Beiträge von zooom

    Ich hänge mich da mal kurz dran: Mein Plenticore plus zeigt im Display nur Einspeisen und wechselt nicht zur IP Adresse unten links, der Zweite macht das immer.

    Würde gern ein Update aufspielen, aber ich kenne die IP Adresse des WR nicht.

    Beim anderen WR hat es nach einigen Anlaufschwierigkeiten gestern geklappt, aber da hatte ich ja auch die IP Adresse ablesn können.

    Beim Smart Schnarchlader ist der Umbau Schuko auf CEE blau empfehlenswert, dann gehen die 3,6kW der höheren Stufe problemlos. Der hat keinen Temperatursensor im Stecker, aus dem abgeschnittenen Schukostecker mit Kabelstück hab ich mir dann einen Schuko / CEE Adapter gemacht.

    Die CEE blau können die 16A locker, was bei Schuko durchaus kritisch sein kann.

    Zwar OT, aber manchmal hilfreich.


    vor nicht allzu langer Zeit als unrealistisch und unrentabel apostrophiert wurde.

    Na, da musst Du aber schon ein Weilchen in die Vergangenheit gehen...

    In meinem Alter verschieben sich die zeitlichen Relationen dann schon etwas...

    Was aber nix daran ändert, daß das, was ich geschrieben habe, stimmt. Meinungsbildung wird nun mal auch von diversen Beeinflussungen geprägt, und daß speziell unsere Stromindustrie vor 20 Jahren sehr erfolgreich darin war, ihre Pfründe zu verteidigen, sollte man nicht vergessen.

    Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich diese Art von Unkerei und Bashing nicht nachvollziehen kann, speziell in einem Forum, das auf eine Form von Energieumsetzung spezialisiert ist, die noch vor nicht allzu langer Zeit als unrealistisch und unrentabel apostrophiert wurde.

    Das Gleiche ist mit Tesla passiert, nur daß Tesla halt ausreichend Substanz hatte, um die Entwicklung konsequent und schnell voranzutreiben.

    Jetzt über Ideen herzuziehen, die sich vielleicht von der Entwicklung her überlebt haben, ist schofel. Daß unsere so hochgelobte Automobilindustrie u.a. auch durch erhebliche Subventionen endlich aus dem Tiefschlaf erwacht ist und jetzt mit mehr oder weniger Erfolg aufholt, das kann man den Leuten von Sono nun wirklich nicht ankreiden. Hätte man das Projekt mit ähnlicher Vehemenz (und unseren Steuergeldern) gefördert, sähe es vielleicht schon anders aus.

    Aber man hat ja lieber die notleidende Verbrennerproduktion mit ihren Milliardengewinnen unterstützt mit Miiliarden für Batterieforschung und dubiosen Standortvergaben.

    Immerhin gab und gibt es immer noch kein vernünftiges, bezahlbares E-Auto mit Platz und vernünftiger Anhängelast.

    Dafür setzt man wie immer auf völlig übermotorisierte panzerähnliche Fahrzeuge, weil man ja speziell in Europa anscheinend ohne Allradantrieb und mindestens 200PS gar keine Existenzberechtigung auf den Straßen hat.

    Es ist halt leider nicht so, daß gute Ideeen sich auch leicht und gut umsetzen lassen, wenn man nicht eine geniale Idee milliardenschwer vermarktet hat und dann das nötige Klimpergeld in der Tasche hat. Und selbst dann zieht es sich. Die aktuellen Normen und Vorschriften für die Homologation eines Fahrzeuges sind dermaßen komplex und kompliziert, daß man das nicht mal eben so umsetzen kann, wenn Geld immer ein Thema ist.

    Man tut sich leichter mit Leichtfahrzeugen à la Microlino oder Twizzy, aber das war ja nicht das Ziel.

    Ich halte die grundsätzliche Strategie von Sono schon für beachtenswert, habe auch einen vorbestellt, aber ob wirklich was draus wird, who knows?

    So betrachtet... danke!

    Aber Du kennst Dich doch mit dem Zeug aus: FI zusätzlich in die Verteilung oder nicht?