Beiträge von hgause

    2 WR treiben den Preis natürlich nach oben. Da bei einer Standardinstallation der Preis bei knapp 18 kWp aber eher bei €950,- anzusiedeln ist, muss man die Mehrkosten natürlich differenzierter betrachten. Für den/die WR wäre ein Aufpreis mit €50,-/kWp anzusetzen, dazu ein paar Euro zusätzlich für die zweite Montage. Wo kommen aber die anderen €200,-/kWp her? Ist ein SHM2.0 dabei oder werden je WR 70% hart konfiguriert? Das würde ich für sinnfrei halten.
    Hat das Haus auch ein N/S-Ausrichtung, also 6,2 kWp auf Süd? Ist das Garagendach nicht symmetrisch oder soll hier die Nordseite nur nicht stärker belegt werden? Wenn ja, warum nicht? Welche Teilverschattung liegt vor? Wie ist die Belegung, gibt es einen Belegungsplan und Bilder?

    EDIT: Ist im Angebot 2 mit €1550,-/kWP der Speicher drin oder kommt der separat hinzu?

    Was möchtest Du denn diagnostizieren? Ob das Module Schnupfen hat? :ironie:
    Und was möchtest Du alles auswerten können? Bei Südausrichtung und nur 22° DN ist das KSEM eigentlich Pflicht, weil damit auch 70% weich umgesetzt werden kann. Wenn aber zum Süddach auch ein passendes Norddach existiert, sollte das auch mit belegt werden und damit wäre ein Plenticore eh obsolet. Willst Du ggf. jedes Modul monitoren, wäre ein SE System (Solaredge) sicherlich in Betracht zu ziehen.

    Ich glaube, den Grund der Investition

    Umweltgedanke auch wenn unrentabel

    hast Du bestimmt dem Anbieter verraten. Denn wenn keine Erschwernisse oder Zusatzarbeiten vorliegen, ist das Angebot rund €300,-/kWp zu teuer. Aber wenn Dir die Rentabilität eh egal ist, kann man sich in der Tat auch einen Speicher hinstellen. Und ein Angebot ohne spezifizierten WR ist für´n Popo...Hier gehört ein 10 kVA WR, wenn SMA, mit SHM2.0 hin.
    Vielleicht machst Du Dir erst einmal selbst klar, wohin die Reise geht, also was Du möchtest. Dann stell uns das Dach mit Maßen und Bildern vor und Dir wird sicherlich geholfen.

    Als Erstes solltest Du für Dich abklären, welchen Abstand Du definitiv einhalten musst; den schwarzen Peter kannst Du im Nachhinein wohl nicht dem Solarteur zu schieben und bist selbst der Gearschte. Heißt, ich würde mich nicht blind auf die Aussage des zweiten Anbieters verlassen. Preislich ist sein Angebot aber auch vollkommen daneben. 340W sind heute schon fast Standard und SE scheint hie ja wirklich nicht nötig zu sein.