Beiträge von Photovolter

    In der Skizze wird bei Befestigung des Moduls an den kurzen Seiten Klemmung über die gesamte Länge verlangt.



    In der Anleitung wird von einer Schraubenmontage mit M6 von unten geschrieben, so ganz klar ist mir das nicht.


    Um optimale Belegung des Daches zu ermöglichen, sind bei mir 2 Reihen quer, 1 Reihe hochkant, 2 Reihen quer, 1 Reihe hochkant und wieder 1 Reihe quer vorgesehen.
    Die Unterkonstruktionsschienen wollte ich eigentlich quer montieren, aber da hab ich dann das Problem mit der Klemmung über die ganze Länge der kurzen Seiten. :x


    Der Vorschlag vom Solateur ist auch nicht zielführend, zweilagige Unterkonstruktion. Wenn ich dann senkrechte Montageschienen habe, verlagere ich das Problem auf die senkrecht montierten Module.


    Was tun sprach Zeus :roll:


    symBadische Grüße
    Markus

    Hey Gemeinde,


    darf ich es wagen, zu dem Thema zu fragen....... 8)


    Ich werde mit dem Novotegra-System Alu Schienen quer installieren, so dass immer zwei Aluschienen die Module tragen.
    Ich beabsichtige 75x Yingli YL185P-23b Module (1310x990x50mm) auf mein Dach zu montieren.
    Diese Anzahl bekomme ich nur hin, wenn ich z.T. die Module quer montiere,
    zwischen den Dachfenstern aber auch senkrecht.


    Nun meine Frage:
    Spricht irgendwas dagegen, die Yingli quer auf zwei Aluschienen zu montieren,
    mit jeweils 2 Haltern auf der schmalen Seite :roll:


    Der Solateur war sich nicht sicher, ob evtl. Ablauföffnungen für austretendes Wasser auch in der Quermontage funktionieren, bzw. ob der Hersteller von der Statik das zulässt, er erkundigt sich aber.


    Spricht aus Eurer Sicht was dagegen :?:


    Danke für Eure Einschätzungen
    symBadische Grüße
    Markus

    Hey Gemeinde,


    ich wollt es nicht versäumen, den aktuellen Stand mitzuteilen :wink:


    Nachdem die verschiedenen Dachbelegungspläne nicht so wirklich der Bringer waren,
    hab ich mich selber auf den Hosenboden gesetzt und das Dach im Maßstab 1:20 gezeichnet.
    Darauf habe ich dann verschiedene Pannel Belegungen aufgemalt, so lange, bis mir heut Mittag, das Werk geglückt ist,
    die goldene Mitte, zwischen Ästhetik und Ertrag.
    Es kommen nun 75x Yingli 185 auf's Dach mit einer Leistung von 13,875 kWp
    mit dem Servemaster Wechselrichter.
    incl. Zählerplatz und Komplettmontage bin ich bei einem netto Preis von 2.500€/kWp
    Installationsvorgabe in KW7.
    :roll: ich bin's zufrieden.


    Ich danke nochmals allen für Ihre Anregungen, ohne die ich mich nicht getraut hätte :danke:


    :roll: auf zum nächsten Projekt :!:


    symBadische Grüße
    Markus

    Hey Gemeinde,


    Nach den vielen Anregungen hier und vielen zugemailten Angebotsänderungen ist meine Vorstellung folgende :roll:


    kWp Leistung: 12.765kWp
    Module: Yingli YL185P-23b 69 Stück
    Wechselrichter: 1x Serve Master 12500TL
    Montagesystem: Novotegra
    Montage: ja, incl. Zählerplatzaufbereitung und Zähler, incl. Solarlog 1000


    kWp-Preis: ca 2.635,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 966kWh/kWp
    Verschattungen: ja, im Winter Morgens die unteren zwei Modulreihen
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden?: ja
    Besonderheiten: inl. Zählerplatzaufbereitung


    In der Konstellation passt der WR mit 3x 23 denke ich optimal :D
    Das Novotegra Montagesytem gefällt mir auch außerordentlich gut :!:


    Die Konstellation mit 64 Modulen und 2xSMA5000 wäre zwar auch eine Option, der Wirkungsgrad wäre zwar schön hoch, aber die WR wären halt immer auf Höchstleistung, was der Lebensdauer nicht dienlich sein könnte.


    vieleicht hat mir der Solateur für die SMA noch eine Alternative bis Montag.
    Am Dienstag will ich den Auftrag erteilen.


    symBadische Grüße
    Markus

    Hey Gemeinde, Danke dass Ihr Euch so viele Gedanken macht :wink:
    Ich hab das erste Angebot abändern lassen mit 185er Yingli und anderer WR Auslegung


    was meint Ihr dazu :roll:


    Angaben aus dem angepasstem Angebot 1 vom Januar 2010:
    kWp Leistung: 12,02kWp
    Module: Yingli YL185 Poly, 65 Stück
    Wechselrichter: 3xSMA SB 4000TL-20 Trafolos; 2x(DC1: 1x12, DC2: 1x10) 1x(DC1: 1x11, DC2: 1x10)
    Montagesystem: ohne Markennennung, Kreuzmontage
    Montage: ja, incl. Zählerplatzaufbereitung und Zähler, incl. Solarlog 1000e, incl.WR Montage in der Garage mit verbindungsleitungen zu Zähler.


    kWp-Preis: 2.754,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 930kWh/kWp


    Danke für Eure Mühe
    symBadischer Gruß
    Markus

    Boaah ehj,
    Danke für die prompten Anregungen.
    zu #1 da sind im Belegungsplan viele Strings eingezeichnet.
    ich hatte gehofft, dass mehrere Strings und WR die Frühjahrs und Herbst-Verschattungsproblematik besser managen kann.
    Ich werde die Anregung weitergeben.


    Sonst noch Anregungen?
    symBadische Grüße
    Markus

    Angaben zum Dach und Lage:
    Tonziegeldach, 45 Grad Neigung, Ausrichtung 140Grad, 3 Dachfenster, ein Kamin


    Standort: 77704 Oberkirch, zwischen Freiburg und Karlsruhe
    Dachneigung: 45 Grad
    Ausrichtung: 140 Grad
    Art der Dacheindeckung: Tonziegel Mühlacker Z15
    Finanzierung: ja
    Eigenkapital: 4%
    Fremdfinanzierung: eff. 4,05%, nom. 3,5%



    Angaben aus dem erhaltenen Angebot 1 vom Januar 2010:
    kWp Leistung: 11,70kWp
    Module: Yingli YL180, 65 Stück
    Wechselrichter: 2xSMA SB 4000TL-20 (DC1: 1x13, DC2: 1x12)
    1x SMA SB 2500+ESS (DC1: 1x15)
    Montagesystem: ohne Markennennung, Kreuzmontage
    Montage: ja, incl. Zählerplatzaufbereitung und Zähler, incl. Solarlog 1000e


    kWp-Preis: 2.707,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 927kWh/kWp
    Verschattungen: ja, im Winter Morgens die unteren zwei Modulreihen
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden?: ja
    Finanzierung: ja
    Eigenkapital: 4%
    Fremdfinanzierung: eff. 4,05%, nom. 3,5%
    mit meinen bescheidenen angelesenen Kenntnissen (Danke an das Forum)bin ich am überlegen, ob ich mir 185er Module anbieten lassen soll/kann (Ausenmaße sind die selben), wegen höherem Ertrag :?:
    Sind die Wechselrichter so optimal :?: Ist das von Nachteil, daß die WR mit Trafo sind :?:



    Angaben aus dem erhaltenen Angebot 2 von Anfang Dezember 2009:
    kWp Leistung: 11,20kWp
    Module: Sovello X-Serie 200Wp
    Wechselrichter: 1x Fronius IG 30 (1x14 Module)
    Fronius IG Plus 100 inkl.DCS (2x 21 Module)
    Montagesystem: Schletter
    Montage: ja, excl. Zählerplatzaufbereitung und Zähler


    kWp-Preis: 2.919,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 950kWh/kWp
    Verschattungen: ja, im Winter Morgens die unteren zwei Modulreihen
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden?: ja
    Andere Besonderheiten:


    Angaben aus dem erhaltenen Angebot 3 von Januar 2010:
    kWp Leistung: 11,65kWp
    Module: Yingli YL185P-23b Rahmen2, 63 Stück
    Wechselrichter: 1x Serve Master 12500TL
    Montagesystem: Novotegra
    Montage: ja, incl. Zählerplatzaufbereitung und Zähler, incl. Solarlog 1000


    kWp-Preis: 2.688,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 966kWh/kWp
    Verschattungen: ja, im Winter Morgens die unteren zwei Modulreihen
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden?: ja
    Andere Besonderheiten: incl. Überspannungsschutz



    Angaben aus dem erhaltenen Angebot 4 von Anfang Dezember 2009:
    kWp Leistung: 10,575 kWp
    Module: Solar World SW225poly, 47 Stück
    Wechselrichter: SMA Sonnyboy, keine weiteren Angaben
    Montagesystem: Kreutzmontage
    Montage: ja, excl.. Zählerplatzaufbereitung und Zähler


    kWp-Preis: 3200,-Euronen
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Februar 2010
    errechnete kWh/kWp im Jahr : 966kWh/kWp
    Verschattungen: ja, im Winter Morgens die unteren zwei Modulreihen
    Freier Zählerplatz im vorhandenen Zählerschrank vorhanden?: ja
    Andere Besonderheiten: invl. Überspannungsschutz



    was meinen die geneigten Experten.
    Ich bin dankbar für jede Einschätzung und Verbesserungsvorschlag.


    symBadische Grüße
    Markus

    Hey verehrte Forumsnutzer,


    bei uns hat "Daisy" in der Nacht von Freitag auf Samstag ungewöhnlich stark den Schnee in jede Ritze reingepustet.
    Der werte Nachbar hatte die Freude, daß ihm der Wind durch die First-Betonziegel am Carport mit Zwischendecke, den Schnee reingeblasen hat.
    Die komplette Firstpfette lag voll Schnee und unter der Firstpfette lag ein Meter breit der Schnee auf Holz und Werkzeug.
    Da das Dach unisoliert ist und auch keine Unterspannbahn eingebaut ist, konnte sehr schön an jeder noch so kleinen Ritze der Betonpfannen eindringender Schnee beobachtet werden.
    ....war schon beeindruckend, wie jede Ritze vom Wind ausgenutzt wurde.


    Zitat von henrymaske


    Da werde ich nach dem ersten Schnee gleich mal gucken gehen - mal sehen wer den Schnee nach oben schiebt :mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    Gruß Rolf


    Und? was hat die Suche ergeben?


    symBadische Grüße
    Markus