Beiträge von hgause

    Die Netto-Einzelpreise der Module und WR sind teurer als die Bruttopreise gängiger online-shops. Wenn der Anbieter sich die 19% pauschal (locker €2000,-) für Bestellung und Lieferung wegtut, wäre das IMHO dreist. Aber da sieht man, wo der zu hohe Preis des Anbieters herkommt.
    Warum überhaupt Glas-Glas-Module?

    Na super, schön versteckt...auch die Kosten...auch das Modell...und wenn ich etwas bestelle, will ich auch wissen was. Es sollte schon der genaue Typ, hier dann SE8k-RWS, genannt sein, denn zwischen dem SE8k-SetApp und dem RWS liegen fast €1000,- !

    Wenn das der Nettopreis ist, dann liegt dieser rund €200,-/kWp zu hoch. Quasi Neubau, einfaches Dach und Standardkomponenten lassen keine Erschwernisse oder Zusatzarbeiten erkennen. 6 kWp mehr, also 24.x kWp werden gerade in einem anderen Thread für unter €1000,-/kWp besprochen.

    Liegt das einfach daran, dass hier die Optimierer von meinem Solaredge System nicht mehr aus den Platten rauszaubern können?

    Die können überhaupt nicht zaubern und aus Platten holen die eh nichts raus, sondern aus Modulen. ;)
    Und auch ein SE-System unterliegt physikalischen Gesetzen und kann sich nicht darüber hinwegsetzen.

    Mit im Angebot inkludiert sind zusätzlich noch die SolarEdge Optimierer P401-5RM4MRM. Wahrscheinlich um die Verschattung der Gaube auszugleichen, sodass nicht der komplette String runtergezogen wird.

    Das ist nur eine Vermutung. Genauso könnte man argumentieren, damit die 3 zusätzlichen Module auf dem Carport mit einzubeziehen.
    Ich würde erst einmal den Schatten auf dem Hausdach analysieren, d.h. eine Schattenanalyse erstellen, wenn diese Dein Anbieter nicht mitgeliefert hat. Natürlich kannst Du ihn auch gerne darauf ansprechen, dass er sie Dir liefert. Hält sich der Schatten in Grenzen und die Module auf dem Carport werden z.B. mit 30° aufgeständert, ist SE überflüssig und man nimmt einen Stringwechselrichter mit Schattenmanagement der dafür sorgt, dass eben nicht der ganze String heruntergezogen wird.