Beiträge von hunny

    Hallo,
    als odie Daten für die Dachneigungen habe ich den Bauplänen herausgesucht. Das sollte da doch stimmen oder?


    Hier noch mal die Bilder gerade ebend gemacht






    Die Bäume sollten weit genug weg sein. Werde mir gleich nochmal den Bauplar nehmen und nach der Ausrichtung schauen. Bin gerade dabei Google E. herunter zu laden . Sorry das ich Euch soviel Arbeit mache aber ich kann es nicht besser :oops:

    Guten Morgen,
    da bin ich wieder. Habe ebend mal die Fotos gemacht:
    Hier mein Carport. Dachneigung laut Bauzeichnung 38 Grad



    Das ist mein Hausdach. Da ich ja eine Minianlage wollte hatte ich gedacht die Anlage links auf dem Dach zu platzieren. Dachneigung laut Bauzeichnung 48 Grad


    DEr Standort - ja schwierig - ich wohne in 27232 Sulingen. Wie erkläre ich denn nun in welchem Winkel mein Haus zur Sonne steht... Wenn es weiter hilft: Im Sommer habe ich ab ca 7:30 Uhr Sonne auf den Kollektoren bis ca 18:30 Uhr. :oops: Anders kann ich das nicht erklären - sorry


    Grüße Volker

    ui,ui,ui
    das hört sich für mich aber nach sehr viel Geld an! Werde wohl nochmal darüber nachdenken müssen.... Werden die Module eigendlich im nächsten Jahr günstiger oder teuer? Ich frage deshalb:

    Zitat

    lässt sich in 2010 vielleicht


    Ich gebe Euch morgen mal das Foto von meinem Haus. Wie emittel ich die WErte die benötigt werden - ich meine z.B. Standort u.s.w.

    Hallo Mr.10.000Volt,
    werde ich morgen mal machen. Habe leider kein Foto von meinem Dach und müßte morgen wenn es wieder hell ist eins machen.

    Zitat

    Bei den derzeitigen Preisen und Darlehnskosten ist die größere Anlage fast immer die rentablere

    Das glaube ich Dir sofort, nur möchte ich ebend mir dafür kein Kredit aufnehmen müssen... :roll: Deshalb hatte ich ja auch überlegt einen größeren WR zu nehmen und nach und nach Module hinzu kaufen. Geht das technisch überhaupt?


    Grüße Volker

    Zitat

    die Option, sich unabhängiger von den Stromversorgern zu machen und kann zudem dabei die EEG-Vergütungen nutzen und so sein Projekt auch wirtschaftlich auf solide Beine stellen.


    das trifft mein Vorhaben genau auf den Punkt :!:


    Nun kann mir jemand vielleicht auch dabei helfen wie ich das bewerkstellige.... :roll: mit der Foren suche und Eigenverbrauch komme ich da nicht recht weiter

    Hallo und Danke für die Antworten!


    Nun muss ich dann auch mal Antworten... :wink:


    Zitat

    Also nochmal, was ist dein Plan? Warum 1000 kWh/Jahr?

    Diesen Floh hat mir mein Elektriker ins Ohr gesetzt weil er sagt das währe eine gute Ergänzung zu meiner Windmühle. Es war mal angedacht die 1000 kw/ Anlage mit über den Wechselrichter meiner Windmühle mit laufen zu lassen. Dadurch ist auch der Gedanke erst in mir gereift. Ich habe auch schon mal ein Angebot für so eine Kleine Anlage erhalten .In diesem Angebot sollte die Anlage dann 2600 Euro kosten.
    Gerade diese 2600 Euro finde ich so interessant. Das kann man so bezahlen und muss sich kein Geld leihen.


    Zitat

    Da du dich als jemanden beschreibst, der sich noch nicht so intensiv mit PV beschäftigt hat, weiss ich jetzt nicht, ob du technisch überdurchschnittlich versiert bist und dir ein kleines "Projekt" vorschwebt, oder ob du einfach aus derzeitiger Unkenntnis der Rahmenbedingungen einfach mal hören wolltest, "wie die Dinge" so liegen....


    Ich bin kein Genie :mrgreen: ich würde sagen letzteres trifft es so halbwegs!


    Zitat

    Dir schwebt eine "Inselanlage" vor

    Nein - die würde ja nicht einspeisen oder?



    Grüße Volker

    Hallo Glu,
    ich wollte die Anlage wirklich nicht zum Geld verdienen sondern nur für den Eigenbedarf. Ich denke mir dabei mich einfach nur etwas unabhängiger von den Stromversorgern zu machen. Ich habe einen Stromverbrauch von ca. 3000 KW/h pro Jahr.
    Zur Zeit habe ich Sonnenkollektoren für Warmwasser installiert. Eine kleine Windmühle zu Stromerzeugung auf dem Dach. Da diese aber viel zu wenig Strom erzeugt kam mir die Idee einer Kleinen PV Anlage. Ich bin ebend ein Freund der alternativen Energieerzeugung :roll:
    Grüße Volker

    Hallo Forum und frohe Weihnachten,
    ich bin absolut neu hier und hoffe das ich meine Frage ins richtige Forum gestellt habe....


    Ich würde gerne eine kleine Photovoltaikanlage auf mein Haus bauen. Es soll eine Minianlage sein die wirklich nur ins Hausnetz einspeist. Ich dachte da so an 1000 KW/h im Jahr. Leider habe ich überhaupt keine Ahnung wo man soetwas kauft und wie ich das nun anfange. Die Anlage sollte vom Wechselrichter so ausgelegt sein das wenn man mal etwas Geld über hat noch weitere Module nachsetzen kann. Ich hoffe ihr könnt mir auch bei einer solchen Minianlage helfen. :danke: Würde mich sehr freuen. Grüße Volker