Beiträge von hgause

    Da stimme ich Dir zu, pflanze , aber sich 20 Jahre ärgern, bei einem Invest von ca. 10T€ nicht €150,- mehr ausgegeben zu haben, braucht man auch nicht. Nur das sieht man; ob der WR in Teillast etwas schwächer läuft oder nicht, fällt gar nicht auf. Und ob es wirklich ein Unterschied bei diesen beiden Modellen ist, sei mal dahingestellt.

    Bei 16,33 kWp und 70% hart benötigt man keinen 15 kVA WR. 16,33*0,7/0,9=12,7 kVA - da würde der 12,5-er SYMO ausreichen.
    Bei einem Süddach - auch bei 50° DN - würde ich aber immer auf 70% weich gehen. Habe selbst ein steiles Dach und die Anlage läuft bei den entsprechenden Bedinungen permanent über 70%, selbst jetzt bei den heißen Temepraturen. Also soll Clen das Smartmeter mit reinpacken und gut iss.
    Ohne sonstigen Schatten würde ich nicht auf die 2 Module verzichten wollen.

    Gegen "haben wollen" kommt kein anderes Argument an. Technisch gesehen machst Du auch nichts verkehrt - hoffentlich der Anbieter bei der SE-Auslegung auch nichts. Nimmst Du Doppeloptimierer?
    Na dann ein Gutes Gelingen...und Bilder sind gerne willkommen.

    Definitiv nein, sollte es bei den 10 Modulen bleiben. Es ist ja auch nicht so, dass der WR unterhalb den 260V den Betrieb einstellt und diversen Bereichten zufolge geht der MPP-Bereich ja auch bis 150V runter ...

    Ich stand Anfang des Jahres vor einer ähnlichen Frage (siehe Signatur). Ich glaube, das muss jeder für sich beantworten, ob man zu einem dreiphasigen WR tenidert (sollte bei Dir passen, wenn es um eine Ausrichtung geht) oder quick and dirty den defekten WR 1 zu 1 ersetzt. Bedenke auch, dass ein Überspannungsschutz fällig wird. Wenn Du eine PV-Versicherung hast, solltest Du den Ausfall der Versicherung melden, meine hat sich recht spendabel gezeigt ;)

    Passt bei mir eher der 3.0 oder der 3.6? Ist der 3.0 nicht knapp zu klein?

    Da Du Betsandsschutz hast und keine Blindleistung bereitstellen musst, sollte der 3.0 ausreichen. Auf der anderen Seite kostet der 3.6-er nur ca. €50,- mehr...aber wann lief einer der WR mal nennenswert über 92,6%?

    Bei 10 Modulen wird die Stringsspannng wohl immer über 300V liegen und sollte kein Problem darstellen. Optimal ist anders, aber es läuft. Ich habe selbst einen String am 8-er STP, der sich in diesem Spannungsbereich bewegt und stelle keine Probleme fest. Sicherlich läuft dieser nicht so effektiv wie der 24-er String, aber die Änderung auf 2x19 ist für mich mit zu großem Aufwand verbunden, so dass ich damit gut leben kann. Wenn ich aber wie bei Dir die Möglichkeit hätte es anders zu machen, würde ich es auch tun.