Beiträge von Strahli

    es wäre halt gut, wenn Du die Nettopreise gesamt und pro kWp angeben würdest. Bei der Menge an Angeboten hat wohl kaum jemand Zeit und Lust erst alles umzurechnen...


    zu den Wechselrichtern bzw. der Auslegung kann Dir auch keiner sehr viel sagen, wenn man nicht weiß wie viele Strings und wie viele Module dran hängen...

    vermute auch stark, dass hier der Zeitdruck von so manchem Solateur ausgenutzt wird, insbesondere bei denjenigen die noch Material bzw. Kapazitäten haben.


    Hatte vor gut zwei Wochen - bevor die Kürzungsnachricht kam - telefonisch angefragt wg. kWp-Preis gefragt - am Telefon je nach Größe blabla zwischen 2.600 und 3.000 Euro (deutsche Module) - nun kam am Freitag das Angebot - siehe da 3.333 Euro das kWp! :twisted:

    Hallo Klaus,


    danke für die schnelle Antwort. War etwas in Sorge wegen der Überdimensionierung - daher auch insbesondere meine Fragestellung zur Auslegung der WR.


    Könnte evt. noch ein Modul mehr belegen, um auf 44 Module zu kommen um damit zweimal den SB 3300 zu nehmen. Allerdings halt dann wieder die Problematik in Sachen Verfügbarkeit von SMA-WR´s.


    Wäre auch gerne beim SB 5000TL20 geblieben, da dieser Typ mit dem OptiTrac Global Peak von SMA angeblich im 1. HJ 2010 upgedatet werden kann. Vielleicht kann ich hierdurch auch in Sachen Verschattung noch ein wenig mehr rausholen...

    Angaben zum Dach und Lage:


    Standort: 93133 Burglengenfeld (nächstgrößere Städte: Regensburg/Schwandorf)
    Dachneigung: 30 Grad
    Ausrichtung: 160 Grad (-20 Azimut)
    Art der Dacheindeckung: Braas Frankfurter Pfannen


    Angaben aus dem erhaltenen Angebot:


    kWp Leistung: 7,74
    Module: Yingli YL 180 - 43 Stück
    Wechselrichter: 1x SMA SB 2800i (1x16 Module) - 1x SMA SB 5000 TL20 (1x 14 + 1x 13 Module)
    Montagesystem: Würth Montagesystem Kreuzschiene
    Montage: ja
    Dimensionierung und verwendete DC/AC Kabel (ca. 12 Meter Leitungslänge, Bezeichnung des Solarkabels: Solar Plus 4 SW, Entfernung WR zum Einspeisepunkt: 1,5 Meter)
    Komplettanschluss und Anmeldung an das Energieversorgungsunternehmen: ja
    Gerüst/kosten im Angebot enthalten: ja


    kWp-Preis: 2.860 Euro
    geplantes Inbetriebnahmejahr (03/2010)
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 900
    Verschattungen: ja - durch benachbartes Gebäude (Giebel) - Hauptschattenbereich wird bei der Belegung ausgespart (2 unteren Modulreihen) Allerdings werden je nach Jahreszeit (hauptsächlich Frühjahr und Herbst) 2-3 Module (in der 3 Modulreihe) bis Mittag mehr oder weniger stark verschattet.
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden? ja
    Zähler Art/Bezeichnung des Zählers, gemietet oder eigener Zähler? eigener Zähler
    Andere Besonderheiten: wg. Teilunterkellerung wird Kabel über die andere Dachseite zum Zähler geführt (Traufhöhe 6 Meter)


    voraussichtlich Eigenkapital (100%)


    Nachdem ich mich über das Wochenende mit dem SMA-Planer beschäftigt habe, stellt sich für mich die Frage inwieweit die WR-Auslegung noch verbessert werden könnte?


    Meine Überlegungen schauen so aus:


    1x SB 5000TL20 mit 1x16 Modulen und 1x15 Module
    1x SB 2100TL mit 12 Modulen


    Auf der anderen Seite sind die von meinem Solateur angebotenen WR´s verfügbar! Von daher auch die Frage, ob man in nächster Zeit einen SB 2100TL überhaupt bekommen kann, oder welche Alternativen hier noch in Frage kämen???


    Zum anderen würde mich interessieren, welcher WR am besten für den Verschattungsbereich geeignet wäre und wie viele Module man hier zusammenfassen sollte?


    Ein Alternativangebot eines anderen Solateurs mit Schott Poly 175 liegt bei ähnlicher Größe bei 3.333 Euro je kWp und wird wohl nicht in Frage kommen. Weitere Angebote werde ich im Lauf der Woche noch erhalten...



    Die Bestätigung ist - Stand heute - vollkommen korrekt. Da die Senkung der Vergütung noch nicht beschlossen ist, kann ich Dir heute bis zur Inbetriebnahme in der KW 52/2010 eine solche Bestätigung geben ;-)


    Aber mal Spaß beiseite, in Sachen Finanzierungsbestätigung sehe ich kein so großes Problem die in einer Woche zu bekommen (habe letztes Jahr in 4 Werktagen eine Finanzierung inklusive Notartermin wg. Grundschuld hinbekommen).


    Wie willst Du finanzieren? Mit welcher Bank stehst Du in Kontakt?


    Das Zahlungen zu leisten sind, ist nicht unbedingt unüblich. Hängt halt vom Baufortschritt ab und eine frühzeitig Anmeldung bei der E.on kann sicherlich nicht schaden.

    Im Flasher wird die Sonneneinstrahlung mit einer Art Blitzlicht (Flash = Blitzlicht) simuliert. Damit wird gemessen, welche Maximalleistung die Solarmodule erreichen können. Somit können die Angaben des Herstellers auf Richtigkeit überprüft werden!


    Für die Module bekommt man die Daten zusammengefasst in einer "Flash-Liste". Dann siehst Du genau, ob die Module die angegebene Leistung bringen oder nicht bzw. die Plustoleranzen (mehr Leistung als angegeben z. B. Modulleistung laut Hersteller 180 Watt - laut Flasher 181,2 Watt - somit Mehrleistung von 1,2 Watt (Plustoleranz)