Beiträge von FelzenSolar

    Sorry Leute, ein nicht Bleibatterie Kundiger bekommt doch einen Riesen Schreck wenn er

    Eure Beiträge zu den vielen Maßnahmen liest, die erforderlich sind um einen Blei Akku in einer Solaranlage

    mit zyklischer Belastung am Leben zu halten.


    Liesst doch selbst noch einmal diesen Beitrag und die Aussagen, die hier gemacht werden.


    Dann versetzt Euch mal in einen Bleibatterie unkundigen Menschen.



    Blei gehört heute in der breiten Masse nicht mehr in eine zyklisch arbeitende Solaranlage. Dabei ist es auch egal ob es OffGrid oder OnGrid ist.


    Es sagt aber niemand , dass mit einer guten Blei Batterie eine Anlage nicht über lange Jahre arbeiten kann.


    Nur möchte die Masse der Anwender eine Technologie nutzen, ohne den Zwang zum Batteriefachmann werden zu müssen.


    Die Mehrheit der Anwender zahlt gerne etwas nehr für die Investition , wenn sie mit einer anderen Technik sich um all diese Details nicht kümmern braucht.


    Dies ist der Tod von Blei in solarbetriebenen Zyklensystemen. Und der kommt immer schneller.


    Dass dies den Blei Batterie Fans (Spezialisten) nicht gefällt, leuchtet ein. Nutzt aber nichts. Manche Bewegungen sind nicht aufzuhalten.


    Den Fotografen hat es vor einiger Zeit auch nicht gefallen auf ihren Film zu verzichten und auf eine digitale Kamera umzusteigen.

    Dazu benötigen Sie zusätzlich zur Balkonanlage noch einen 40A MPPT Laderegler, einen 12V 1000W Wechselrichter eine 12V 100A Batterie und einen Umschalter der die Solarleistung zum Laderegler bringt.


    Kostet in "China billig" und kurzlebig ca. 500Euro und in vernünftig z.B. Victron ca. das doppelte


    Damit die Batterie immer voll ist und lange lebt, muß noch ein kleiner Automatiklader permanent

    auf Netzstrom angeschlossen werden.

    Bei dieser Konstellation würde ich jeweils 4 x 100 Watt an einen Mikrowechselrichter Eingang anschließen.


    Dies natürlich in 2 Gruppen, so daß eine Spannung zwischen 36 und 45 V am Wechselrichter ankommt.


    Das ergibt dann 3 MPPT Regelkreise an 3 unterschiedlichen Mikro Wechselrichtern und 3 AC Ausgänge außen auf dem Dach, die dann sehr einfach zu einemAC Kabel zusammengeführt werden können.


    Dabei ist es egal welcher Mikro Wechselrichter verwendet wird.

    Leute mir fällt kein Grund für große Emotionen im Zusammenhang mit Bleibatterien ein.


    Das scheinen aber nicht alle so zu sehen, was aber doch auch nichts besonderes ist.


    In 5 Jahren werden vielleicht noch Starterbatterien auf Bleibasis eingesetzt werden.


    Gabelstapler werden auch noch etwas länger mit Blei fahren, weil erstens dort Gewicht

    gebraucht wird und zweitens die regelmäßige Wartung am Ladegerät der Technologie

    entgegenkommt.


    Alles andere wird mit neueren Technologien versorgt werden.