Beiträge von SmartPanel

    Günstigerer Preis und ein wohlwollendes Verhalten des Händlers. *er will ja gute Beurteilungen um mehr zu verkaufen


    Habe vor 3 Jahren auch zum Winterpreis die 5kW Geisha in Frankreich im Rahmen einer Sammelbestellung im HTD geordert.

    Alles kein Problem, Transport, Mehrwertsteuer, Händlerkommunikation alles prima.

    Richtig.


    Um das OT abzuschließen:

    Auch bei Biogas gibt es das in D erfolgreiche Modell - wie bei PV und Wind - den Energieumbau abzuwürgen.

    Der sog. Flexdeckel für 1GW auf flexiblen Betrieb umzurüstende Biogasanlagen ist seit August 2019 voll - und keine Nachfolgegenehmigung in Sicht. Wo leitungstechnisch möglich wird bis zum 3-5fachen der durchschnittlichen Fermenterleistung "überbaut", somit 2000 jährliche BHKW-Betriebsstunden mit ca. 4facher Leistung statt wie bislang 8000 stumpf durchlaufend.


    Diese 1GW (im Genehmigungsnachlauf bis 1,6GW) haben bis ca. Nov. 2020 Zeit ans Netz zu gehen und Bestandsanlagen zu ersetzen. Bis zu 20GW flexibler Biogasstrom in D wären so bei vollständiger Umrüstung aller Biogasanlagen stundenlang möglich, als Schattenkraftwerk zu PV und Wind - um zum Threadthema zurückzuführen.

    Auch dieses Wochenende wieder: Die letzten 17 Stunden waren die Börsenstrompreise in D negativ (Samstag 01 Uhr - 17Uhr), und ab 20 Uhr geht es weitere 13h unter die Null. (bis Sonntag 09 Uhr)


    Unterstützt die EE-Großanlagenbesitzer und rüstet auf WP und e-Autos um ! (wer es nicht bereits getan hat)

    Ab 6 Stunden negativ in Folge bekommen diese nämlich rückwirkend ab der 1. Stunde keine Marktprämie.


    Und das vor allem weil die Stinke- und Verstrahlkraftwerke so unflexibel sind und nicht runtergefahren werden können.:roll:

    Die Zeiten mit 5-10% unternehmerischer Rendite aufs eingesetzte Kapital nennst Du "Goldgräberzeiten" ?


    Die Großkonzerne fassen unter 20% Eigenkapitalrendite nichts an. (Drum haben die nie PV gemacht)

    Im Gegenteil, gefordert wird bei Investitionen meist eine Amortisation innerhalb von 2 Jahren = >50% Rendite, oberhalb dessen beginnt die "Goldgräberzeit"

    Es geht in D weiter mit negativen Strompreisen - bis Montag 6 Uhr früh !


    Somit 31 Stunden in Folge negativ - wenn man eine kurze Unterbrechung von einer Stunde mit 0,1ct/kWh weglässt.

    (Sonntag 22-23 Uhr)

    Es sei hier der gesamte beeindruckende Beitrag von Herrn Diess zitiert : (dass ich das noch erleben darf, super)


    "Energiewende paradox. Im Wolfsburger Werk der Volkswagen AG ersetzen wir unsere zwei Kohlekraftwerke durch Gas-Dampfturbinen. Ab 2022 sparen wir damit 60% CO2 ein – das entspricht dem Ausstoß von 870.000 Autos.
    Doch 300 Kilometer westlich soll in Datteln ein großes neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen. Wir investieren hier 400 Millionen in den Kohleausstieg. Dort wurden 1,5 Milliarden in den Kohleeinstieg investiert.
    Wenn Deutschland beim Kohleausstieg nicht vorangeht, können wir es auch von anderen nicht erwarten. Sieben der zehn größten CO2-Emittenten in Europa sind deutsche Kohlekraftwerke. Das Ausstiegsdatum 2038 – mutlos. Und ohne saubere Energie auch keine saubere Mobilität. Denn Elektroautos sind nur so sauber wie der Strom, den sie laden.
    Weltweit sind derzeit weit über 1000 neue Kohlekraftwerke in Bau oder Planung. Wenn sie alle ans Netz gehen, verpassen wir nicht nur das Pariser Klimaziel von 1,5 Grad. Wir überschreiten sogar die 2-Grad-Marke bei weitem. Die Erderwärmung würde sich unumkehrbar immer weiter fortsetzen.
    Übrigens: Ich habe schon mehreren Interessenten abgesagt, die unsere alten Wolfsburger Kohleblöcke kaufen und anderswo in der Welt wieder aufbauen wollten.
    Ich kann jeden Jugendlichen verstehen, der freitags auf die Straße geht."


    :thumbup:

    Die Abschaltwindgeschwindigkeit liegt vielen Anlagen bei 25m/s, dauerhaft wird diese Windgeschwindigkeit heute aber nur in sehr wenigen Gebieten überschritten.

    Habe einen Bekannten, der offshore arbeitet. In seinem Feld waren die Anlagen heute Nachmittag bereits aus dem Wind genommen.

    Trotzdem wurden gestern Abend 45GW mit Wind erzeugt, für heute vormittag werden 46GW prognostiziert.

    Gestern im Tagesschnitt übrigens 75% EE im Netz. (Wie war das mit den "ab-4%EE-bricht-das-Netz-zusammen" ?)