Beiträge von GreenAkku

    Wie bei allen Speichersystemen regelt das ein Dreiphasensensor, der wie ein FI Schalter in die Hauptverteilung eingebaut wird.

    Dieser ist Bestandteil aller unserer Victron Speicherpakete. Er meldet über ein Signalkabel dem Victron in Echtzeit ob ein Verbraucher auf irgendeiner der 3 Phasen Strom benötigt. Diesen stellt der Victron sofort zur Verfügung. Ist die Batterie leer oder kann nur z.B. 1 KW Strom beisteuern, dann wird der Rest aus dem Netz zugespeist.

    Greenakku macht mehrmals pro Jahr Umfragen bei ca. 300000 Kunden in den jeweiligen Kundengruppen. Es gibt Umfragen zu Solarspeichersystemen, zu SelfPV Anlagen, zu Solarthermieanlagen, zu mobilen PV Anlagen und zu Liontron Batterien im mobilen Einsatz.


    sportyPferd : Bitte melden Sie uns den Fall wenn Sie einen VNB oder einen Anwender kennen, der wegen einer SelfPV Anlage Sanktionen erfahren hätte.

    Wo im Haus Sie den Victron installieren ist völlig gleich. Er muss lediglich eine ausreichend dimensionierte AC Leitung zur Unterverteilung des Hauses haben.


    Wir haben Kunden die den Multiplus 2/3000 an eine gewöhnliche Steckdose mit 3 x 1,5 mm² angeschlossen haben.


    Das funktioniert zwar da in D an diese Leitung 16A (3600W) angeschlossen werden dürfen, ist aber auf Dauer nicht zu empfehlen, da der Victron auch kurzzeitig Überlast verträgt.


    A

    Das ganze 600W Steckersolar Ding in Deutschland ist absolut unausgegorener Käse und hält trotz teilweise vereinfachter Anmeldung bei einigen VNB immer noch mehr Anwender von der Installation ab, als es dazu animiert. Aber das war ja auch der Zweck dieser Übung.


    Wir haben mittlerweile über 100000 dieser Kleinanlagen verkauft und ca. 90 % werden ohne jegliche Anmeldung betrieben.


    Nach wie vor ist uns kein einziger Fall bekannt, wo ein VNB oder gegen einen Anwender erfolgreich etwas unternommen hat.


    Deshalb ist der Beitrag von Seppelpeter absolut nachvollziehbar.

    "ie baugleichen Modelle von Infinisolar, Effekta, EASun etc.pp."



    Diese vor ca. 10 Jahren von Voltronic entwickelten Produkte haben als 5000VA Version einen Leerlaufverbrauch von ca. 60W.


    Das sind 1,5kWh pro Tag also ca. 550 kWh pro Jahr. Das ist nach heutigem Stand der Technik nicht mehr zu empfehlen.

    Ein Victron Multiplus 2 bietet alles was Sie brauchen, natürlich ohne Solar und Batterie. Damit können Sie entweder eine Insel, oder eine Umschalt -Halbinsel oder auch eine Zuspeiseanlage ( was fehlt wird netzparallel zugespeisst) relativ einfach bauen.


    Für eine Zuspeiseanlage brauchen Sie noch einen Dreiphasensensor und auch der kommt von Victron. Und das ist völlig legal und tausendfach eingesetzt.


    Die Kommunikation zwischen Victron und second live Lithium Battery inkl. BMS müssen Sie selbst realisieren.