Beiträge von Palatin

    Hallo,
    heute hab ich nur recht wenig einspeisen können da der Netzbetreiber
    Wartungsarbeiten zwischen 8:00 und 12:30Uhr durchführte und somit keine Einspeisung
    möglich war. Das war heute schon das 2. Mal für dieses Jahr.
    Ich wollt mal fragen wie oft es bei euch vorkommt, dass der Netzbetreiber Wartungsarbeiten
    durchführt und somit keine Einspeisung möglich ist?
    Grüße,
    Palatin

    Hallo zusammen,
    vielleicht ist hier ein "Stromer" unterwegs, der mir den sonnigen Zusammenhang zwischen AC, DC und PV Leistung
    meiner Anlage bewerten kann.


    Ich habe 2 Platinum 4300 TL an der Wand hängen von denen ich hier nur einen betrachen will.
    Am ersten hängen 2x13 Azur Module (a 188 Wp). Das mach in Summe also rund 4880 Wp


    Der WR hat laut Datenblatt Max. PV-Leistung 4.900 Wp
    Max. DC-Leistung 4.300 W


    Die WR-Anzeige liefert mir als Tageshöchstwert AC-Leistung - und die kommt über die 4200 (+/-10) W nicht hinaus.


    Das macht ein Unterschied von 2,33%.
    Das käme in etwa mit dem Max. Wirkungsgrad von 97,3% hin (Unterschied von 2,7%)


    Gehe ich recht in der Annahme, dass nur die AC-Leistung wirklich relevant ist weil die ins Netz geht?
    Ist es korrekt, dass der WR groß genug ausgelegt ist da höchstens 4880 W von der PV kommen können?


    Danke und Gruß,
    Palatin

    Vielleicht sollte man die Frage anders herum stellen:


    Woran erkenne ich, dass die Anlage/Module korrekt arbeiten?


    Klar, man kann sich die Durchschnittswerte ansehen z.b.: PV-Erträge, PVGIS etc.
    Aber so ganz optimal ist das nicht, da ja diverse Faktoren wie z.B.: Verschattung gar nicht berücksichtigt
    werden können.
    Viele Grüße,
    Palatin

    Hallo,
    da stell ich mal die Zwischenfrage:
    Wie wird das dann mit dem Eigenverbrauch von 17,67 cnt (<30%) berechnet bzw ausgewiesen?
    Wo tauchen diese Angaben in der Rechnung auf? Ich hab bislang auch nur
    Angaben zur Einspeisevergütung + Rückzahlung des zu viel gezahlten Betrages wegen Eigenverbrauchs
    Grüße,
    Palatin

    Ja, eigentlich sollte das nicht so schwer sein.
    Einige WR scheinen lesbaren txt zu senden.
    Ich würde nur gern wissen was ich dem WR über die RS232
    schicken muss damit er mir seine Info zukommen lässt.
    Vielleicht teilt jemand aus der Ecke sein Wissen.
    Grüße,
    Palatin

    Hallo zusammen,
    danke erstmal für die ersten Erklärungen.
    schwani : hab 7,955 KWp auf dem Dach (43x a 185W Azur Solar) mit 2 D.A. Platinum 4300TL.
    Mit einer Aufteilung von 32 Modulen am WR1 und 11 am WR2. (75%/25%)


    Interessanerweise hat sich das Pänomen auch heute wieder gezeigt.
    Keine Sonne:
    2 KWh von PV. EInspeisung 1 KWh, 1KWh Eigenverbrauch.


    Irgendwie sieht es so aus, als ob 50% immer eingespeist werden. Zumindest ist das der Fall für die 4 Tage
    im Oktober an denen ich keine Sonne hatte.
    Grüße,
    Palatin

    Hallo Forenfreunde,
    seit Ende September läuft meine Anlage und ich habe sie für Eigenverbrauch einrichten lassen.
    Zwei Zähler im Schrank
    Z1 (2.8.1) misst das was von der PV kommt
    Z2 (2.8.1 und 1.8.1) als Zweirichtungszähler


    Wenn ich alles richtig verstanden habe ist 2.8.1 ist die Einspeisung und 1.8.1 das was ich zusätzlich vom Netz beziehe.
    Zur Berechunung des Eigenverbrauchs nehme somit ich die Differenz von: Z1 - Z2(2.8.1)


    Die Konkrete Frage ist nun folgende:
    Auch bei schlechtem Wetter, 100% bewölktem Himmel wird immer noch ins Netz eingespeist und nicht alles zu 100% selbst verbraucht.
    Wie ist das zu erklären.
    Beispiel: 8.10.
    P1 = 4KWh
    P2(2.8.1) = 2 KWh
    P2(1.8.1) = 7KWh
    ___________________
    Stromverbrauch = 9KWh


    Zur Nachtzeit verbrauche ich ca. 3 KWh, Tagsüber also rund 4 KWh
    Da Kühlschrank und Gefrietruhe, Heizungspumpe usw. ständig laufen hätte ich erwartet, dass alles was von P1 kommt auch
    von mir verbraucht wird, oder?
    Danke und Gruß,
    Palatin