Beiträge von P.Voltologe

    Maschinen die einen Kraftstofftank haben (Trecker, Mähdrescher, Häcksler o.ä.) oder auch Treibstofflager -speicher? Nutzungen können sich zudem über die Zeit ändern. Ich würde Verlegungen und Installationen der PV im Inneren vermeiden.


    Ich würde alles so hoch wie möglich (auf dem Dach) außen führen. WR ggf. unterhalb der Traufe (wenn kein Wasser drauf laufen kann, sonst Schutzdach) und die Montagerichtung nicht nach Süden und Westen zeigt. Wenn Innen, dann natürlich eine GFK-Platte als Montageuntergrund (hilft auf jeden Fall).

    Dann nach dem WRs auf der AC-Seite eventuell Verbindung zur bestehenden Infrastruktur suchen oder besser noch, ein Erdkabel zum Netzanschlusspunkt neu und richtig im Sandbett verlegen.

    Wenn die Scheune noch als solches genutzt wird, gilt sie als feuergefährdete Betriebsstätte und da dürfen NUR die elektrischen Anlagen betrieben werden, die für den originären Zweck der Scheune unabdingbar notwendig sind (z.B. Licht).

    Eine PV-Anlage und die dafür erforderlichen Kabelverlegungen und Betriebsmittel (WRs & Verteilungen & Absicherungen) sind für die Scheune nicht erforderlich. Erste Maßnahme, alles bleibt draußen und wird nicht Innen geführt. Alternative: man geht das Risiko und hofft in einem Schadensfall darauf, das die Versicherung hier keine Recherchen anstellt. Kann ich definitiv nicht empfehlen.

    Auch Brandschutzmaßnahmen und fachgerechte Schottungen sind von Brandschutzfirmen planbar und dann umsetzbar, allerdings eventuell nicht wirtschaftlich.

    Gefahren liegen im DC-Bereich bei Kontaktpunkten, die bei Korrosion serielle Störlichbögen ausbilden könnten. (Möglichkeiten: Anschlussdosen, Kabellagen im Stauwasser, verletzte Kabel, Steckverbindungen von verschiedenen Herstellern, fehlerhaft installierter Überspannungsschutz beim Gebäudeeintritt, oder auch fehlerhaft dimensionierte Sicherungen oder falsch gecrimpte Anschlussstecker oder Stromüberlastungen an WR-Anschluss-Ports, frühzeitige Alterung von Kunststoffen usw.).

    Grüße

    Die zwei Anfangsfehlermeldungen "Exec format error", (Zeilen 3 und 4) geben diesen Hinweis, das die zwei ausführbaren Dateieinheiten "solarview-fb" und "busybox" im vorliegenden Format nicht als solches geeignet sind.

    Dies kann sowohl durch die falsche Wahl des Update-Verzeichnisses (Fritzbox-variante statt raspberryPI) beim Überspielen als auch dem falschen Übertragungsmodus mit FTP (text statt binär) verursacht sein.

    Grüße

    Aus der Bilanz und den Informationen auf der hp ist unschwer zu entnehmen, das der Kapitalbedarf in 2018 größer ist, als die Zuführung des EK in 2017! Inwieweit 2018 Kapital zugeführt wurde oder noch wird, ist nicht bekannt UND das ist mehr als ungewöhnlich, zumal wenn man wie dieses Unternehmen, jag sehr viel Geld einsammelt von den zukünftigen Kunden..

    ...


    Da wir selbst Kredite und Darlehen vergeben, darf ich sehr wohl meine Meinung äußern, die auf mehr als 30 Berufsjahren basiert.

    Ich denke eine neutrale Meinungsäußerung ist sicher nie verwehrt und ist nicht mit der eigenen Qualifikation in einem (diesem) Thema verbunden.

    An dieser speziellen Stelle ergibt sich bei mir die Frage, warum möchte man Meinungen veröffentlichen, die unverkennbar Zweifel bei den Lesern sähen, obwohl nur Attribute/Umschreibungen wie "ungewöhnlich", " schwer zu verstehen" und "Meine Vermutung ..." verwendet werden (um nur diese eine Seite des Threads zu reflektieren).

    Wenn man nichts genaues weiß, weil Informationen fehlen, dann sollte eine tendenzielle Darstellung (so verstehe ich es gegenwärtig) der Umstände "warum", unterbleiben.

    Wenn Sonnenstevie auch noch generelle Probleme erkennt, die auf das Forum zurückstrahlen könnten, würde ich empfehlen, nur noch mit belegten Sachverhalten zu argumentieren und von Annahmekonstrukten (selbst wenn sie am Ende zutreffend sein könnten) abzusehen.

    Das Sono Motors etwas zu wenig belastbare Aussagen zum geplanten Produkt und den Grundlagen der Technik hinauslässt, ist auch meine Meinung. Ich verstehe andererseits, dass es Projektphasen gibt, in denen die (zu) frühe Veröffentlichung Nachteile einbringt. Von den finanziellen Geschäftsvorfällen verstehe ich nur wenig und ein diesbezügliches Risiko wird niemanden zwanghaft abverlangt.


    Grüße

    Eine besinnliche und erfüllte Festtagsperiode und einen gesunden und erfolgreichen Start ins NEUE JAHR (vielleicht auch mit neu sortierten Prioritäten fürs eigne Hamsterrad).

    Grüße

    Wenn es in die Realisierung der Serie gehen sollte, bin ich überzeugt, dass genau das gleiche bei den Karossen-Elementen passieren wird, wie es die in Aachen beim e-go gemacht wird. Zwischen durchgefärbtem Kunststoff und Metallhülle mit Lackstraße liegen Zehnerpotenzen im Werkzeugbau und immerhin noch Faktoren in der Fertigung. Auch in der Betriebsphase wäre man bei kleineren Blessuren mit dem Föhn schneller und Kostengünstiger.

    Grüße

    Wie die meisten, die sich mit der Sharp-NA Problematik beschäftigt haben ja sicher wissen, war bis 2010 nichts hinsichtlich aktiver Minuspolerdung gefordert. Module aus 2009 mit TL-WRs sehen heute oftmals so aus:


    Das Erscheinungsbild habe sehr oft gesehen (quer durch die Lande).


    Die traufenseitigen Dreckränder haben dabei den "Schimmelstreifen" intensiver im Überdeckungsbereich werden lassen:


    Es gibt auch ofter mal dies zu sehen (15cm-Patches), was aber fast immer durch verletzte Rückseitenfolie induziert ist:


    Aufgrund der Feuchte im Laminat ist die SK-2 natürlich futsch.


    Ich weiß nicht, ob es Zufall ist, dass gestern dieses Thema nach Jahren wieder aufploppt, aber gerade heute hatte ich eine etwas größere Ost-West-Anlage zu inspizieren.
    Grüße

    Zitat von ragtime

    Ob es jetzt für den Normalverdiener noch reicht....?


    https://youtu.be/56nISo_346g


    ....


    Nein.
    Intern ist jetzt also das Limit auf 25T€ gestiegen und das ist bei Lieferung 2020 definitiv nicht mehr state of the art. Bis dahin kommt selbst VW mit höherem Reifegrad wieder mit den Hintern hoch. Wer überwiegend in der Stadt fährt wird wohl eher den e-go aus Aachen anvisieren, da dort auch etwas solider und erfahrender entwickelt und alle Crashtests erfolgreich absolviert wurden.
    Grüße