug mit 4 Rädern, wird wieder nur einer Minderheit zur Verfügung stehen, denn der Irrtum des 20 Jahrhundert ist nicht nur die Kernkraft, sondern der PKW für Jeden.


    *Mehr als 2.000 private PKW braucht Berlin nicht.

    Das angebliche Angebot halte ich für eine Ente, zumindest zu dem Kurs" Denn da wäre E:M. sicher überstimmt worden und alle anderen hätten ihre Aktien angedient. Sorry , damals war Tesla nur eine Wette auf die Zukunft!


    Ich glaube nicht, das Apple übernimmt! Ich glaube wenn überhaupt, das ein Technologie Konzern mit z.B. 51 % einsteigt und den Laden als Bank mit nutzt. Mit den Übernahmen haben es ja bisher alle böse getroffen , von Apple bis ...


    Denn die kapieren nicht, das eine total Übernahme kontraproduktiv wirkt! Banken haben auch nie direkt Unternehmen (Artfremd) übernommen, weil das so nicht funktioniert.


    Das noch zu viele Aktien in den falschen Händen liegen, ist ja klar! Die müssen in die richtigen Hände und das passiert halt so !

    Es wollten doch so viele hier bei guten Kursen kaufen? Kein Mut mehr? Auch auf dem Boot ( Oder Spree Kanal) kann man Aktien ordern. Depotbestand verdoppelt, aber auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau.


    Einige, die die Kapitalerhöhung mitgemacht haben, werden sich ein wenig ärgern? Nee, die meisten liegen immer noch bei einem Wert je Anteilsschein von > 150 $ in den Büchern.


    Viel wichtiger ist uns, das die Anleihe nicht abschmiert ! Wenn diese 3 Wochen in Folge zulegt, werden wir auch richtig in die Aktie investieren.

    Das Thema "Primärenergie" (Märchen) habt ihr ja schon erschlagen.


    Selbst wenn wir mehr Energie benötigen, als wir aus EE in D. erzeugen wollen , welches Problem hätten wir?


    Stimmt keines! Warum auch, wir haben einen Exportüberschuss, den wir einsetzen können, um uns rum massiv in EE zu investieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :


    Grönland, Spitzbergen, Island, Afrika ..... ! Alles nahe dran, so das wir selbst die kurzen Strippen bauen könnend die weniger als 10% des Investment ausmachen.


    Leitungsbau: 100 Mrd. $ / 35 Jahre = 2,85 Mrd. $ *Rundungsfehler! dafür kriegt man nicht mal Kohle und Gas on Bord.

    *Nur Transportkosten.


    Strom zu transportieren, ist wie schon geschrieben wurde, extrem viel billigere als feste, flüssiger oder gasförmige (als nutzlose Brutto) Energie zu transportieren. Klar, nicht mit Klingeldraht ( 380 KV) aber mit 1.250 KV HGÜ schon.


    Der Umbau kann eh nur mit der EU geschehen. Was war noch mal der Grund der EU?

    Montan Industrie ! Aha, wenn wir müssen, können wir es auch in Europa und heute ist Europa viel stärker und größer!

    Der Gewinn für die gesamte EU wäre astronomisch hoch, denn wir importieren ja alle teure Energie, wie Drogensüchtige ihren Stoff. Und die Händler machen mit dem Geld nur Dummheiten damit.

    In der Modellrechnung war KKW immer bombensicher und saubillig!

    Was haben diese Pappnasen je an Brauchbaren geliefert? Nun Lohnschreiber , damit man sich über Wasser halten kann?

    Also ich sehe selten jemand, der auch nur 25 km h schnell ist! Viele behaupten ja immer, das sie mit 30 kmh durch die Stadt kommen, aber das wäre schneller, als mit dem Auto, denn da schaffe ich in den normalen Zeiten kaum 25 kmh.


    Auf der Heerstraße bin ich schneller als der Bus (vom Ku'damm bis über die Brücke in Spandau) und muss dazu nicht 30 kmh fahren, was gar keinen Sinn macht, denn auch für mich gelten einige Ampeln.


    Mit dem e-Bike kann man ja auch viel schneller fahren, man muss es eben nur entsprechen zulassen. Und warum sollte man mit 50 + auf dem Radweg unterwegs sein dürfen, wo das 9 von 10 Rennradfahrern auch nie machen, die zu 9 von 10 meist einen SUV haben. weil sie ja ihr Rennrad transportieren müssen.

    Zumindest kann man ja den fiktiven gesparten Mietzins einer ganz normalen Wohnung ansetzen, das wären in etwa 500,- € p.M. . Das wären schon mal 6.000 € im Jahr und damit 60.000 € in 10 Jahren.


    Oder, wie jeder ordentliche Kaufmann rechnet, mit 2,5% Abschreibung auf den Anschaffungswert. Um den Wert der Immobile zu erhalten, sollte man schon 2,5% p.A. regelmäßig für Modernisierungen und Substantielle Instandsetzungen einrechnen.


    Ich habe ja nix dagegen, das man dies über die KFW u.ä. finanziert. Aber einfach den Wertverzehr hinnehmen bzw. den Wert des Hauses verfrühstücken, ist was?


    Aber es muss ja keiner, wer es für günstiger hält, 500,- € bis 1.000 € mehr an Heizkosten zu zahlen, weil er nix macht, der soll dies tun dürfen. Aber wenn ich kein Preissignal setze, passiert im Bestand gar nix, auch , bzw. grade bei denen, die das Geld nur sinnlos auf dem Konto bunkern.


    Wie regen uns über die Industrie auf, das nicht investiert ( Minus 50% zu vor Schröder)

    Wir regen uns über den Staat auf, das er bei den Investitionen bei Minus 60% liegt

    Aber die Haushalte , bzw. der Sektor Immobilen ( um ein mehrfaches bedeutender . als die mickrige Deutsche Autoindustrie, die ja in aller Munde ist) soll verschont werden?


    Wenn der Staat und der Immobiliensektor + der ÖPNV und die Bahn, ihre Hausaufgaben machen, wäre Vollbeschäftigung in D. auf viele Dekaden gegeben , ohne das die Exportwirtschaft boomen müsste, die ohnehin nur einen kümmerlichen Anteil am BIP generiert ( 23% Industrie und ca. 7 % Export)


    China boom nicht, weil die so dolle viel Industrie haben, sondern weil z.B. der Immobiliensektor mit 25% extrem zum Wohlstand beiträgt! Deutschland hat nach dem Krieg fast alles gleichzeitig gemacht (investiert) und der Kommunist Ludwig Erhard hat die richtigen Rahmenbedingungen gesetzt, so dass die Abhängig beschäftigten, relativ wenig Steuern zahlten und die boomende Industrie, der Hauptsteuerzahler war. Was beide massiv angetrieben hat, zu investieren. Denn es wurden ja nicht nur XX Mill. Käfer verkauft, es wurden auch XX Mill. Wohnungen EFH und Kleine Gewerbeeinheiten geschaffen.


    In Deutschland sparen wir wie blöd, bei realen Zinsen um Minus 2,00% aber die Infrastruktur verlottert, die Energie-Effizent steigt kaum. UNTER dem Strich wird trotz Neubauboom kaum der Verfall aufgehalten. Nur weil die fiktiven Preise für Immobilen steigen, besagt dies eben nicht, dass das Volkswirtschaftliche Vermögen sich angemessen erhöht.


    Der Wohlstand ist die Rendite aus Investitionen und Arbeit! Vor allem der Binnenwirtschaft.

    Lesen, nicht raten! So simple Artikel lese ich 5 sec!


    Zwickau ist ja gesetzt von VW (ID) und nun kommt Bratislava dazu! und eben nicht Emden!


    Es ging um die Produktivität, der beiden Standorte! Leider macht das VW & Co. ja nicht! Sonst gäbe e ja keine an den Haaren herbeigezogenen Argumente mehr!


    Aber Konzerne machen auch Standorte dicht, die ganz weit vorne sind. Logisch, gegen Steuerdumping ist kein Kraut gewachsen!