Beiträge von schiene

    Vielen Dank für deine ausführlichen Tips+Infos Alexander.
    Vermutlich werden wir nächstes Jahr mit dem Hausbau in Thailand beginnen.
    Dabei werden wir natürlich auf eine gute Wärmeisolierung des Hauses achten.Derzeitige geschätzte Baukosten liegen bei 30.000 Euro.Vermutlich werden wir aus Kostengründen auf eine herkömmliche Stromversorgung zurückkommen+eine Notstromaggregat,da wir zwei größere Kühltruhen mit nicht überall in Thailand erhältlichen Waren(wie Schwarzbrot,verschiedene Wurstsorten,Käse u.s.w.)nutzen wollen.
    Klimaanlagen aller größen bekommt man in Thailand überall ,auch als Energiesparmodelle.
    Werde mir noch einmal alles in Ruhe überlegen.
    Nochmals vielen Dank für deine Hilfe.Bei weiteren Fragen komme ich gerne nochmals auf dein Wissen zurück.

    Alexander Hälbisch
    Danke für deine Infos.Ca.25.000 Euro wären ja mehr als das Haus(Neubau)kostet.
    Du schreibst:
    "Solare Klimatisierung gibt es allerdings schon in einer anderen Form als fertige und am Markt eingeführte Lösungen. Absorptions- und Adsorptionsanlagen (Hinweis: man beachte die geringfügig andere Schreibweise die jeweils für einen völlig anderen physikalischen Prozess steht) kombiniert mit einer thermischen Solaranlage erzeugen zuverlässig und preiswerter Klimakälte. Aggregate über 30 kW sind schon länger am Markt, Aggregate im Bereich von 10 kW Kälteleistung werden derzeit am Markt eingeführt. Die Solaranlagen erzeugen dann natürlich nicht nur Antriebswärme für die Klimaaggregate sondern machen auch das Brauchwasser warm. "


    Ich habe leider bisher noch keinen wirklich passenden Seite bezw.Link gefunden.Wenn jemand dazu nen passenden Link weiß wäre ich sehr dankbar.
    mfG schiene

    Hallo


    Meine Idee,Kliemaanlagen welche relativ viel Strom verbrauchen mit einer kleineren Photovoltaikanlage betreiben.Denke das der Spiegel dafür nicht all zu groß sein muss.
    Pro Kiemaanlage einen kleineren Spiegel (ca.650-900Euro)müsste meineserachtens ausreichen.
    Bringt zwar rechnerrich keinen finanz.Gewinn in Thailand aber eine Unabhängikeit vom Stromnetz und die Umwelt wird ja auch dadurch sehr geschont.
    Ist soetwas überhaupt möglich und was sollte man beachten?
    Hat schon jemand Erfahrung damit oder kennt Anbieter?
    Wie gesagt,ich möchte diese Variante in Thailand nutzen habe aber da noch nichts passendes gefunden.
    Danke im Voraus für eure Infos

    Danke für deine Infos.Habe gerade im Net einen Artikel gefunden wo eine Berliner Firma ein Modulwerk in Thailand bauen will.Name der Firma m+w zander.
    Werde da mal nachfragen ob die auch Thail.Firmen kennen welche Anlagen nach meinen Wünschen und Vorstellungen bauen bezw.installieren.
    MfG Uwe

    Hallo alle miteinander
    Ich möchte in nächster Zeit ein kleines Haus ca.160qm +2 kleine Bungalows bauen lassen.
    Alles mit Kliemaanlge.Um von dem Thail.Stromnetz unabhängig zu sein würde ich gerne alles mit Solarstrom betreiben.
    Nun meine Fragen:
    - wer kennt zuverlässige Anbieter bezw.Firmen in THAILAND
    - wie groß müsste die Anlage ungefähr sein+was kostet sie in etwa?
    -gibt es Firmen welche Interesse haben ein Vertriebsnetz in Thailand auf-
    zubauen.
    Also,her mit allen INFOS !!!
    Bin für jede Info,Ratschlg,Hinweis und Angebot dankbar. :lol: