Beiträge von Janne

    Immer wieder erhellend hier. Ich glaub, da ist es bei mir mal richtig falsch gelaufen. Bei mir ist in Abstimmung mit dem Steuerberater die Volleinspeisung auf anderem Dach dem Unternehen zugeschlagen worden, um IAB machen zu können. Das hier eine mögliche (und wie ich bei kpr rauslesen, richtige) Konstellation mit positiven Einfluss auf die Gewerbesteuer gibt, war mir nicht bewusst. Hätte der Herr Berater eigentlich mal Anmerkungen sollen, als es um die Frage ging, ob IAB möglich ist.

    Guten Morgen


    Die Anlagen in der Signatur haben nichts damit zu tun. (Anderes Grundstück mit Volleinspeisung.)


    Die neu zu errichtenden SO/NO Flachdach (ältere Beiträge weiter oben)lasse ich jetzt erst mal aussen vor, die braucht nen Fronius Primo


    Ist:

    Bestandsanlage IB ist 01/2016, Winaico WSP-290M6 PERC Module, 15+19

    Die könnte ich umverstringen auf 17/17


    Also könnte ich 17/17 Winaico auf 1. Tracker parallel und neue Module 18*310Wp auf den anderen Tracker legen.


    Bedeutet:

    Umverstringen, nur 2WR auf Wand, nur 1*neues AC Kabel (+ Sicherungen), 1x Symo 8.0 übrig für anderes Projekt, Mehrkosten WR ca 700€, evtl etwas nachteilig bei Schattenmanagment auf parallelen Modulfeldern


    Das wäre Möglichkeit 1.


    Möglichkeit 2: Platz für 3. WR suchen,, NO auf diesen Klemmen und zusätzlich AC verkabeln.


    Bedeutet: Kein Umverstringen, mehr AC Aufwand, kein WR "übrig", 700€ weniger WR Kosten als Möglichkeit 1.


    (Möglichkeit 3

    Bestand lassen, Symo für neue Anlage mit Flachdach 2*7 parallel NW/SO, anderer Tracker NO 1*18


    Bedeutet: wahrscheinlich zu bescheidene Spannungslage für die 2*7Module am 3 phasigem WR, kein Umverstringen, nur 1*AC Verkabelung, günstigste Variante, da Primo entfällt)


    Edit: was bedeutet es für die Parallel Schaltung, wenn z.B.z.B. beim Symo 10.0 steht:

    Max. Eingangsstrom (Idc max)

    27,0 / 16,5 A

    und ich mit 2*9A I mppt theoretisch 18A haben könnte? Passiert wahrscheinlich nie bei NO/SW 10°?



    Noch Ideen/Hinweise/Bedenken?


    Gruß

    Jan

    was lange währt...


    Jetzt wird das ganze gemacht, zusammen mit Schrägdach nordost auf ca 9,9 kWp in Summe. Die hier besprochene Dachfläche mit Primo.


    Jetzt stellt sich die Frage für die andere Dachfläche:

    Hier überlege ich, den 8er symo raus zu werfen, den Bestand SW (PLZ 51427, Dachneigung 25°) auf 2*17 umzustringen und auf einen Tracker des neu zu erwerbenden 12er oder 15er (Wieviel sollte ich überdimensionieren? Preis ist nahezu identisch) zu legen und NO dann mit 18 Stk 315Wp Modulen auf den 2. Tracker.


    Vorteil:

    2 WR statt drei auf der (knappen) Wand

    1x neues Kabel für Primo, also geringe Kosten Elektriker

    1x symo 8er für Werkstattanlage übrig.


    Nachteil: mehrpreis von ca 700€


    Sonstige Vor Nachteile?


    Grüße

    Jan

    Satzung lesen und verstehen, größt mögliches Modul kaufen, altes verkaufen. Dann Anhand der Satzung durchfechten.

    Edit: Der Solartisch ist doch ne super Idee, den kann doch keiner verbieten? Edit Ende.

    Bei uns werden die Gärten nur Strebergärten genannt. Da müsstest Du mir noch Geld geben, um da einen Hatten zu bewirtschaften. Manchmal denke ich, das sind spezielle Zuchtgehege für Kleingeistigkeit.

    Ich kenne diverse Menschen, die das schnell wieder dran gegeben haben wegen der Stimmung in solchen Gärten.

    Grundsätzlich suchst Du so was wie einen MPP PIP Inverter

    https://www.mppsolar.com/v3/pip-ms-series/

    Du hast allerdings das Problem, daß die nicht 27V können. Ggf mit externem Netzteil die Ausgleichsladung manuell machen?

    So'n schau mal bei Victron oder Studer, ob die höhere Spannungen können.

    Und bitte mal nen Mod, den Thread in den Inselbereich zu verschieben.


    Gruß

    Jan

    OK, also in Zukunft keine allgemeine/pauschale Verneinung der Sinnhaftigkeit von Modulen auf/am Camper bei längeren Standzeiten? von mir aus auch mit Hinweis auf Einspeisung beim Rumstehen am heimischen Stellplatz ;-)