Beiträge von FelzenSolar

    Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie EV


    hat eine Seite eingerichtet auf der eine einfache und unbürokratische
    Nutzung von "Klein Solaranlagen einfach in die Steckdose für Jedermann"
    gefordert wird.


    Dies ist in unseren Nachbarländern Holland Schweiz Österreich
    seit längerem Standard. Dort kann jeder PV Module bis
    0,6KW (600Watt Leistung) einfach und unbürokratisch direkt
    an jede Haussteckdose anschließen.


    In Deutschland soll jetzt aber diese einfache und unbürokratische
    Nutzung kleiner Solaranlagen durch eine neue VDE Norm erschwert werden.


    Wer weiß wie nahe die Vorstandsmitglieder des VDE der Stromwirtschaft stehen und teilweise
    auch bei Stadtwerken und Netzbetreibern beschäftigt sind, den wundert das nicht.


    Diese neue VDE Richtlinie kann noch verhindert werden, wenn ausreichend öffentliche Proteste
    erfolgen.


    DGS Seite mit Petion:
    http://www.pvplug.de/


    Link zur DGS Petition bei Facebook:
    https://www.facebook.com/pages…nergie-eV/319950984815277

    Der taiwanesische Mutterkonzern von Voltronic FSP


    http://www.fsp-group.com.tw/


    der seit vielen Jahren in Deutschland mit seinen Computernetzteilen und anderen Elektronokkpmponenten vertreten ist, vertreibt diese Wechselrichterserien unter der Marke FSP von der Niederlassung Mönchengladbach nach ganz Europa.


    Hier der Link zu FSP-Solar: http://www.fsp-solar.de/


    Durch die FSP eigene Mod-Bus Lösung kann der Hybrid Power Manager so viel Strom, wie die Last gerade braucht, ins Netz liefern, um die Last zu versorgen. Der übrige Strom vom PV Modulen kann wahlweise ins Netz einspeisen oder nicht.


    Das Besondere an FSP ist die dreijährige Gewährleistung. In dieser Zeit wird bei technischen Fehlern sofort ein
    Ersatzgerät an den Kunden verschickt. In den Karton wird dann das defekte Gerät gepackt und an FSP
    Service nach Mönchengladbach verschickt.

    Skeptisch sehen das vor allem die Versorger, die dann weniger Strom verkaufen.
    Skeptisch sehen das auch die obrigkeitsgläubigen und generell ängstlichen Zeitgenossen


    Der Rest sieht das eher locker.......

    Verkäufer MPP Solar behauptet in EBAY:


    Versand aus Deutschland, alle Importabgaben in die EU bezahlt. Das scheint so nicht zu stimmen:


    Negative Bewertung in EBAY:


    Kein versand aus de, zoll auf vollen ebay preis, kein entgegenkommen!
    ufer: f***f

    MPPT Solar Laderegler Solarreglar max 25A 300w 12v LCD regulator controller (Nr.161921523863)

    Wenn hier Geräte von MPP wie z.B. PIP48 empfohlen werden,


    http://www.ebay.de/itm/1319387…=1094954663686&rmvSB=true


    dann bitte auch darauf hinweisen
    dass dies Eigenimporte aus Taiwan sind, auf die noch die deutsche MWSt. in Höhe von 19% und auch noch Zoll bezahlt
    werden müssen.


    Außerdem bestehen keine Garantieansprüche nach deutschem Recht und einen deutschen Service
    gibt es auch nicht.


    Das Teil dann wegen einem Defekt nach Taiwan hin und zurück zu senden, ist sicher nicht unmöglich,
    aber vielleicht nicht der beste Weg und man sollte dann eventuell gleich 2 Stück kaufen um im Fehlerfall einen in Reserve zu haben.


    Ob dies dann im Endeffekt besser ist, als direkt einen Victron oder einen dem MPP baugleichen Effekta mit
    Produktverantwortung in Deutschland zu kaufen, muß jeder selbst entscheiden.