Beiträge von hgause

    Natürlich gehen auch 2x18, da für den MPP1 dieselben Spannungswerte gelten, wie für MPP2.

    Aber wieso möchtest Du das ändern? Nur um im Portal ähnliche (gleiche) Verläufe zu sehen? Mit ein wenig Gefühl sieht man auch an den Leistungskurven, ob was passt oder nicht. Der 16-er String dürfte immer 1/5 weniger anzeigen - Schattenfreiheit vorausgesetzt.

    flacher ist Mittags besser.

    Bei vollständiger Verschattung sowas von egal ;)

    dass ein etwas steilerer Winkel für den Ertrag und die Verschmutzung günstiger wäre.

    Bei einer wohl recht kleinen Anlage, die nur bis zum Mittag Erträge liefert und damit wahrscheinlich auch nicht wirtschaftlich ist, noch nach der besten Ausrichtung zu fragen, widerspricht sich parktisch selbst.

    Aber zu Deiner Frage: Gegen 9 Uhr steht die Sonne zur Sommersonnenwende in der Mitte Deutschlands ziemlich östlich und dann etwas mehr als 30° über dem Horizont. Damit wäre eine optimale Neigung der Module bei 60°. Betrachtet man jetzt aber auch die eher wichtigen Stunden danach bis Mittag, wo die Sonne dann ca. 60° hoch steht, wären 30° Neigung optimal. Das wäre aber wiederum nicht so gut für die frühmorgendliche Sonne, womit man eine optimale DN von einem Wert dazwischen annehmen könnte. Daraus folgend würde ich eher Richtung 25° gehen, als die vorgeschlagenen 15°

    Hast Du Dich denn auch mit der ersten Frage beschäfigt: Warum schaffe ich mir einen Speicher an bzw. welchen Benefit habe ich durch diesen. Und i.d.R. kommt dabei raus, dass ein Speicher mehr kostet, als dass er mir oder der Umwelt nützt. Und weil Deine Frage ja aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten gestellt wurde, solltest Du zunächst Dir die Frage stellen, was Du mit dem Speicher erreichen möchtest.

    Ohne jetzt direkt auf die Frage einzugehen, verstehe ich Deine Logik nicht: Durch das bescheidene Wetter wird der jetzige Speicher wohl nicht voll und jetzt willst Du Dir noch einen zweiten Speicher daneben stellen? Womit soll der denn gefüttert werden?

    Und um auf Deine Frage zurückzukommen (ich bin allerdings kein Speicherprofi), solltest Du bedenken, dass ein Speicher auch altert, wenn er nicht in Betrieb ist. Für mich ist das komplett totes Kapital.

    Module habe ich noch nie gehört, der Gesamtpreis wohl der momentanen Weltlage geschuldet. 2 WR ist wohl eher eine Fehleingabe; bei 12,56 kWp sollte ein WR reichen, wobei ein 10 KV WR mir etwas zu klein wäre: 10/12,56=79,6% mögliche Anlagenleistung. Mit dem Speicher musst Du selbst wissen, aber ich baue keine PV um evtl. Geld zu sparen und werfe diese gesparte Geld dann wieder für einen Speicher raus, so dass ich am Ende mehr bezahlen muss. Und auf das Nordostdach zu verzichten, ist für mich ebenfalls sinnfrei.