Beiträge von JschulzeP

    Hallo


    Wie denkt ihr über die Industrie?


    Meine Meinung ist das sie sich eine Tür offen hält indem sie selbst über die Kürzung mitbestimmt.
    Es wird auch in den nächsten Jahren Förderungen geben . Entweder direkt an die Industrie oder wie bisher über die Vergütung.
    Wenn sich die Industrie ständig sperrt und widersetzt wird man ihr die Förderung diktieren. So aber sitzt sie mit am Tisch und kann mitbestimmen!!


    Aber es ist auch klar das niemand ohne Rendite baut :!:


    Ich denke deshalb das die Bosse der Industrie noch ein As im Ärmel haben welches in Richtung Wirkungsgrad geht.


    Meiner Meinung nach haben sie schon einen Weg gefunden den Wirkungsgrad mindestens zu verdoppeln (MODULE)
    brauchen aber noch ein zwei Jahre für die Entwicklung und bringen dann , wie in der Computerindustrie ,Module auf den Markt die jedes Jahr einen 10% höheren Wirkungsgrad haben und somit können sie über Jahre erfolgreich Wirtschaften.
    WENN SIE SICH EINIG SIND .


    Dies ist meine Meinung und Theorie, und leider habe ich auch noch keine entsprechenden Artikel gefunden die dies belegen könnten.


    Aber den Tod der Solarindustrie wird es noch lange nicht geben. :wink:


    MfG Jochen

    Hallo
    Nun ja,ich denke das es für solche Vorhaben keine Kontrollinstanz gibt.
    Wo kein Kläger da kein Richter.
    Was soll man denn machen wenn es keine Firma mehr gibt die einem die Garantie bestätigt ???
    Ansonsten ist es doch auch einfach einen Aufkleber mit Seriennummer zu fertigen!
    Nach 10 Jahren erlischt die Garantie ,Module geben nur noch 50 % und der Besitzer darf diese nicht auf seine Kosten tauschen ???????


    Ich meine das man die Leistung einspeisen darf welche man bei der Bundesnetzagentur angemeldet hat.
    Die Mehrerträge können ja nur durch einen höheren Wirkungsgrad erzielt werden!
    Wenn man nun die WR tauscht und einen höhetren Wirkungsgrad bekommt soll es erlaubt sein und umgekehrt nicht??


    Man sollte diese Frage nicht aufs äußerste treiben sonst hilft nur noch ein Gerichtsentscheid.


    MfG Jochen

    Hallo Speculatius


    Sicher ein guter Preis mit Komplettmontage jedoch lange nicht die günstigste Anlage Deutschlands!


    Wir nähern uns jetzt wieder den Preisen von Anfang 2010!!!


    Ich hatte Anfang des Jahres 3 Bausatzangebote zwischen 2000,00 und 2100,00 € je kwp.


    Nun bin ich glücklicher Besitzer von 136 kw Canadian Solar+SMA in Eigenmontage inkl.Trafo für ca. 2250,00 € :lol:

    Wenn man mal definitif genaue Angebote für 2011 hätte und die RWE oder Stadtwerke etc. zeitnah arbeiten würden(weniger 4 Wochen Bearbeitungszeit) könnte ich aus dem Bauch raus Kunden bis insg. ca. 500 kw ausfindig machen . Im Bekanntenkreis versteht sich!
    Keine Ahnung warum Pv-Berlin so schwarz malt ????


    Natürlich denke ich an Preise für Bausätze bis max. 2000 € kwp


    Einige Bekannte haben sich schon ein Trafo bestellt um günstigere Strompreise zu erreichen und natürlich um vor der nächsten Degression der Vergütung richtig zuzuschlagen!


    Für die Anlagen gilt bei uns vordergründlich die Rendite und das wird sich nicht ändern .

    Hallo


    Die Gewerbetreibenden(Futtermittelhändler,Landmaschienenbranche,Verarbeitungsbetriebe,Einzelhandel,Metzger,..) die von der Landwirtschaft leben können immer mit ihrer Marge rechnen (ab 10 % Rendite!!!) ansonsten werden die Preise erhöht, wie zuletzt die Brötchen.
    Der Landwirt hat lange Jahre nur durch Wachstum auf die miserablen Preise reagieren können nach dem Motto je mehr desto billiger.Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt bei dem das Feilschen um Einkaufspreise Grenzen hat (bei Abnahme einer Lkw-Ladung Futter gibts kein Preisspielraum mehr). Zudem sind die Grenzen der Arbeitsbelastung in Bäuerlichen Familienbetrieben schon lange überschritten!!!!
    Die Pv-anlage paßt ideal in das Betriebskonzept.Aus Sicht einer langen Abschreibung bis zu 25 Jahren und einer Größe der Anlagen ab 30 kw kann von dem Gewinn eine Hilfskraft (4oo € job) beschäftigt werden und der schlaue Bauer kümmert sich in der gesparten Zeit um seine Familie :wink: .

    1. Hast du für deine "Wiese" eine Änderung im Bebauungsplan beantragt ?
    2. Wenn ja, wird es genehmigt oder muß es genehmigt werden ?
    3. Wie gehst du vor wenn es nicht genehmigt wird ?
    4. Hat Strom aus PV auch eine vorrangige Genehmigung im Außenbereich nach § 35 so wie Biogas bis 0,5 MW ?
    5. Wieviele Monate gehen ins Land bis die Genehmigung kommt ?



    Ich hoffe auch die anderen Forumsteilnehmer können sich zu den Fragen äußern !



    :danke:

    Hallo PV Berlin,


    bitte helf mir mal auf die Sprünge alles was unter "...10m weiter" steht macht für mich auch nach mermaligem lesen keinen Sinn !
    Oder hast du einfach nur ein paar Wörter vergessen und ein paar Abkürzungen zu viel geschrieben :?::shock:


    :danke: