Beiträge von Luke

    Zitat von phenning


    Dein Vergleich hinkt aber trotzdem - nicht nur wegen der geografischen Beite des Labors, sondern vor allem wegen seiner Meereshöhe von 1829 Metern. Rechne mal aus, wieviel weniger Streuung das ausmacht ...


    Und schon da hast Du einen diffusen Anteil von einigen Prozent....


    ...yepp, vielleicht sogar d'accord...
    ...ich habe keine wirkliche Meinung zum realistischen Diffusanteil...
    ...für mich gilt 'diffus' als 'nicht schattenwerfend'...
    ...hier 7 Diffus-Sensoren mit beeindruckender Streubreite an einem
    Standort mit beeindruckend geringem Air-Mass...




    mir geht es um die möglichen 1kWp/m² im Februar...
    :twisted: ...von mir aus auch als 100% Diffusanteil... :twisted:


    ...ich würde Wiese die Module sofort abschwatzen, wenn sie tatsächlich bei 806 Wp/m²
    den Wechselrichter ausreizen... :wink:



    Luke

    klar, es gibt nahezu beliebige Zweifel an der Präzision von Messeinrichtungen...


    ...jedenfalls gehe ich davon aus, dass die mittags max. Global-Strahlungsleistung der Sonne
    auf 40° - 50° geneigte (Süd-) Modulflächen an Februar / März-Tagen,
    bei möglichst artefaktfreiem Himmel,
    höher ist als im Juni / Juli....
    ...alle die jetzt aufheulen...ich spreche von der Leistung, nicht von der Energie...


    immerhin ist die Erde Mitte Februar noch ca. 4 Millionen Kilometer näher an
    der Sonne als in ihrem Apheldurchgang Anfang Juli...
    ...ob das was ausmacht??


    ...das Solar Radiation Research Laboratory (BMS) befindet sich am Fuß der Rocky Mountains in
    1829m Höhe nicht weit von Buffalo Bills Grab, also etwa auf der 'Höhe' von Madrid...
    ...klar, viel südlicher als Karlsruhe, jedoch wesentlich nördlicher als Quito... :wink:


    ...am 19. Februar 2008 erreichte der mit 40° Elevation nach Süd ausgerichtete Sensor PSP
    maximal 1150 Watt globale Strahlungsleistung bei parallel gemessenen 1050 Watt Direktstrahlung
    des NIP ...AM 0,25!!; Albedo 0,18
    ..am 22. Juli 2007 waren es nur 1050 Wp Globalstrahlung des PSP bei nur 950 Wp Direktstrahlung
    des NIP... AM 0,02!!; Albedo 0,18



    zur Problematik der Messung diffuser Strahlung erhält man bei NREL übrigens durchaus Erleuchtung...
    ...hab' aber keinen Bock darauf einzugehen...bleibe 'türlich bei meinen 1000 Wp/m²
    auf Wieses Dach... :lol:


    Luke

    sorry, ich noch mal... :oops:


    ...'türlich bleibe ich bei meinen 1000 W/m²... :lol:
    ...im vollen Bewußtsein meiner 'Hemdsärmlichkeit'.. 8)


    ...mein Tip, beachtet das posting von sandbank doch mal genauer...
    ...und stellt Euch einen nahezu artefaktfreien Himmel in Colorado vor..
    ...wenn ihr dann noch auf I-V's excellenter link etwas spielt,
    könntet ihr nachfolgendes Diagramm erstellen...
    ...welches im Prinzip auch für Karlsruhe gelten dürfte...
    ...und IMO alle Unklarheiten beseitigt... :wink:




    Luke

    nicht vergessen...Wechselrichter-Wirkungsgrad (4750 W eingespeiste Wechselstromleistung!)
    Temperaturkoeffizient...
    ...also ich bleibe bei meinen 1000 Watt/m² :wink:


    ..und geh jetzt in die Heia...


    Luke

    Hi Peter,


    sehe ich in etwa genau so...


    Hi phenning...


    ...verstehe "Zenit" per definitionem als "Scheitelpunkt"
    ...erreicht die Sonne jeden Tag (auch wenn man's nicht sieht)


    ...aber ich möchte in diesem Forum nicht mehr rabulieren...


    ...hab' mich nur etwas gelangweilt, weil dem Parallelforum dicht ist...
    ...hoffentlich ist ihm nichts zugestoßen...


    ...aber vielleicht erklärst Du, phenning, mir bitte noch das Zustandekommen von
    4,75 kW eingespeister Leistung bei von Dir errechneten 808 kWp eingestrahlter Leistung


    ...vielleicht noch zum Unterschied Leistung und Energie:
    ...Wiese spricht in seinem posting von einer Leistung...(Einheit: W :oops: )
    ...cephalotus von der Energie... (Einheit Wh :oops: )
    ...und Du von Beidem... :?:
    ...selbstverständlich wohl differenzierend... 8)
    ...hoffe ich doch... :wink:


    ...also, bitte nochmals um Entschuldigung für meine unqualifizierten postings...
    und verabschiede mich ganz schnell wieder...


    Luke

    Zitat von Wiese

    Würde mich schon inetressieren, ob ich was falsch mache.


    'tschuldigung das ich mich mal wieder einmische...


    ...Deine Rechnung ist schon ok, Wiese, lass Dich nicht verunsichern...
    ...den phennigschen Streulichtanteil kann ich bei wolkenfreiem Himmel und Sonne im Zenit,
    selbst bei großem Wohlwollen für die deutsche Bildungselite, nicht nachvollziehen...


    ...Beweisführung: Solarmax 6000C speist heute Mittag 4750 W ein
    ...Dein PV Generator schafft unter Mismatchberücksichtigung und STSC bestenfalls 5,7 kWp
    (meine Annahme)
    ...Zelltemperatur heute Mittag >= 50° C bei 0,49%/°C Leistungs-TK ergeben sich:
    5,5 kWp - 12,25% = 5 kWp


    Wirkungsgrad SolarMax bei max. Leistung ca. 95%...
    ...führt zu den 4750 Watt eingespeiste P-AC...
    ...aber nur, wenn Dein Generator heute Mittag 1000W/m² erhalten hat ...


    ...da passen phennigs 806W/m² hinten und vorn nicht... 8)


    ...hier scheint mal wieder Leistung und Energie durcheinandergewürfelt zu werden... :roll:


    Luke



    ...'tschuldigung wenn ausgerechnet ich jetzt antworte...


    Zitat von Fischkopp


    Hallo, woher nehmt Ihr die Gewißheit, daß ein realer WR keine Spannungsquelle ist?


    ...genau das ist das Problem, Fischkopp...
    ...es wird eine (schlecht verständliche) Stromquelle mit einer Spannungsquelle verbunden...


    ...und wenn man die Unterschiede nicht verstehen will, geht nunmal gar nichts...


    ..Phenning, SH und vorne weg dabo haben eigentlich alles richtig und kristallklar erklärt,
    phenning sogar unter hervoragender Einbringung der Supraleitung als Verständnisbrücke...


    ...grundsätzlich gilt, dass die ideale Spannungsquelle einen sehr niedrigen Innenwiderstand hat...
    ...Folge: bei unterschiedlichster Belastung bleibt die Spannung konstant, bei Kurzschluss
    geht die Quelle kaputt ('ne Batterie ist 'ne Spannungsquelle und unser Stromnetz)


    eine Stromquelle dagegen hat einen relativ hohen Innenwiderstand, bei wechselnder
    Belastung schwankt die Spannung wie ich nach 3 Flaschen Dornfelder...
    ...wird die Stromquelle kurzgeschlossen liefert sie ihren Maximalstrom ohne
    kaputt zu gehen...bei 0 Volt Ausgangsspannung...
    ...ein PV Modul ist eine Stromquelle...


    ...und ein Wechselrichter, wenn er am Netz betrieben wird...
    ...der Innenwiderstand eines 5 kW Brummers beträgt ca. 11,5 Ohm...
    ...der Netzinnenwiderstand liegt um 0,4 Ohm...
    ...und jetzt denkt mal neu darüber nach, was dabo, Phenning und SH Euch erzählt haben... :wink:


    Luke

    Zitat von pesoelko


    ---man muss ja nicht unbedingt "davonrennen" (auch wenn man ab und zu eines zwischen die Hörner kriegt :wink: )


    wenn Du die Hintergründe nicht kennst solltest Du
    nicht so einen Unsinn schreiben...


    Stoner


    hier kannst Du die Zitat Funktion üben...
    ...hab ich auch schon gemacht... :P


    Luke

    hi all,


    posoelko hat recht, ich lese zwar noch mit...


    (und wundere mich manchmal mächtig über Aussagen,
    die in der Historie des Forums schon x-mal richtig gestellt wurden...
    ...aber immer wieder neu und falsch angerührt werden...)


    ...aber ich bin hier nicht mehr wirklich aktiv
    (habe, wie einige wissen, 'ne Alternative gefunden)


    ...solchen Typen wie mir, die aus dem internen Kreis sogar
    in Funktion des Moderators ausgeschieden sind,
    gebührt eh nicht die Ehre des PV-Profis...


    ...wobei ich nicht verstehe, warum Moderatoren nicht auch PV-Profis
    sein dürfen, und warum einige hervoragende Profis dieses Forums
    noch keine Moderatoren sind...


    however, danke allen, die mich scheinbar in angehmer Erinnerung halten


    Luke